„Inas Nacht“: Neue Staffel läuft zweimal die Woche

    Ina Müller begrüßt Tim Mälzer, Margot Käßmann und Jenke von Wilmsdorff

    Glenn Riedmeier – 22.06.2020, 20:30 Uhr

    „Inas Nacht“

    Nach einer längeren Pause meldet sich demnächst „Inas Nacht“ zurück. Ursprünglich waren neue Folgen der Kneipenshow schon früher geplant, die Aufzeichnungen wurden jedoch Corona-bedingt verschoben. Jetzt liegt allerdings der Starttermin für die mittlerweile 16. Staffel vor. Insgesamt zwölf neue Ausgaben der Kneipenshow mit Ina Müller sind angekündigt, die diesmal ohne Pause wöchentlich bis zum 12. Oktober gezeigt werden. Neu ist zudem, dass die Folgen gleich zweifach zu sehen sind: Die Erstausstrahlung findet ab dem 30. Juli immer donnerstags um 23:30 Uhr im Ersten statt – am darauffolgenden späten Samstagabend werden die Folgen dann jeweils noch einmal wiederholt.

    In der ersten neuen Ausgabe begrüßt Ina Müller in der kleinen Hamburger Hafenkneipe „Zum Schellfischposten“ den TV-Koch Tim Mälzer, mit dem sie über sein Leben und seine Einstellungen abseits seines Berufs spricht. Später gesellt sich Weinsommelier Justin Leone hinzu, der Müller und Mälzer einen Grundkurs zum Thema Wein gibt und auch den ein oder anderen edlen Tropfen mitgebracht hat. Für musikalische Unterhaltung sorgen ok.wedding und die Antilopengang.

    Am 6. August nehmen dann Theologin Margot Käßmann und Opernsänger Rolando Villazón neben Ina Müller Platz. Musik kommt von Rhodes und Alex Mayr. Am 13. August sind Schauspielerin Lisa Maria Potthoff und Reporter Jenke von Wilmsdorff (Musik: Remme und Jeremias) zu Gast, am 20. August dann Unternehmer Ralf Dümmel und Journalist Michel Abdollahi, während Joy Denalane und Tochter Musik machen.

    Die vergangene Staffel von „Inas Nacht“ im Jahr 2019 war die bislang erfolgreichste. Die ARD freute sich über einen Quotenrekord von durchschnittlich 10,3 Prozent Gesamtmarktanteil für die seit 2007 produzierte Show. Im Schnitt verfolgten die mitternächtliche Sendung im Ersten 1,23 Millionen Zuschauer. Einzelne Folgen der vom NDR verantworteten Show sahen sogar bis zu 1,7 Millionen Menschen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ich frag mich, wie das in Corona-Zeiten funktionieren soll.
      Der Laden ist ja nicht sehr groß.

      Also ohne Publikum und an der Theke sitzen dann 2 Leute?
        hier antworten
      • (geb. 1979) am melden

        2 mal die Woche ? danach braucht die Frau aber nen Entzug
        • am melden

          der 2. Termin ist eine Wiederholung
        hier antworten
      • am melden

        Eine furchtbare Frau. An der ist doch ein Kerl verloren gegangen.
          hier antworten

        weitere Meldungen