„Idefix“: Erste TV-Serie aus dem „Asterix“-Universum läuft bei Super RTL

    Familiensender kündigt neue Animationsserie für 2021 an

    Vera Tidona – 13.11.2020, 12:27 Uhr

    Neue Animationsserie „Idefix“ aus der „Asterix“-Reihe

    Neben den beliebten „Asterix und Obelix“-Comics und -Filmen erhält nun der kleine und treue Begleiter von Obelix seine eigene Serie: „Idefix“. Super RTL kündigt für nächstes Jahr die neue Animationsserie für Kinder als erste TV-Serie aus dem „Asterix“-Universum an, nach den kultigen Comics von René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo.

    Die Serie zeigt den kleinen Vierbeiner Idefix mit seinen ersten eigenen Abenteuern, bevor er zwei Jahre später erstmals auf Asterix und Obelix trifft: Wir schreiben das Jahr 52 vor Christus, die gesamte Heimat von Idefix ist von Römern belagert … Die gesamte? Nein! Eine Gruppe unbezwingbarer Tierfreunde, angeführt von Idefix, widersetzt sich den Eindringlingen immer und immer wieder … 

    Produziert werden zunächst 52 Episoden von je elf Minuten Länge, die den typischen Humor und die bekannten Motive der Abenteuer der wagemutigen Gallier aufgreifen wird und sie kurzerhand in die Tierwelt überträgt. Freuen darf man sich zudem auf diverse Gastauftritte von bekannten Figuren aus den Comics und Filmen. An der neuen Produktion für den öffentlich-rechtlichen Fernsehsender France Télévisions, beteiligt ist der französische Hachette-Verlag der Comics gemeinsam mit Super RTL.

    Super RTL-Geschäftsführer Claude Schmit bestätigt: Asterix und SUPER RTL verbindet eine lange Erfolgsgeschichte. Wann immer die Filmklassiker bei uns im Programm laufen, begeistern sie Familien in ganz Deutschland und sorgen stets für fantastische Einschaltquoten. Ich bin mir sicher, dass auch Idefix’ Abenteuer unsere Zuschauer fesseln werden!

    Die „Asterix“-Comics von Autor René Goscinny (1926–1977) und Zeichner Albert Uderzo (1927–2020) erschienen erstmals im Jahr 1959 und gehören bis heute zu den erfolgreichsten französischen Comicserien. Wenige Jahre später entstand mit „Asterix, der Gallier“ der erste Zeichentrickfilm, viele weitere Zeichentrick- und Realfilme mit Gérard Depardieu fürs Kino sollten folgen.

    Nach dem Tod von René Goscinny übernahm zunächst der Zeichner Albert Uderzo auch die Funktion als Autor. Die Comicserie wird inzwischen von Didier Conrad als Zeichner und Jean-Yves Ferri als Texter fortgesetzt. Die neue Serie erscheint zum 60. Geburtstag der Comicreihe.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      11 Minuten Länge...das ist scheinbar wirklich "in" heutzutage.
      • am via tvforen.demelden

        frager schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > 11 Minuten Länge...das ist scheinbar wirklich
        > "in" heutzutage.

        Finde ich sehr angenehm. Viel besser, als diese Shows, die "heutzutage" dreieinhalb Stunden dauern!
      • am via tvforen.demelden

        Gehaltvolle Geschichten finde ich kann man eher mit 25 Minuten erzählen. 11 Minuten Filmchen erinnen mich eher an Fast Food Geschichten a la Tom und Jerry....

        Ich fühlte mich auch erinnert an Die Biene Maja Neuflage die auch nur 12 Minuten dauern. Da hiess es das dies die modernen Sehgewohnheiten sind.....Und ich frage mich immer noch warum das so ist....

        Shows schaue ich nicht mehr an, aber auch ich finde es seltsam dass die jetzt alle so lange dauern.
      • am via tvforen.demelden

        Naja, Idefix hört sich für mich jetzt auch nicht nach der großen plotgetriebenen Serie an. Man kann von ausgehen, dass die Zielgruppe bis 5 Jahre sein wird und da sind 11 Minuten halt das Maximum.
    • (geb. 1976) am melden

      Ganz ehrlich, sowas kann doch nur vor die Hunde gehen. Asterix und Obelix kann man nicht in die Tierwelt Adaptieren - Unrealistisch und Unglaubwürdig
        hier antworten
      • (geb. 1990) am melden

        Wenn 1959 der erste Comic erschien, dann war doch der 60. Geburtstag schon im letzten Jahr. Oder hab ich grad einen Denkfehler?
        • am melden

          Tja, Veras Taschenrechner scheint wohl kaputt zu sein. :-D
        hier antworten

      weitere Meldungen