Halloween-Special für „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“

    Süßes oder Saures in der ARD-Vorabendserie

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 01.10.2019, 14:56 Uhr

    Das Johannes-Thal-Klinikum ist in Halloween-Stimmung – Bild: ARD/Jens Ulrich Koch
    Das Johannes-Thal-Klinikum ist in Halloween-Stimmung

    Süßes oder Saures? In US-Serien sind Halloween-Specials keine Seltenheit und äußerst populär – man denke etwa an die kultigen „Treehouse of Horror“-Folgen der „Simpsons“ oder die jährlichen Halloween-Episoden von „Roseanne“. Ungewöhnlicher ist da schon, dass es in einer deutschen Serie eine Sonderfolge anlässlich dieses Brauchtums gibt – und noch erstaunlicher ist die Tatsache, dass es sich um „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ handelt. In der Vorabend-Ärzteserie wird es in diesem Jahr erstmals ein Halloween-Special geben, das passend am 31. Oktober um 18.50 Uhr ausgestrahlt wird.

    Das Ärzteteam des Johannes-Thal-Klinikums in Erfurt kann sich auf ein turbulentes Halloween gefasst machen: Beim alljährlichen Kürbisfest zieht sich Florian Schindler (Bruno Bruni) eine tiefe Schnittwunde am Unterarm zu. Er macht es dem Ärzteteam um Dr. Matteo Moreau (Mike Adler) und Tom Zondek (Tilman Pörzgen) allerdings nicht einfach, denn plötzlich verschwindet er spurlos.

    Eine Frau, die mit Sprachproblemen und Atemnot vor die Füße von Dr. Marc Lindner (Christian Beermann) und Julia Berger (Mirka Pigulla) fällt, sieht hingegen fast so aus, wie man sich eine Hexe vorstellt. Offensichtlich hat sich die Naturheilerin an einem selbstgebrauten Kräuter-Trunk vergiftet. Wolfgang Berger (Horst-Günter Marx) organisiert währenddessen ein Süßes-oder-Saures-Event. Sein Plan, den Kindern zuckerfreie Süßigkeiten anzudrehen, geht jedoch nicht ganz auf … Halloween-Fan Ben Ahlbeck (Philipp Danne) versucht hingegen das Team davon zu überzeugen, mit ihm auf die nächtliche Halloween-Party zu gehen – natürlich verkleidet. Ob die jungen Ärzte das mitmachen werden?

    „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ ist eine Produktion der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Seit Mitte Juli sind neue Folgen der fünften Staffel immer donnerstags um 18.50 Uhr im Ersten zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1970) am melden

      @ musikrob2806 - Die ganze Serie ist unrealistisch. Meine Frau schaut die Do immer an und ich bekomm immer die Krise bei der Serie. Ich war schon oft in Krankenhäusern, ob als Patient oder als Besucher. Aber diese Serien-Klinik hat ja nur 1 Bettzimmer und wenn mal 2 Bettzimmer im Bild sind ist auch nur eins belegt. 3 Bettzimmer kennt die Serien-Klinik ja nicht. Dann die Farben an den Wänden. Habe noch nie ein Krankenhaus gesehen das ausser der Farbe "Beige" andere an den Wänden hat. Der Fußboden mit Laminat,nee is klar. Die Zimmer sind der Hammer, seit wann haben Zimmer Glasscheiben wo man vom Zimmer aus auf den Flur sehen kann bzw. wo Herr und Frau Kunz in die Zimmer sehen können. Und seit wann kann man die Zimmertüren von innen abschliessen. Und Moderne Möbel auch mal ein Sessel, neee is klar ! Und wie oft am Tag die Ärtze zu einem ins Zimmer kommen ist sagenhaft. Bei den Realen Patienten kommt der Arzt nur einmal am Tag und das nur von Mo bis Fr und das bei der Visite !!
        hier antworten
      • (geb. 1991) am melden

        Aber Betty fehlt.
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Wie unrealistisch.
          • am via tvforen.demelden

            Erinnert mich ein bißchen an die Folge "Nachtwache" von "Bettys Diagnose".

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen