„GZSZ“: Diana Staehly („Stromberg“, „SOKO Köln“) steigt ein

    Tobias Evers’ verschollene Ehefrau taucht auf

    Glenn Riedmeier – 22.02.2021, 15:32 Uhr

    Diana Staehly spielt Melanie Evers

    Überraschender Neuzugang bei Deutschlands Daily-Soap Nummer 1: Diana Staehly steigt bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ ein. Die Kölner Schauspielerin, die als Tanja Steinke in „Stromberg“ einem größeren Publikum bekannt wurde, wird bei „GZSZ“ alles auf den Kopf stellen. Denn sie taucht als verschollene Ehefrau von Tobias Evers (Jan Kittmann) auf. Ihren ersten Auftritt hat Staehly bei „GZSZ“ in der Folge 7207, die am 2. März bei RTL ausgestrahlt wird. Bereits ab dem 23. Februar liegt sie vorab bei TVNOW auf Abruf bereit.

    Melanie Evers ist die verschollen geglaubte Ehefrau von Tobias, die acht Jahre lang im Koma lag. Für diese Rolle musste sich Diana Staehly besonders vorbereiten: Die Herausforderung in der Vorbereitung auf meine Rolle war, eine Frau zu mimen, die acht Jahre nicht gesprochen hat, sich nicht eigenständig bewegt hat und zudem nicht mehr weiß, wer sie ist. Dazu musste ich genau recherchieren und proben, wie ich die ersten Laute von mir gebe, wie die ersten Worte zu sprechen und mit welcher Überforderung ein Mensch zu kämpfen hat, der so lange ‚auf der anderen Seite‘ war.

    Darüber hinaus musste sich Staehly in diese Form der „Unfitness“ hineinfinden. Die Vorbereitung sei auch in zusätzlicher Hinsicht anders gewesen als bei anderen Rollen, da man sich als Schauspieler immer einen gesamten Background für seine Figur schafft, sprich, das Vorleben genauestens definiert, um eine möglichst authentische Person darstellen zu können. Diese Art der Herangehensweise fiel für mich nun bei einer Frau ohne Gedächtnis weg. Die Zuschauer dürfen sich nun darauf freuen, mit Melanie gemeinsam aufzuwachen, erste Gehversuche zu starten und mit ihr ins Leben zurückzukehren.

    Für Diana Staehly ist ihr Engagement bei „GZSZ“ gewissermaßen eine Rückkehr zu ihren schauspielerischen Anfängen. Denn von 1997 bis 2000 spielte sie bereits in einer anderen RTL-Soap mit: Bei „Unter uns“ verkörperte sie Susanne „Sue“ Sommerfeld. Nachdem sie zunächst privat ausgebildet wurde, ging Staehly 2001 nach New York und lernte am Lee Strasberg Theatre Institute. Anschließend studierte sie von 2002 bis 2006 Medien- und Kulturwissenschaften.

    Von 2001 bis 2006 spielte sie in der WDR-Serie „Die Anrheiner“ als Teresa „Terry“ Roeder mit – und von 2004 bis 2014 war sie in der hochgelobten ProSieben-Comedyserie „Stromberg“ als Tanja Steinke an der Seite von Christoph Maria Herbst zu sehen. Zwischen 2007 und 2015 spielte Staehly in der ZDF-Krimiserie „Die Rosenheim-Cops“ die Rolle der Finanzcontrollerin Patrizia Ortmann. Von 2016 bis 2020 verkörperte sie dann bei „SOKO Köln“ die Hauptkommissarin Anna Maiwald.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen