„Großstadtrevier“: Jens Münchow steigt aus

    Dirk Matthies verliert seinen Partner

    "Großstadtrevier": Jens Münchow steigt aus – Dirk Matthies verliert seinen Partner – Bild: ARD/Thorsten Jander
    „Großstadtrevier“: Jens Münchow als Paul Dänning

    „Großstadtrevier“-Fans müssen sich demnächst von einem langjährigen Ensemble-Mitglied trennen. Jens Münchow, der seit sechs Jahren Dirk Matthies’ (Jan Fedder) Partner Paul Dänning verkörpert, steigt auf eigenen Wunsch aus der ARD-Vorabendserie aus. Bis Frühjahr 2018 wird er in den noch ausstehenden Folgen zu sehen sein, doch seinen letzten Drehtag hat er noch in diesem Jahr.

    „Kurz vor Weihnachten ist Schluss. Dann habe ich 96 Folgen Großstadtrevier gedreht“, so der Schauspieler gegenüber der BILD. „Das war eine Entscheidung, die nach langer Überlegung gereift ist. Irgendwann wurde mir einfach klar, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, etwas Neues anzufangen. Ich möchte neue Sachen ausprobieren, andere Rollen spielen.“ Innerhalb der Serie wird Polizeihauptkommissar Dänning zu seiner Tochter nach Schleswig-Holstein ziehen – er stirbt somit nicht den Serientod. Wer sein Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt.

    Seit 2012 spielt Jens Münchow den Streifenbeamten und alleinerziehender Vater Paul Dänning. Er wurde zum ersten männlichen Partner von Dirk Matthies, nachdem zuvor stets weibliche Partnerinnen an seiner Seite ermittelten, zuletzt Dorothea Schenck als Anna Bergmann.

    25.11.2017, 11:24 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Kult(fan)-Pete am 26.11.2017 17:47 via tvforen.de

      Die Serie ist auch leider nicht mehr so gut wie früher und es stiegen ja schon recht oft wieder Personen aus.
      Natürlich wäre es aber schön, Jens Münchow in neuen Filmen und Serien sehen zu können (vielleicht sogar auch in einer Hauptrolle ;-) ) weil er schon einen sympathischen Eindruck macht!

      Gruß

      Pete
      • Kult(fan)-Pete am 26.11.2017 19:13 via tvforen.de

        Auch erstaunlich, dass er schon sechs Jahre dabei war und ganze 96 Folgen gedreht hat!!! Die Zeit vergeht wirklich schnell!

        Gruß

        Pete
      • Sir Hilary am 27.11.2017 22:31 via tvforen.de

        Sehr schade , er ist ein echt cooler Typ ! Mut hat er , aus so einer Serie aus zu steigen ist ein hohes wirtschaftliches Wagnis . Und wie schon geschrieben , schon viele sind mit der Begründung ausgestiegen , und dann sah / seit man sie nur noch sporadisch ....

        In den USA wäre er nach 6 Jahren in einer Erfolgsserie ein gemachter Mann, aber in Deutschland....

        Gruß Sir Hilary
    • elo22 am 26.11.2017 06:45 via tvforen.de

      Und sein Partner ist er schon lange nicht mehr.

      Lutz
      • Nachdenker am 25.11.2017 12:41 via tvforen.de

        Ja sehr schade und man wird sehen oder nicht sehen ob es die richtige Entscheidung war .
        Schon so mancher ist bi einer Serie ausgestiegen und war dann fast nie mehr gesehen .
        Nachdenker
        • Sentinel2003 (geb. 1967) am 25.11.2017 11:59

          Scheisse, der naechste Ausstieg!! Mein Gott, wieviele Ausstiege muss diese Serie denn noch verkraften??
            hier antworten
          • chrisquito am 25.11.2017 11:51 via tvforen.de

            finde ich schade - er ist übrigens nicht Hauptkommissar (drei silberne Sterne), sondern Polizeihauptmeister (vier blaue Sterne)

            weitere Meldungen