„Gottlos – Warum Menschen töten“: RTL II kündigt ambitionierte Dramaserie an

    Adaption einer niederländischen Crimeserie von Produzent Marc Conrad

    "Gottlos - Warum Menschen töten": RTL II kündigt ambitionierte Dramaserie an – Adaption einer niederländischen Crimeserie von Produzent Marc Conrad – Bild: Thomas Leibig / RTL II
    Hauptdarsteller Matthias Koeberlin

    Die niederländische Erfolgserie „The Godless“ bekommt eine deutsche Adaption: RTL II produziert unter dem Namen „Gottlos – Warum Menschen töten“ einen Dreiteiler nach einem Drehbuch von Thomas Stiller. Der Sender kündigt die Serie noch für dieses Jahr an, allerdings ist der genaue Starttermin noch unklar. Die Premiere findet am 19. September auf dem Oldenburger Filmfestival statt. Im Mittelpunkt der Serie steht, anders als bei gewöhnlichen Krimiserien, der Verlauf bzw. die Entwicklung eines Konflikts, bei dem lange nicht klar ist, wer Täter und Opfer ist.

    Die dreiteilige Drama-Serie gewährt dem Zuschauer laut Sender einen Einblick in tatsächliche Straftaten, die fiktional aufbereitet wurden. Sowohl die Perspektive des Täters als auch die des Opfers soll durchleuchtet und so dem Zuschauer überlassen werden, inwieweit er mit den Protagonisten sympathisiert. Unter dieser Prämisse will die Serie, die aus den drei thematisch abgeschlossenen Einzelfilmen „Sex, Drugs & Rock’n Roll, „Auslöschung“ und „Der Polizist“ besteht, dem Zuschauer klarmachen, dass jeder Mensch dazu in der Lage ist, die Grenze zu Gewalt und Grausamkeit zu überschreiten.

    Produziert wird das Ganze von Marc Conrad („Das Experiment“). Das Drehbuch wird vom „Tatort“-Regisseur und Grimme-Preisträger Thomas Stiller geliefert, der gleichzeitig auch Regie führen wird. Als Schauspieler mit an Bord sind unter anderen Matthias Koeberlin („Kommissar Marthaler“), Jule Ronstedt, Sabine Vitua, Ralph Herforth und Antonio Wannek. Für deutsche Produktionen eher unüblich überlässt RTL II dem Produkuktionsteam rund um Marc Conrad die komplette kreative Freiheit. Der frühere RTL-Programmchef erklärt dazu: „Das ist ein rares Gut in der Branche, das man sonst nur aus den USA von Playern wie HBO oder Netflix kennt. Als der Sender uns diesen Vorschlag machte, wusste ich sofort, dass wir die besten Kreativen begeistern werden.“

    RTL II produziert die Serie zusammen mit der Bavaria Filmproduktion und Conradfilm. Inwieweit die vielversprechende Serie, dessen Original aus den Niederlanden bereits in die vierte Staffel geht, hierzulande überzeugt, wird sich noch in diesem Jahr zeigen.

    18.08.2015, 15:12 Uhr – Ashraf Splittgerber/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • haiggoh am 01.09.2015 17:35

      Stimmt, aber das hier wird von Bavaria Film produziert, also nichts mit Laiendarstellern und so ;) Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, auch wenn ich mir nicht sicher bin ob es letztendlich am Sendeplatz scheitert, weil so ein Format auf RTL2 schlichtweg vom Zielpublikum übersehen werden könnte.
        hier antworten
      • Lysander am 18.08.2015 15:27

        Klingt ein bißchen wie die britische Serie 'Accused', die sehr gut ist. Ob RTLII das aber in annähernder Qualität hinbekommen wird? Da bin ich sehr skeptisch. Produzieren die sonst nicht nur so unsägliches Zeugs mit Laienschauspielern?
          hier antworten

        weitere Meldungen