Freeform gibt Startdatum von „Beyond“ bekannt

    Erster Trailer der neuen Sci-Fi-Saga veröffentlicht

    Freeform gibt Startdatum von "Beyond" bekannt – Erster Trailer der neuen Sci-Fi-Saga veröffentlicht – Bild: Freeform
    Freeform zeigt „Beyond“ Anfang 2017.

    Im Rahmen der diesjährigen New York Comic Con hat der amerikanische Kabelsender Freeform das Startdatum für seine neue Sci-Fi-Serie „Beyond“ bekanntgegeben. Die zehnteilige erste Staffel feiert am 2. Januar 2017 ihre Premiere, gleichzeitig werden alle zehn Folgen bereits zum Start über die digitalen Plattformen des Senders verfügbar sein.

    In Zuge der Bekanntgabe veröffentlichte der US-Kabelsender auch den offiziellen Trailer zu „Beyond“:

    Im Zentrum der Handlung steht Holden (Burkely Duffield), ein junger Mann, der nach zwölf Jahren aus dem Koma erwacht. Emotional ist er noch immer ein Teenager, doch steckt er im Körper eines Erwachsenen und besitzt zudem übernatürliche Fähigkeiten. Durch die findet er sich plötzlich in der Mitte einer gefährlichen Verschwörung wieder.

    Neben Duffield gehört auch Jordan Calloway zur Besetzung, er verkörpert Holdens besten Freund Kevin. Dieser wird von Schuldgefühlen geplagt, da er an dem Vorfall beteiligt war, durch den Holden einst ins Koma fiel. Dilan Gwyn spielt Willa, die Holden vor drohender Gefahr warnt. Romy Rosemont ist als Holdens Mutter Diane zu sehen, die ihren Sohn um jeden Preis beschützen will, und Michael McGrady verkörpert Holdens Vater Tom, der sich emotional zurückgezogen hat. Jonathan Whitesell rundet die Familie als Holdens jüngerer Bruder Luke ab. Durch Holdens Schicksal ist Luke in dessen Schatten aufgewachsen, stellt nun aber fest, dass der frisch erwachte Holden weniger über die Welt weiß als er selbst.

    „Heroes“-Schöpfer Tim Kring steht hinter der Serie, daneben sind Adam Nussdorf („Once Upon a Time in Wonderland“), David Eick („Battlestar Galactica“), Steven Adelson, Zak Kadison, Justin Levy und Brian Kavanaugh Jones als Executive Producer beteiligt.

    08.10.2016, 11:31 Uhr – Dennis Braun/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen