Ernie und Bert: Schwules Paar oder „nur“ beste Freunde?

    Langjähriger Autor Mark Saltzman bringt Diskussion neu in Schwung

    Ernie und Bert: Schwules Paar oder "nur" beste Freunde? – Langjähriger Autor Mark Saltzman bringt Diskussion neu in Schwung – Bild: Sesame Workshop
    Ernie und Bert

    Mit einem Interview in der Zeitschrift Queerty hat der langjährige „Sesame Street“-Autor Mark Saltzman die Diskussion um die sexuelle Orientierung der beiden Puppen-Charaktere Ernie und Bert erneut angefacht. In Saltzmans Augen seien die beiden ein schwules Paar gewesen – einfach so, ohne große Agenda. Während sich die Vertreter zahlreicher LGBTQ-Verbände über diese „Klärung“ freuten, konterte Rechteinhaber Sesame Workshop und wiederholte ein schon früher in der Frage gegebenes Statement: Sie seien beste Freunde, besäßen als Puppen allerdings keine sexuelle Orientierung. Dabei muss man eingestehen, dass Bert und Ernie bereits 15 Jahre vor Saltzmans Beitritt zum Workshop entwickelt wurden.

    Das Interview
    In seinem Interview führte der siebenfach mit „Sesame Street“ emmyprämierte Saltzman aus, dass seine 1984 begonnen Arbeit bei der Kinderserie und insbesondere die Darstellung von Ernie und Bert von seinem eigenen Privatleben und seiner Beziehung zu seinem langjährigen Lebenspartner, Filmeditor Arnold Glassman, geprägt wurde – Glassman ist 2003 verstorben.

    Auch wenn Saltzman anfangs auf der Arbeit noch nicht geoutet war, vollzog er diesen Schritt bald, indem er Glassman auf Veranstaltungen mit Arbeitskollegen mitnahm. Seine Beziehung mit Glassman bezeichnet der Autor als ähnlich zu Ernie und Bert – er selbst eher chaotisch wie Ernie, Glassman organisiert und über das Chaos des Partners die Augen verdrehend, wie Bert. Auch Kollegen hätten die beiden als „Ernie und Bert“ bezeichnet – auch wenn hier der hochgewachsene Saltzman eher Bert ähnelt.

    Allerdings habe Saltzman das nie mit Vorgesetzten thematisiert, dieses „Ich schreibe die beiden so, wie ich es in meiner Beziehung erlebe.“ Auch sonst sei die aufklärerische und erzieherische Arbeit bei „Sesame Street“ leider eher in Sachen Rassismus erschöpft gewesen, nicht bezogen auf sexuelle Orientierung und damit einhergehende Ausgrenzung. Anfang der 2000er verließ Saltzman den Job.

    Vorgeschichte
    Im Jahr 2013 hatte die Zeitschrift The New Yorker mit einem Titelbild die Kontroverse um die sexuelle Orientierung der beiden Figuren befeuert. Unter dem Titel „Moment of Joy“ wurde ein Cover veröffentlicht, das Ernie und Bert auf einer Couch beim Fernsehen zeigt, wobei sich Ernie zärtlich an Bert anlehnt – auf dem Fernsehbildschirm ist das amerikanische Verfassungsgericht zu sehen, das damals über die Verfassungsmäßigkeit von lokalen Gesetzen entschied, in denen es um das Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen ging.

    Offizielle Antwort
    Bezogen auf die Äußerung von Saltzman twitterte @SesameWorkshop folgendes Statement: „Wie wir schon immer gesagt haben, sind Bert und Ernie beste Freunde. Sie wurden geschaffen, um Vorschulkindern nahe zu bringen, dass Menschen auch sehr gut mit Menschen befreundet sein können, die sich im Wesen sehr von ihnen unterscheiden. Auch wenn die beiden als männliche Charaktere identifiziert werden und sie zahlreiche menschliche Wesenszüge aufweisen (wie es die meisten „Sesamstraße“-Muppets tun), bleiben sie doch Puppen und haben somit keine sexuelle Orientierung.“

    Abstimmung: Ernie und Bert

    Was ist euer Bild von Bert und Ernie? (Diese Abstimmung wurde bereits beendet.)
    • 1.Sie sind asexuelle Puppen. (51,43%)
    • 2.Sie sind ein schwules Paar. (37,14%)
    • 3.Sie sind heterosexuelle Freunde. (11,43%)

    19.09.2018, 14:52 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • tiramisusi am 30.09.2018 19:22 via tvforen.de

      dass die 2 schwul sind, weiss man doch spätestens seit 79
      • Thinkerbelle am 05.10.2018 12:06 via tvforen.de

        tiramisusi schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > dass die 2 schwul sind, weiss man doch spätestens
        > seit 79

        Was war denn 79? Schubs mich mal vom Schlauch runter.
      • tiramisusi am 05.10.2018 15:50 via tvforen.de

        da gab es noch den Verein "Moral Majority" in den USA und die fanden das damals schon unanständig ...
        Wahrscheinlich sind sie nur drauf gekommen, weil zu der Zeit die Agressionen gegen Schwule sich wieder zuspitzten und gerade kirchliche Organisationen und Prediger von Gottesstrafe zeterten, weil aus immer noch unbekannten Gründen immer mehr Homosexuelle starben - der HI-Virus wurde erst 1981 bestimmt und benannt ..
        Es gab aber auch gegenaufklärung pro Homosexualität, besonders in und um San Francisco. Der Autor Mark Saltzman, der damals bereits die Scrips für Sesame Street schrieb, berichtet, dass im San Francisco Chronicle in jener Zeit ein Artikel erschien mit einer Anekdote, nach der ein kleiner Junge aus der Vorschule nach Hause kam und fragte, ob Ernie und Bert schwul wären .. offenbar hatte man die 2 im Lehrstoff als gutes Beispiel gewählt um zu zeigen, wie völlig normal es ist, wenn Männer sich lieben ...

        https://mashable.com/article/sesame-street-bert-ernie-gay/?europe=true
      • Thinkerbelle am 05.10.2018 23:06 via tvforen.de

        Dankeschön, tiramisusi!
      • tiramisusi am 06.10.2018 08:49 via tvforen.de

        dafür nichr :-)
    • Kate am 29.09.2018 03:45 via tvforen.de

      Die Sesamstraße ist eine Kindersendung. Da brauchen die Figuren keinerlei Sexualleben, egal ob Homosexualität oder Heterosexualität.
      Für mich persönlich waren Ernie & Bert Freunde auf einer Pyjama-Party.

      Kinder sollten in dem Alter keinen Kontakt mit irgendeiner Form von Sexualität haben. Sollte es im Kindergarten oder in der Grundschule Kinder geben, deren Eltern in einer homosexuellen Beziehung leben, kann man die Fragen der Kinder beantworten, warum der kleine Paul zwei Mums hat oder Lucia zwei Daddys. Gleiches würde auch gelten, wenn ein Kind die Eltern beispielsweise beim Sex erwischt oder ein Geschwisterchen im Anmarsch ist.
      Ohne konkrete Anlässe braucht es für mich keine sexuelle Aufklärung im Kindergarten oder in Kinderprogrammen.
      • U56 am 29.09.2018 15:07 via tvforen.de

        Kate schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Die Sesamstraße ist eine Kindersendung. Da
        > brauchen die Figuren keinerlei Sexualleben, egal
        > ob Homosexualität oder Heterosexualität.

        Ich denke, dass nur eine kleine Minderheit diese Diskussion tatsächlich ernst nimmt.
      • Dustin am 01.10.2018 09:40 via tvforen.de

        Kate schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Die Sesamstraße ist eine Kindersendung. Da
        > brauchen die Figuren keinerlei Sexualleben, egal
        > ob Homosexualität oder Heterosexualität.

        In unzähligen Kindersendungen haben Figuren eine heterosexuelle Indentität (und darum geht es, nicht um ein Sexualleben), da fragt niemand ob das sein muss, das ist einfach so.
        Also warum nicht Ernie und Bert als schwules Paar? Wo ist das Problem? Wäre für Kinder vermutlich sogar einfacher zu verstehen als "Eine WG bestehend aus zwei Junggesellen, die sich aus finanziellen Gründen nur eine Wohnung mit einem Schlafzimmer leisten können".
      • Dustin am 01.10.2018 09:58 via tvforen.de

        Zu spät zum editieren, also hier Teil 2:

        Kate schrieb:
        -------------------------------------------------------
        >
        > Kinder sollten in dem Alter keinen Kontakt mit
        > irgendeiner Form von Sexualität haben.

        Haben sie aber, immer und überall. Heterosexualität ist nur so allgegenwärtig das sie von erwachsenen kaum wahrgenommen wird, in wie vielen Kindersendungen treten z.B. heterosexuelle Eltern auf? Oder der ältere Bruder hat seine erste Freundin? Oder es gibt ne Hamsterhochzeit?

        > Sollte es
        > im Kindergarten oder in der Grundschule Kinder
        > geben, deren Eltern in einer homosexuellen
        > Beziehung leben, kann man die Fragen der Kinder
        > beantworten, warum der kleine Paul zwei Mums hat
        > oder Lucia zwei Daddys.

        Warum erst dann? Warum nicht von vornherein? Warum überhaupt zwischen Hetero- und Homosexualität unterscheiden. Man kann einem Kind "Eltern" auch einfach geschlechtsneutral erklären. Warum Heterosexualität erst als Normalzustand zeigen und Homosexualität erst später? Das erzeugt doch den Eindruck Homosexualität sei irgendwie falsch oder unnormal.

        > Ohne konkrete Anlässe braucht es für mich keine
        > sexuelle Aufklärung im Kindergarten oder in
        > Kinderprogrammen.

        Homsexuelle existieren! Das ist ein konkreter Anlass! Eine ganze Bevölkerungsgruppe totzuschweigen bis man es nicht mehr vermeiden kann ist problematisch.

        Überhaupt wird beim Thema Homosexualität immer unnötigerweise ein Fass aufgemacht. Das ist kein schwieriges Thema für Kinder, man erklärt es, sie sagen "Aha" und haben zwei Minuten später ne andere Frage.
      • andreas_n am 01.10.2018 15:25 via tvforen.de

        Dustin schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > In unzähligen Kindersendungen haben Figuren eine
        > heterosexuelle Indentität (und darum geht es,
        > nicht um ein Sexualleben), da fragt niemand ob das
        > sein muss, das ist einfach so.

        Man muss sich nur mal eine andere Puppenserie anschauen: In "Hallo Spencer" scheinen die Figuren sehr wohl über eine Art sexuelle Identität/Orientierung zu verfügen. Es gab einige Liebesverhältnisse (Pärchen); Verliebtsein war mehrere Male Thema...
        Ja, sogar bei den Schlümpfen ist das Thema: Das halbe Schlumpfdorf fuhr auf Schlumpfine ab (und das ist kein blöder Spruch von mir, ich könne entsprechende Folgen als Beleg raussuchen).


        Nur davon nimmt aber kaum jemand Notiz, weil es sich hier eben um Heterosexuallität handelt, die ohnehin schon allgegenwärtig ist.
      • wolle64 am 01.10.2018 16:52 via tvforen.de

        andreas_n schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Dustin schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > In unzähligen Kindersendungen haben Figuren
        > eine
        > > heterosexuelle Indentität (und darum geht es,
        > > nicht um ein Sexualleben), da fragt niemand ob
        > das
        > > sein muss, das ist einfach so.
        >
        > Man muss sich nur mal eine andere Puppenserie
        > anschauen: In "Hallo Spencer" scheinen die Figuren
        > sehr wohl über eine Art sexuelle
        > Identität/Orientierung zu verfügen. Es gab
        > einige Liebesverhältnisse (Pärchen);
        > Verliebtsein war mehrere Male Thema...
        > Ja, sogar bei den Schlümpfen ist das Thema: Das
        > halbe Schlumpfdorf fuhr auf Schlumpfine ab (und
        > das ist kein blöder Spruch von mir, ich könne
        > entsprechende Folgen als Beleg raussuchen).
        >
        >
        > Nur davon nimmt aber kaum jemand Notiz, weil es
        > sich hier eben um Heterosexuallität handelt, die
        > ohnehin schon allgegenwärtig ist.


        Und wie verhält es sich mit Kermit und Miss Piggy?

      • andreas_n am 01.10.2018 17:36 via tvforen.de

        wolle64 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Und wie verhält es sich mit Kermit und Miss
        > Piggy?

        Hatten die beiden sich nicht vor kurzem getrennt?
      • U56 am 01.10.2018 18:54 via tvforen.de

        wolle64 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Und wie verhält es sich mit Kermit und Miss
        > Piggy?

        Ich verstehe nicht, dass da die katholische Kirche noch nicht eingegriffen hat. Frosch und Schwein! Igitt! Das ist doch Sodomie!
      • andreas_n am 01.10.2018 19:02 via tvforen.de

        U56 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > wolle64 schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Und wie verhält es sich mit Kermit und Miss
        > > Piggy?
        >
        > Ich verstehe nicht, dass da die katholische Kirche
        > noch nicht eingegriffen hat. Frosch und Schwein!
        > Igitt! Das ist doch Sodomie!

        Die hätte erst was gesagt, wenn das Schwein ein Eber wäre.
      • tiramisusi am 01.10.2018 19:07 via tvforen.de

        hat sie, hat sie... in den 70ern in Gestalt der "Moral Majority" .. dieser verein schaffte es sogar, den Verkauf der der Kermit und Miss Piggy Puppe in den USA zu untersagen, weil suggeriert wurde, dass beide ein aussereheliches Verhältnis haben ... und die Ausstrahlung von Szenen mit den beiden zu verbieten ... zum Glück inzwischen aufgehoben
      • harry27 am 01.10.2018 19:15 via tvforen.de

        Nee, Bert war hat doch eher erzieherisch und vernünftig auf Ernie gewirkt. So wie ein großer Bruder. Da war doch keine richtige Liebesbeziehung.

        Ich glaub was ganz anders, die beiden sind Cousins! Ja, so schaut es aus :-)
      • Knurpsel am 01.10.2018 19:16 via tvforen.de

        Dustin schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Homsexuelle existieren! Das ist ein konkreter
        > Anlass! Eine ganze Bevölkerungsgruppe
        > totzuschweigen bis man es nicht mehr vermeiden
        > kann ist problematisch.
        >
        > Überhaupt wird beim Thema Homosexualität immer
        > unnötigerweise ein Fass aufgemacht. Das ist kein
        > schwieriges Thema für Kinder, man erklärt es,
        > sie sagen "Aha" und haben zwei Minuten später ne
        > andere Frage.


        Ich kann mir gut vorstellen daß es bei vielen so ist wie bei mir. Ich hab keine Ahnung mehr wann ich zum ersten mal von Homosexualität gehört habe. Es dürfte aber nach dem Kindergarten gewesen sein. Trotzdem bin ich und sicher auch die meisten anderen niemand geworden der eine Abneigung gegen solche Leute hat. Sie sind sicher ungewöhnlich im Vergleich zur Mehrheit aber das sind Linkshänder auch. Man sollte jeden so lieben lassen wie er will solange er keinem anderen schadet und das tun Homosexuelle nicht.
      • Kate am 01.10.2018 21:54 via tvforen.de

        andreas_n schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Man muss sich nur mal eine andere Puppenserie
        > anschauen: In "Hallo Spencer" scheinen die Figuren
        > sehr wohl über eine Art sexuelle
        > Identität/Orientierung zu verfügen. Es gab
        > einige Liebesverhältnisse (Pärchen);
        > Verliebtsein war mehrere Male Thema...
        > Ja, sogar bei den Schlümpfen ist das Thema: Das
        > halbe Schlumpfdorf fuhr auf Schlumpfine ab (und
        > das ist kein blöder Spruch von mir, ich könne
        > entsprechende Folgen als Beleg raussuchen).

        Da wäre es auch völlig normal, wenn beim Verliebtsein auch eine homosexuelle Liebe Thema wäre. Das gilt im Prinzip für jede Sendung.

        Ich persönlich finde die Sesamstraße dafür die falsche Sendung. Ich kann mich allerdings auch generell an die Sendung nicht besonders gut erinnern, wie es da generell mit dem Thema Pärchen aussah.
      • Kate am 01.10.2018 22:27 via tvforen.de

        Dustin schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Haben sie aber, immer und überall.
        > Heterosexualität ist nur so allgegenwärtig das
        > sie von erwachsenen kaum wahrgenommen wird, in wie
        > vielen Kindersendungen treten z.B. heterosexuelle
        > Eltern auf? Oder der ältere Bruder hat seine
        > erste Freundin? Oder es gibt ne Hamsterhochzeit?

        Für Kinder ist die "Normalität" doch die Familie mit Mutter und Vater, sonst wären sie nicht auf der Welt. Erst danach kommen die verschiedenen Konstellationen über allein erziehend, Patchwork und eben zwei Mütter oder zwei Väter.
        "Das doppelte Lottchen" war damals ein schwieriges Kinderbuch, weil die Eltern geschieden waren.

        Da ist es nur logisch, wenn es vermehrt die Klassiker zu sehen gibt. Wegen mir könnte es bei Sendungen für Jugendliche gerne auch mal andere Konstellationen geben. Gleiches gilt auch für Beziehungen aus unterschiedlichen Kulturkreisen außerhalb des gängigen "Romeo & Julia"-Klischees.
        Das beste Beispiel ist Harry Potter. J. K. Rowling hat im Buch die Beziehung zwischen Grindelwald und Dumbledore zwar nur angedeutet, was ja im Hinblick auf den Umfang des Buches Sinn gemacht hat, doch sie hat inzwischen bestätigt, dass Dumbledore schwul war.


        > Warum erst dann? Warum nicht von vornherein? Warum
        > überhaupt zwischen Hetero- und Homosexualität
        > unterscheiden. Man kann einem Kind "Eltern" auch
        > einfach geschlechtsneutral erklären. Warum
        > Heterosexualität erst als Normalzustand zeigen
        > und Homosexualität erst später? Das erzeugt doch
        > den Eindruck Homosexualität sei irgendwie falsch
        > oder unnormal.

        Wie ich oben schon schrieb, ist die Existenz eines Kindes "noch" an Mutter und Vater gebunden. Daher macht es Sinn dabei anzufangen.
        Ich bin generell dafür Kindern im Bezug auf Sexualität im Kindergarten (das ist für mich die Zielgruppe der Sesamstraße) so wenig wie nötig zu erklären.
        Dabei macht es allerdings keinen Unterschied, wer letztendlich die Erziehungsberechtigten sind. Gute Eltern müssen nicht die leiblichen Eltern sein und gute Eltern sind auch nicht von der Sexualität abhängig.


        > Überhaupt wird beim Thema Homosexualität immer
        > unnötigerweise ein Fass aufgemacht. Das ist kein
        > schwieriges Thema für Kinder, man erklärt es,
        > sie sagen "Aha" und haben zwei Minuten später ne
        > andere Frage.

        Wieso muss dazu immer ein Fass aufgemacht werden?

        Es ist doch völlig okay, wenn man homosexuell ist, wieso muss es dann bei so dummen Sachen Publicity geben?
        Wieso muss man bei Ernie & Bert eine Diskussion führen, ob sie schwul sind? Warum können die beiden nicht beste Freunde sein? Sherlock Holmes & Dr. Watson sind Kameraden und nicht schwul. Legolas und Gandalf sind nicht schwul, obwohl die zusammen unterwegs sind und nie eine Frau abkriegen oder erwähnen.

        Da gibt es doch so schöne, lebendige und echte Beispiele für homosexuelle Beziehungen. Im Bereich der Fiktion gab es dieses Jahr bereit "Call me by your name" oder auch "Landrauschen". Guido Maria Kretschmar ist schwul und glücklich. Ellen DeGeneres hat ihre Partnerin geheiratet.
        Ist der Gleichberechtigung von Homosexualität wirklich damit gedient, dass Figuren einer Kinderserie nachträglich von besten Freunden zu schwulem Pärchen uminterpretiert werden?
      • Kate am 01.10.2018 22:48 via tvforen.de

        Nachtrag:

        Am 11. Oktober läuft "The Happytime Murders" an. In Deutschland ist er ab 12 Jahren frei gegeben, das bedeutet, dass Kinder ab sechs Jahren in Begleitung der Eltern diesen Film sehen dürfen.

        Das kann man den Kindern auch sicher locker in zwei Minuten erklären.
      • Deckard am 02.10.2018 21:51 via tvforen.de

        tiramisusi schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > hat sie, hat sie... in den 70ern in Gestalt der
        > "Moral Majority" .. dieser verein schaffte es
        > sogar, den Verkauf der der Kermit und Miss Piggy
        > Puppe in den USA zu untersagen, weil suggeriert
        > wurde, dass beide ein aussereheliches Verhältnis
        > haben ... und die Ausstrahlung von Szenen mit den
        > beiden zu verbieten ... zum Glück inzwischen
        > aufgehoben


        Ist ein Scherz, oder?
        Denn wenn nein, dann ist es richtig schräg.

        Meine Güte, war meine Kindheit unbeschwert!
      • tiramisusi am 04.10.2018 09:37 via tvforen.de

        nein, nein ..das ist kein Scherz .. ich suche Dir dazu mal was raus
    • Styxx am 26.09.2018 16:29 via tvforen.de

      Ernie und Bert waren für mich immer 2 Kumpels die zusammen lebten. Sexuelle Orientierung spielte da niemals eine Rolle. Sesamstrasse ist heile Kinderwelt.
      • Fernsehfan am 21.09.2018 12:38 via tvforen.de

        Ich sehe Ernie und Bert eher so wie
        Felix und Oskar aus der "Männerwirtschaft"
        • wolle64 am 21.09.2018 16:45 via tvforen.de

          Fernsehfan schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Ich sehe Ernie und Bert eher so wie
          > Felix und Oskar aus der "Männerwirtschaft"


          Würde ich auch so sehen.

          Ernie noch im Teeniealter, so dass er noch ein bißchen Führung braucht.
          Bert etwa ende zwanzig.
        • Wicket am 21.09.2018 16:46 via tvforen.de

          Da kann ich mich anschließen. :)

          Gruß,
          Wicket
        • Thinkerbelle am 21.09.2018 21:35 via tvforen.de

          Ich auch.
      • Deckard am 21.09.2018 10:00 via tvforen.de

        Ich finde, das Thema ist dermaßen lächerlich (weil: wenn so gemeint - ja, gut! Wenn nicht so gemeint: Ja, auch gut!) dass man eigentlich gar nicht darauf reagieren sollte.

        Was ich hiermit eindeutig verabsäumt habe. ;-)
        • U56 am 21.09.2018 20:39 via tvforen.de

          Deckard schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Ich finde, das Thema ist dermaßen lächerlich
          > (weil: wenn so gemeint - ja, gut! Wenn nicht so
          > gemeint: Ja, auch gut!) dass man eigentlich gar
          > nicht darauf reagieren sollte.

          Der Verdacht, dass Ernie und Bert ein schwules Paar sein könnten, ist wohl nur wegen der Bettszenen aufgekommen, also wegen der Bettgespräche. Die anderen genannten Paare waren ja seltener oder überhaupt nicht im Bett zu sehen.
        • Apokalypse am 04.10.2018 11:09 via tvforen.de

          U56 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Deckard schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Ich finde, das Thema ist dermaßen lächerlich
          > > (weil: wenn so gemeint - ja, gut! Wenn nicht so
          > > gemeint: Ja, auch gut!) dass man eigentlich gar
          > > nicht darauf reagieren sollte.
          >
          Ich auch

          > Der Verdacht, dass Ernie und Bert ein schwules
          > Paar sein könnten, ist wohl nur wegen der
          > Bettszenen aufgekommen, also wegen der
          > Bettgespräche. Die anderen genannten Paare waren
          > ja seltener oder überhaupt nicht im Bett zu
          > sehen.

          "Bettszenen" haha vielleicht sollte ich mir die Serie noch mal anschauen.
          Ernie & Bert hatten doch Getrennte Betten oder ? *lol
      • Chris7 (geb. 1974) am 21.09.2018 09:58

        @Spencer: Wieso? Laurel und Hardy waren doch in verschiedenen Spielfilmen auch mit ihren oftmals "schmollenden" ;-))) Frauen verheiratet?!?!
          hier antworten
        • Spenser am 19.09.2018 23:24 via tvforen.de

          Was man alles so hineindeutet...als nächstes sagt man auch der Maus nach, dass sie ein Verhältnis mit dem Elefanten hätte ;)

          Ja...früher war alles sehr viel einfacher. In den 70er Jahren dachte niemand darüber nach, da waren die Phanatsien noch sauberer :)
          • chrisquito am 20.09.2018 00:50 via tvforen.de

            Spenser schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Was man alles so hineindeutet...als nächstes sagt
            > man auch der Maus nach, dass sie ein Verhältnis
            > mit dem Elefanten hätte ;)


            Oder der Maulwurf mit seiner Schaufel ...
          • nicki 75 am 20.09.2018 08:21 via tvforen.de

            Oder Stan und Laurel.
            Über was sich manche Leute einen Kopp machen....
          • laura moewe am 20.09.2018 10:35 via tvforen.de

            Also Stan Laurel mit sich selbst? :-)
          • wolle64 am 20.09.2018 18:01 via tvforen.de

            Spenser schrieb:
            -------------------------------------------------------

            > Ja...früher war alles sehr viel einfacher. In den
            > 70er Jahren dachte niemand darüber nach, da waren
            > die Phanatsien noch sauberer :)


            Naja,

            [i]Der phallische Symbolgehalt der Banane führte z. B. in Ungarn [b]1924[/b] zu einem Verbot der Aufführung des Schlagers auch ohne Text durch eine Sittenkommission[/i]

            Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ausgerechnet_Bananen!#cite_note-7




          • Spenser am 21.09.2018 01:52 via tvforen.de

            laura moewe schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Also Stan Laurel mit sich selbst? :-)


            Tja, wer kann, der kann :))
          • Spenser am 21.09.2018 01:53 via tvforen.de

            Ja, das wundert mich auch, dass man Laurel und Hardy noch kein homosexuelles Verhältnis nachgesagt hatte! Ach, das kommt noch....ganz bestimmt! ;)
          • nicki 75 am 21.09.2018 09:38 via tvforen.de

            Ach Mist. Sowas passiert,wenn man noch andere Dinge nebenher macht.
            Meinte natürlich Stan und Olli.
            Asche auf mein Haupt
          • wolle64 am 21.09.2018 16:42 via tvforen.de

            Spenser schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Ja, das wundert mich auch, dass man Laurel und
            > Hardy noch kein homosexuelles Verhältnis
            > nachgesagt hatte! Ach, das kommt noch....ganz
            > bestimmt! ;)

            Meistens wurde es doch thematisiert, dass sie verheiratet sind.

            Jeweils mit einer Frau, nicht miteinander
          • Mr.Silver am 22.09.2018 16:03 via tvforen.de

            na dann schau mal hier ...

            https://www.youtube.com/watch?v=c3QGVEgTXko
          • Sveta am 22.09.2018 17:14 via tvforen.de

            Mr.Silver schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > na dann schau mal hier ...
            >
            > https://www.youtube.com/watch?v=c3QGVEgTXko


            Aber das sind sie doch gar nicht...
            Das hier sind sie, allerdings maskiert.

            https://youtu.be/YzPp0uqNcEM
          • wolle64 am 22.09.2018 18:03 via tvforen.de

            Das sind doch auch "nur" Bernie und Ert.
          • Don (1977) am 22.09.2018 18:04 via tvforen.de

            wolle64 schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Das sind doch auch "nur" Bernie und Ert.

            Bzw. Unbekannter Nr. 1 und Unbekannter Nr. 2!
        • Chan am 19.09.2018 19:19

          Für mich damals als Kind waren die beiden Brüder. Sie wohnten zusammen, sahen einander relativ ähnlich, und ärgerten einander gerne. Geschwister halt.
            hier antworten
          • Mr.Silver am 19.09.2018 18:53 via tvforen.de

            da könnte man ja jetzt mal über Spongebob und Patrick Star nachdenken ... :-)
            • Zoppo_Trump am 19.09.2018 19:15 via tvforen.de

              Mr.Silver schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > da könnte man ja jetzt mal über Spongebob und
              > Patrick Star nachdenken ... :-)

              Lieber nicht. xD
          • Zoppo_Trump am 19.09.2018 18:01 via tvforen.de

            Ich sag nur: Das gute A, das gute A!
            • Han_Solo am 19.09.2018 17:58

              Bei manchen Leuten dreht sich aber auch wirklich alles um Sex, egal für welche Altersgruppe etwas gemacht ist.
                hier antworten
              • mynameistv (geb. 1979) am 19.09.2018 17:17

                Pfuuuhhhh. Wie kann man nur darüber diskutieren oder nachdenken?
                  hier antworten
                • U56 am 19.09.2018 16:50 via tvforen.de

                  Danke für die Aufklärung! Ich wusste gar nicht, dass Puppen sexuell orientierungslos sind.

                  Vielleicht sollten sich mal Wissenschaftler mit der Thematik befassen. Möglicherweise käme dann heraus, dass Puppen heimlich doch Sex miteinander haben. Ernie und Bert würden das von sich natürlich nie zugeben.
                  • Deckard am 19.09.2018 17:00 via tvforen.de

                    U56 schrieb:
                    -------------------------------------------------------
                    > Danke für die Aufklärung! Ich wusste gar nicht,
                    > dass Puppen sexuell orientierungslos sind.
                    >
                    > Vielleicht sollten sich mal Wissenschaftler mit
                    > der Thematik befassen. Möglicherweise käme dann
                    > heraus, dass Puppen heimlich doch Sex miteinander
                    > haben.


                    Also, dass zumindest Handpuppen Sex miteinander haben können, ist spätestens seit Helge Schneiders Film "Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem" eindeutig bewiesen! ;-))

                    Leider finde ich die Szene nicht auf youtube... aber vielleicht kann sich ja jemand erinnern.

                weitere Meldungen