„Ein Mann, ein Wort“: Tobias Mann in neuer ZDF-Online-Satire

    Neues Satire-Format in der ZDFmediathek und bei YouTube

    Vera Tidona – 28.04.2021, 13:05 Uhr

    Tobias Mann erhält eine neue ZDF-Satireshow namens „Ein Mann, ein Wort“ – Bild: ZDF/Wenke Mann
    Tobias Mann erhält eine neue ZDF-Satireshow namens „Ein Mann, ein Wort“

    Nach dem Ende der erfolgreichen und langjährigen ZDF-Satiresendung „Mann, Sieber!“ mit Christoph Sieber erhält Co-Moderator Tobias Mann eine eigene Satireshow bei den Mainzern. Gezeigt wird „Ein Mann, ein Wort“ jedoch vorerst nicht im linearen Fernsehen, sondern ist als 14-tägige Online-Sendung geplant. Los geht es bereits am morgigen Donnerstag, den 29. April um 18:00 Uhr auf dem ZDF-Comedy-Channel auf YouTube – zeitgleich sind die einzelnen Folgen auch in der ZDFmediathek abrufbar.

    In seinem neuen Format widmet sich Tobias Mann den wichtigen tagesaktuellen Thema, die er in seiner gewohnt offenen Art kommentieren wird. Wer kennt das nicht? Ein einziges Wort oder ein Begriff kann Debatten auslösen – früher am Stammtisch, heute bei Social Media. Ein Schlagwort fällt und sofort beginnt das Wortgefecht. Tobias Mann möchte mit „Ein Mann, ein Wort“ ein wenig Ordnung in die Diskussion bringen. Dabei greift er die unterschiedlichen Schlagworte auf, mischt coole Musik und satirische Schrägtöne dazu. Das Ergebnis soll einen erfrischenden Blick auf ein verbissen umkämpftes Meinungs-Chaos werfen.

    Der Mainzer Kabarettist und Musiker hat sich schon früh einen Namen gemacht. Neben seinem Bühnenprogramm wurde Tobias Mann auch durch seine Auftritte in diversen Comedysendungen bekannt, wie „Volker Pispers und Gäste“, „Mitternachtsspitzen“, „Nuhr im Ersten“, „NightWash“ oder bei „Neues aus der Anstalt“.

    Seine erste eigene Sendung erhielt er schließlich mit „Tobias Mann – Mann an Bord“ zwischen 2010 und 2011 im WDR. Seit 2015 moderierte er gemeinsam mit Christoph Sieber die ZDF-Satire „Mann, Sieber!“, bis die Sendung Ende 2020 nach 41 Folgen eingestellt wurde (fernsehserien.de berichtete). Sein Kollege Sieber hat derweil die Nachfolge von Jürgen Becker bei den „Mitternachtsspitzen“ angetreten (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen