„Doctor Who“: One holt Classic-Serie aus dem Archiv

    Ausstrahlung in HD und mit englischem Originalton

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 08.11.2019, 21:00 Uhr

    Colin Baker als „Doctor Who“ – Bild: BBC
    Colin Baker als „Doctor Who“

    Seit 2016 ist One zur deutschen Heimat von „Doctor Who“ geworden. Der ARD-Spartenkanal zeigt zuverlässig die neuen Folgen der BBC-Kultserie. Derzeit ist immer dienstags um 20.15 Uhr die elfte Staffel der Neuauflage als Free-TV-Premiere zu sehen. Danach dürfen sich Fans des frühen „Doctor Who“ freuen, denn es ist tatsächlich so weit: ONE hat die Ausstrahlung klassischer Folgen aus den 1980er Jahren angekündigt! Genauer gesagt wird ab dem 17. Dezember die 23. Staffel aus dem Jahr 1986 wiederholt.

    Die ersten vier je 25-minütigen Folgen („Der rätselhafte Planet“) werden ab 20.15 Uhr am Stück gezeigt – als besonderes Schmankerl in HD-Qualität und zusätzlich optional im englischem Originalton. Colin Baker verkörperte in dieser Staffel zum letzten Mal den Time Lord als sechster und vorletzter Doctor der klassischen Serie. Insgesamt 14 Teile umfasst die Staffel, die in Deutschland den übergreifenden Titel „Das Urteil“ trägt. Hierzulande war diese Staffel zum ersten und bislang einzigen Mal im Free-TV im Jahr 1995 bei VOX zu sehen.

    Der Doctor findet sich plötzlich vor einem Gericht der Time Lords wieder, nachdem die TARDIS ins Innere einer Raumstation gezogen wird. Er wird beschuldigt, gegen das oberste Gesetz der Zeit verstoßen zu haben, da er sich in innere Angelegenheiten fremder Planeten eingemischt habe. Die Schuld des Doctors soll anhand von drei Ereignissen aus seiner persönlichen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bewiesen werden. Dem Doctor steht nun im Gerichtssaal als sein eigener Verteidiger sein bislang härtestes Abenteuer bevor. Es geht nicht nur darum, ihm den Status als Time Lord abzuerkennen, sondern auch um die Todesstrafe.

    Neben Colin Baker wirken unter anderem Nicola Bryant, Michael Jayston, Lynda Bellingham und Joan Sims mit.

    Im Anschluss an die ersten Classic-Folgen zeigt One am 17. Dezember um 21.45 Uhr noch einmal die Dokumentation „Ein Abenteuer in Raum und Zeit – Die Geschichte von Doctor Who beginnt genau hier … “. Eine Anfrage von fernsehserien.de, ob One plant, auch weitere Staffeln der klassischen Serie zu zeigen, blieb noch unbeantwortet. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden wir sie nachtragen.

    „Doctor Who“ ist ein wichtiger Teil der britischen Popkultur und steht im Guinness Buch der Rekorde als am längsten laufende und erfolgreichste Science-Fiction-Serie der Welt, gemessen an Einschaltquoten und dem Vertrieb über andere Medien. Die Originalserie hat es zwischen 1963 bis 1996 auf 26 Staffeln mit über 700 Folgen gebracht. In Deutschland war die Classic-Serie zum ersten Mal 1989 bei RTLplus zu sehen, die letzte Ausstrahlung erfolgte 1995 bei VOX. 2005 startete in Großbritannien die Neuauflage, zunächst mit Christopher Eccleston als Doctor.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Ah .. interessant - es scheint ein Zeichenlimit zu geben ... Whoops

      Mein vorheriger Post sollte enden mit:

      "Diese Ausstrahlung, nun, ich denke, das ist seitens One ein Test, ob Classics für sie rein prinzipiell Sinn machen. Wenn das hier nun in ihren Augen erfolgreich verläuft, wenn genug Leute zuschauen - wer weiß wozu das in Zukunft vielleicht noch führen mag ... "
        hier antworten
      • am melden

        -------------------------------------------------------
        > Thinkerbelle schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Als ich Classic Serie las dachte ich, sie
        > zeigen
        > > jetzt endlich mal die Folgen aus den 60ern.
        >
        Das ist bei Classic Who leider alles nicht so einfach, wie man sich das in der Regel vorstellt. Das Material bei den Classics birgt in der Bearbeitung so seine Tücken, was man so hört. Und ich für meinen Teil bin überglücklich über jede Story, die hinzukommt, egal aus welcher Ära der Serie.

        Grade bei den Classics muss man bedenken, um eine Synchronfassung zu erstellen benötigt man ja einen Music & Effects Track, also eine Tonspur mit Geräuschen, Effekten, Musik - aber ohne die Stimmen der englischen Darsteller. Nur existiert so was für die Classics nicht.
        Auch die Musik liegt oft nicht isoliert vor, was bedeutet, um eine Synchronfassung anzufertigen, muss dieser M&E erst in sorgfältiger Kleinarbeit rekonstruiert werden.

        Früher wurde in so einem Fall oft etwas komplett Neues gebastelt, heutzutage rekonstruiert man das Original. Dazu schneidet man erst alle Stellen aus, die Dialog enthalten, dann muss man diese Lücken so füllen, dass es unhörbar ist, dass da mal eine Lücke war ...

        Jeder Schritt, jedes Rascheln, Wind, Brummen, Schalterumlegen, jeder Effekt muss erst aus einer Datenbank ausgewählt, oder gar neu erzeugt werden, dann im richtigen Verhältnis mit der Musik zusammengemischt werden (Musik, die oft ebenfalls nicht existiert, sondern erst eingespielt werden muss, Musik, zu der teilweise nicht mal mehr die Noten vorliegen... ) usw. ... und erst dann kann die eigentliche Synchronarbeit beginnen.

        Nun sind Fernsehsender heutzutage meist an kompletten Staffeln interessiert - und in der Regel ist HD gefordert - aber bisher existieren dank der Bemühungen unserer beiden DVD Verlage, die da nun Synchros anfertigen lassen (Pandastorm Pictures und Polyband) eine Handvoll Synchronfassungen des 1., 2., 4. und 5. Doktors - aber ab dem 6. wäre die Serie auf Deutsch komplett.

        Und dazu kommt - ONE sendet in HD - es gibt aber aktuell erst wenige Staffeln, die seitens BBC als HD Master vorliegen. Wird sich in den nächsten Jahren ändern, sie sind ja dabei, sehr schön remasterte HD Sendemaster anzufertigen - und genau darum handelt es sich hier bei der Ausstrahlung von S23 - die ja in HD erfolgen wird. Neuer S23 Bildmaster plus hübsch remasterter deutscher Ton (bzw. auch der englische, für die, die lieber OT schauen)

        Zum aktuellen Zeitpunkt ist "Das Urteil" übrigens die einzige Classic Staffel, auf die beides zutrifft - bereits erstellter HD-Bildmaster PLUS existierende deutsche Synchronfassung (dieser deutsche Ton stammt übrigens aus der Mitte der 90er Jahre und wurde für die damalige VOX Ausstrahlung angefertigt.)

        Diese Ausstrahlung hier, nun, ich%2...
          hier antworten
        • am melden

          Wer "Dr. Who" als Trash bezeichnet, hat eigentlich nichts verstanden...
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            Als ich Classic Serie las dachte ich, sie zeigen jetzt endlich mal die Folgen aus den 60ern.
            • am via tvforen.demelden

              Thinkerbelle schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Als ich Classic Serie las dachte ich, sie zeigen
              > jetzt endlich mal die Folgen aus den 60ern.

              Das habe ich auch gedacht - eben, diese verkappten Thread-überschriften fürs Netz.
              Manchmal möchte einige Schreiber davon wirklich "kielholen".
            • am via tvforen.demelden

              faxe61 schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Thinkerbelle schrieb:
              > --------------------------------------------------
              > -----
              > > Als ich Classic Serie las dachte ich, sie
              > zeigen
              > > jetzt endlich mal die Folgen aus den 60ern.
              >


              Ging mir genauso: Wenn ich mich schon auf die Serie einlassen würde, dann würde ich vorne anfangen....oder müsste das jetzt hinten heißen ?! :-)
            • am via tvforen.demelden

              Die Classic-Serie hat 26 Staffeln, von den 60ern bis zu den 80ern. Wobei die 70er sicher die besten Jahre sind.
              Und da beginnt das Problem: viele Folgen aus den 60ern existieren nicht mehr. Und was die deutsche Ausstrahlung angeht, so fing die erst mit Staffel 22 an. Entsprechend wird jetzt auch gezeigt. Derzeit ist aber Pandastorm kräftig dabei, Folgen der Staffeln 18-21 für den Direktrelease zu synchronisieren - was natürlich recht teuer ist. Entsprechend hängt das Schicksal weiterer Übersetzungen auch davon ab, wie gut die Serie bei One läuft.
              Von den alten Folgen der 60er existieren auf Deutsch derzeit übrigens nur die ersten drei Geschichten des ersten Doktors sowie die letzte Geschichte des zweiten Doktors. Sind auch auf DVD erhältlich.
            • am via tvforen.demelden

              Die Materiallage sieht aber leider so aus, dass die Folgen erst ab Mitte Staffel 21 ("Auferstehung der Daleks") komplett auf Deutsch vorliegen. Pandastorm bringt jetzt nach und nach Folgen vom fünften Doktor (Staffeln 19-21) und auch der letzten Staffel des vierten Doktors (18) heraus. Die Folgen der Sechziger sind wegen der Löschpolitik der BBC sehr lückenhaft, und es liegen nur wenige Folgen mittlerweile auf Deutsch vor (die ersten drei Geschichten des ersten Doktors sowie das letzte Abenteuer "Kriegsspiele" des zweiten Doktors. Bevor One jetzt dabei geht und neue Folgen synchronisieren lässt, werden die erst einmal die vorhandenen Folgen als Testballon ausstrahlen. Von daher ist der Erfolg dieser Ausstralung enorm wichtig für weitere, vor allem die aus den Sechzigern.
          • am via tvforen.demelden

            Die aktuelle Dr. Who Serie ist kein Trash, sie ist einfach nur grottenschlecht. Für die jüngere Generation sicher interessant, aber als "alter" Dr. Who Fan kann ich der Serie seit fast 10 Jahren nichts mehr abgewinnen. Ich hatte mir vor 20 Jahren schon DVDs aus England bestellt, die Classic Serie ist einfach spitze. Kenne da kaum eine Folge die langweilig oder uninteressant ist.
            • am melden

              Ich bleibe doch lieber bei der Neu-Ware. Wenn ich die Clowns auf dem Bild sehe, übersteigen die Klassiker mit Sicherheit meine Trash-Toleranz.
              • am melden

                Colin Bakers Kostüm hat damals schon ordentlich für Diskussion gesorgt und seine Staffeln sind sicherlich nicht der beste Einstieg in die Classics (ich würde da eher Tom Baker oder Jon Pertwee empfehlen), aber die Veröffentlichung ergibt für One Sinn. Zum einen liegt für die Staffel eine deutsche Synchronisation vor (aus den frühen Neunzigern, als die Serie bei Vox lief), zum anderen wurde Staffel 23 von BBC jüngst in HD restauriert, das Bild ist also deutlich besser. Entsprechend kann man sich ausrechnen, das McCoys letzte Staffel (und die letzte der klassischen Serie) auch irgendwann kommt.
                Was den Trash-Faktor angeht: es handelt sich um eine Fernsehserie, die von einem öffentlich-rechtlichen Sender mit beschränktem Budget und den damals zur Verfügung stehenden Mitteln produziert wurde. Sicherlich ist kein Effekt-Feuerwerk zu erwarten und so manche Monster sind etwas "awkward", aber in Sachen Dramaturgie und Schauspiel könnte sich die heutige Sendung von den Classics eine gehörige Scheibe abschneiden.
              hier antworten
            • am via tvforen.demelden

              Während mir das aktuelle "Dr. Who" für das aktuelle Fernsehzeitalter deutlich zu trashig ist, ist das hier etwas, was ich mir voraussichtlich sogar wirklich anschauen werde. Für Material aus dem vorigen Jahrhundert habe ich eine höhere Trash-Toleranz. ;)
              • am via tvforen.demelden

                Mach das. Aus dramaturgischer Sicht sind die Klassiker meilenweit voraus, auch wenn Colin Baker jetzt nicht der beste Einstieg ist. Am besten wären die 70er mit Jon Pertwee oder Tom Baker.

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen

            weitere Meldungen