„Die Beatrice Egli Show“: Schlagerstar erhält eigene Sendung

    Ross Antony begleitet Menschen mit Down-Syndrom

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 15.03.2022, 14:12 Uhr

    Beatrice Egli – Bild: MDR/Alexander Friederici
    Beatrice Egli

    Spannende Zeiten für Schlagerfans: Zwar befindet sich Florian Silbereisen mit seinen „Feste“-Shows im Ersten noch bis Juli in der Pause (fernsehserien.de berichtete), dafür sorgen andere ARD-Sender für Alternativen. Der SWR und der MDR gaben heute bekannt, künftig ihre Kräfte zu bündeln und bei zwei Show-Formaten zu kooperieren: Zu der bereits im vergangenen Jahr gestarteten „Ross Antony Show“ gesellt sich im April die neue „Beatrice Egli Show“. Beide Sendungen werden parallel im MDR und SWR Fernsehen ausgestrahlt.

    Ihre Moderationsqualitäten stellte Beatrice Egli in den vergangenen Jahren unter anderem bereits in der RTLup-Rankingshow „Ich find Schlager toll“, bei der „Schlagernacht des Jahres“ sowie bei „SWR Schlager – Die Show“ unter Beweis. Nun erhält der Schweizer Schlagerstar eine eigene, nach ihr benannte Sendung. „Die Beatrice Egli Show“ soll auf die beliebte Sängerin als Gastgeberin zugeschnitten sein und wird ihre Premiere am Samstag, 23. April um 20:15 Uhr haben. Zu Gast wird dann nicht nur ihr neuer Kooperationspartner Ross Antony sein, sondern auch Anna-Carina Woitschack & Stefan Mross, Francine Jordi, Kerstin Ott, Ireen Sheer, Art Garfunkel Jr., Semino Rossi, Seven, Eric Philippi und Tim Peters. Neben dem SWR und dem MDR ist an der neuen Show auch das Schweizer Fernsehen SRF 1 beteiligt.

    Bereits am kommenden Samstag, 19. März meldet sich um 20:15 Uhr „Die Ross Antony Show“ mit einer neuen Ausgabe zurück. Dann begrüßt der quirlige britische Entertainer unter anderem Stefanie Hertel mit ihrer Band More Than Words, Sonia Liebing, Marie Reim, Francine Jordi, Bernhard Brink, die Kult-Ostband City, Tanja Lasch, Karsten Walter, Semino Rossi, Fantasy sowie Comedian Matze Knop und Newcomer Florian Bunke.

    Der SWR und MDR haben sich auf die Showkooperation geeinigt, um sich in der Planung und Konzeption besser abstimmen zu können und um den Interessen der Zuschauer besser gerecht zu werden. In der Vergangenheit kam es nämlich zuletzt ein paar Mal vor, dass unterschiedliche Schlagershows im MDR und SWR zeitgleich gesendet wurden – auch Beatrice Egli und Ross Antony machten sich dadurch schon unnötig gegenseitig Konkurrenz. Künftig wird es dazu nicht mehr kommen, da die Redaktionen der beiden Shows nun zusammenarbeiten.

    In ganz anderer Mission wird Ross Antony für den SWR zusätzlich unterwegs sein: In „Down the Road“ begibt er sich auf eine Reise durch Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das benachbarte Ausland, um als Host und „Reiseleiter“ sechs junge Menschen mit Down-Syndrom zu begleiten. Auf der Suche nach Freiheit, Sichtbarkeit und Unabhängigkeit sind sie erstmals allein, ohne ihre Familien und fern ihres durchstrukturierten Alltags unterwegs. Ross Antony führt die Gruppe durch gemeinsame Herausforderungen, an denen die Teilnehmer wachsen, lernen und ihre Träume erfüllen. Dabei wird gelacht, gestritten, geherzt und natürlich ganz viel gesungen. Die sechsteilige Dokureihe wird voraussichtlich im Spätsommer in der ARD Mediathek und im SWR Fernsehen gezeigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen