„Deutscher Comedypreis“: Gala-Verleihung wird abgeschafft

    Reaktion auf stark gefallene Einschaltquoten

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 09.08.2022, 13:23 Uhr

    "Deutscher Comedypreis": Gala-Verleihung wird abgeschafft – Reaktion auf stark gefallene Einschaltquoten – Bild: Sat.1

    Vom Deutschen Comedypreis im vergangenen Jahr sind weniger die Preisträger oder die Gala an sich in Erinnerung geblieben, sondern vor allem die Kontroverse um Luke Mockridge. Ansonsten konnte die Preisverleihung, die seit 2020 in Sat.1 zu Hause war, kaum noch für viel Aufmerksamkeit sorgen. Nun berichten die Kollegen von DWDL, dass es einen derartigen Gala-Abend, ausgerichtet vom Cologne Comedy Festival, in diesem Jahr nicht mehr geben wird.

    Die Comedypreise an sich sollen dennoch weiterhin im Rahmen des Comedy Festivals in Köln verliehen werden – allerdings nicht mehr in einer langen Veranstaltung, sondern über das ganze Festival hinweg und damit auch verteilt auf verschiedene TV-Sendungen. Wie das im Detail aussehen wird, blieb zunächst noch offen.

    Mit dem neuen Konzept für den Deutschen Comedypreis wollen wir die Preisverleihung moderner und vielfältiger aufstellen. Mit einem größeren Schwerpunkt auf Live-Comedy, so Ralf Günther, Geschäftsführer des Cologne Comedy Festivals, in einem Statement. Da wird es einige Überraschungen für das Publikum sowie die Künstlerinnen und Künstler geben.

    1999 war die Verleihung des Deutschen Comedypreises erstmals im Programm von RTL übertragen worden. Dort blieb die Gala auch bis zum Jahr 2020, als Sat.1 die Ausstrahlung der Veranstaltung übernahm, die zuletzt knapp dreieinhalb Stunden dauerte. Das Aus für das Gala-Event dürfte nun weniger mit der Kontroverse im vergangenen Jahr zu tun haben als mit den stetig gesunkenen Einschaltquoten. Von mehr als vier Millionen Zuschauern und Marktanteilen von mehr als 20 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war zuletzt kaum noch etwas übrig. Weniger als eine Million Zuschauer waren im vergangenen Herbst in Sat.1 noch mit dabei.

    Der Bällchensender wird dennoch im Rahmen des Cologne Comedy Festivals eine Sendung für das kommende Jahr produzieren. „Die besten Comedians Deutschlands“ soll Anfang 2023 im Sat.1-Programm laufen, verantwortet wird das Ganze von Brainpool TV. Teil der Show sind mit ihren aktuellen Stand-up-Programmen unter anderem Ralf Schmitz, Kaya Yanar, Mirja Boes, Dieter Nuhr und Paul Panzer (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1984) am

      Schon komisch, dass eine Preisverleihung eingestellt wird, weil die TV Quoten schlecht sind. Seit wann hat eine TV Ausstrahlung was mit der eigentlichen Verleihung zu tun.
      Ist der Comedypreis also nur dagewesen, dass man ein jährliches TV Event hat?

      weitere Meldungen