„Das große Promibacken“ startet früher als gewohnt

    Neue Staffel der Sat.1-Show schon Mitte Januar

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 17.12.2021, 19:00 Uhr

    Bettina Schliephake-Burchardt (l.), Enie van de Meiklokjes (m.) und Christian Hümbs (r.) – Bild: Sat.1/Claudius Pflug
    Bettina Schliephake-Burchardt (l.), Enie van de Meiklokjes (m.) und Christian Hümbs (r.)

    Seit 2017 schickt Sat.1 nicht mehr nur Normalos in die Backküche, sondern auch Prominente. Üblicherweise startet „Das große Promibacken“ traditionell im Februar, die kommende sechste Staffel beginnt hingegen schon einen Monat früher. Bereits am 12. Januar 2022 fällt der Startschuss. Insgesamt sechs neue Ausgaben wird es geben, die wie gewohnt wöchentlich am Mittwochabend um 20:15 Uhr zu sehen sind.

    Enie van de Meiklokjes lädt erneut Prominente in ihre Backstube, um sich dem kulinarischen Wettbewerb zu stellen. Es gilt wie immer, diverse Back-Prüfungen meistern – von vermeintlich einfachen Berlinern bis hin zu kunstvollen Torten. Bewertet werden die Kreationen wie gewohnt von Konditorin Bettina Schliephake-Burchardt und Star-Partissier Christian Hümbs. Dem Gewinner winken Ruhm, Ehre, der „goldene Cupcake“ sowie ein Preisgeld von 10.000 Euro für karitative Zwecke.

    UPDATE (23.12.): Die prominenten Hobbybäcker der neuen Staffel stehen nun fest: Um den „goldenen Cupcake“ kämpfen diesmal: Reality-Star Evelyn Burdecki, Comedian Faisal Kawusi, Schauspielerin Natalia Avelon, Ex-Boxweltmeister Sven Ottke, Schauspielerin Jenny Elvers, Schauspieler Hardy Krüger Jr., Choreograf und Fitness-Coach Detlef Soost sowie Influencerin Sarah Harrison. Im Staffelauftakt stellen die Promis zunächst ihr Lieblingsrezept vor. In der Technischen Prüfung dreht sich dann alles um das absolute Lieblingsgebäck von Juror Christian Hümbs: Franzbrötchen, bevor es als Highlight die gebackene „Visitenkarte“ der Promi-Backer in Form einer 3D- oder Motiv-Torte zu kreieren gilt.

    „Das große Promibacken“ war für Sat.1 stets ein Erfolg, doch 2021 machte die Sendung noch einen großen Sprung nach vorne. Durchschnittlich 2,09 Millionen Zuschauer (2020 noch 1,85 Millionen) waren dabei. In der jungen Zielgruppe kamen überdurchschnittliche 11,2 Prozent Marktanteil zustande – fast zwei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr (9,3 Prozent).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Man fragt sich wirklich wieso es „Das große Promibacken“ heist.
      Die meisten Teilnehmer sind irgendwelche YouTuber oder Influenzer aber keine Promis.
      • am via tvforen.de

        Ok, und wer sind die Prominenten?
        • am via tvforen.de

          Bisher hat mich dieses "Das große Promikacken" eh nicht interessiert :)

      weitere Meldungen