Das Erste ist bald auch „Verrückt nach Camping“

    Neue Dokureihe im Nachmittagsprogramm

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 21.08.2018, 15:21 Uhr

    „Verrückt nach Camping“ – Bild: timeline Film & TV
    „Verrückt nach Camping“

    Nachdem das Erste bereits „Verrückt nach Meer“, „Verrückt nach Fluss“ und „Verrückt nach Zug“ war, geht es demnächst auf den Campingplatz. Am 2. Oktober startet die neue Dokureihe „Verrückt nach Camping“. In 30 Folgen werden montags bis freitags um 16.10 Uhr vier Campingplätze in Deutschland besucht.

    Die Reihe von Timeline Film+TV wurde im Sommer an den Alpen, an der Nordsee, in der Lüneburger und der Dübener Heide im Auftrag des MDR als Gemeinschaftsproduktion der ARD für Das Erste produziert. Ob im Wohnmobil umherreisen oder als Dauercamper mit festem Stellplatz – die Doku will den Sommer verlängern und unterschiedliche Campingarten beleuchten. Peter ist Dauercamper und leidenschaftlicher Dart-Spieler. Weil die Pfeile oft im Blumenbeet landen, droht jedoch Ärger. Am Bergwitzsee kreuzen Andrea und Bernd mit ihrem Trabbi-Gespann auf. Die beiden gehen beim Campen auf Zeitreise: ob Zeltanhänger „Rhön Universal“, Campingtisch oder -geschirr. Alles ist wie früher. Die beiden Jungeltern Gitte und Jörn campen zum ersten Mal mit Sohn Fiete. Der Wind an der Nordsee macht ihnen beim Aufbau des Zeltes ganz schön zu schaffen … 

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen