„Dark Matter“: Free-TV-Start der dritten Staffel bei Tele 5

    Letzte Folgen der unvollendeten Serie ab Montag

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 03.09.2018, 09:00 Uhr

    Die Raza-Besatzung in „Dark Matter“ – Bild: Jan Thijs/Prodigy Pictures/Syfy
    Die Raza-Besatzung in „Dark Matter“

    Die unvollendet abgesetzte Science-Fiction-Serie „Dark Matter“ geht diese Woche im deutschen Free-TV in ihre letzte Runde. Tele 5 zeigt die abschließenden 13 Episoden ab heute immer nachts von Montag auf Dienstag gegen Mitternacht in Doppelfolgen – heute geht es um 0.10 Uhr los.

    Im vergangenen Jahr war „Dark Matter“ nach der dritten Staffel und insgesamt 39 Folgen unerwartet vom US-Sender Syfy eingestellt worden. Unerwartet, weil die Quoten eigentlich ordentlich ausgefallen sind. Es wurde kolportiert, dass das Ende der Serie dadurch besiegelt wurde, dass Syfys Mutterkonzern NBCUniversal nicht an der Produktion beteiligt war, also lediglich an den Werbeeinnahmen verdiente, nicht aber am internationalen Erfolg der Serie (fernsehserien.de berichtete). Ursprünglich war „Dark Matter“ sehr detailliert auf fünf Staffeln ausgelegt, stattdessen endete die Serie nach Staffel 3 mit einem Cliffhanger. Wegen der langfristigen Planung mit zahlreichen Entwicklungen, die noch bis zum Serienhöhepunkt ausstanden, verbot sich auch ein nachgeschobener kurzer Serienabschluss.

    Auch im deutschen Free-TV lief es nicht sonderlich gut für „Dark Matter“, das bei Tele 5 einst auf einem besseren Sendeplatz um 22.10 Uhr gestartet war, mit Staffel zwei aber zur Geisterstunde hin abgeschoben wurde.

    Zur dritten Staffel von „Dark Matter“

    Im Zentrum der Serie „Dark Matter“ steht die sechsköpfige Crew des Raumschiffs Raza. Die einzelnen Crewmitglieder waren zum Auftakt der Serie ohne Erinnerungen aufgewacht und mussten sich mühsam erarbeiten, wer sie eigentlich sind und warum sie an Bord waren.

    In der zweiten Staffel waren die sechs Crew-Mitglieder in eine Verschwörung zwischen den wahren Mächten – den intergalaktischen Industriekonglomeraten – geraten. Mit letzter Not konnte die Besatzung sich im letzten Staffelfinale von einer in einer bewaffneten Auseinandersetzung zur Explosion gebrachten Raumstation retten. Dort setzt dann auch direkt die neue Staffel an.

    In der muss die Raza-Crew erneut ums nackte Überleben kämpfen. Wie schon zuvor stehen ihnen Verschwörungen, verborgene Motive, Rachedurst und Verrat entgegen.

    Die Hauptrollen haben weiterhin Melissa O’Neil, Anthony Lemke, Alex Mallari jr., Jodelle Ferland, Roger Cross und Zoie Palmer.

    Gastrollen in der dritten Staffel haben Ayisha Issa als Bodyguard Solara Shockley (die Darstellerin hat einen lilafarbenen Gürtel im Brazilian Jiu-Jitsu), Mishka Thebaud als „Wannabe Player“ Adrian Maro und Andrew Moodie als Teku.

    Trailer zur dritten Staffel von „Dark Matter“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen