„Criminal Minds“: Geplantes Revival macht Fortschritte

    Bericht: Sechs frühere Hauptdarsteller wieder mit an Bord

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 05.02.2022, 12:51 Uhr

    „Criminal Minds“: Laut Insider-Informationen sollen die meisten Cast-Mitglieder zu einer Rückkehr bereit sein – Bild: CBS
    „Criminal Minds“: Laut Insider-Informationen sollen die meisten Cast-Mitglieder zu einer Rückkehr bereit sein

    Wie steht es eigentlich um das geplante Revival von „Criminal Minds“? Noch vor knapp einem Jahr hatte Paramount+ eine Rückkehr der international erfolgreichen Serie für eine Staffel mit zehn Episoden angekündigt. Danach sah es dann im Sommer für die Neuauflage eher schlecht aus, auch basierend auf Bemerkungen von Paget Brewster alias Emily Prentiss, die in einem Interview meinte, das Projekt sei tot. Doch nun meldet Deadline Hollywood, dass sich das Produktionsstudio ABC Signature mit sechs der früheren Hauptdarsteller bereits auf eine Rückkehr geeinigt habe.

    Demnach hätten sich nicht nur Paget Brewster, sondern auch Joe Mantegna (David Rossi), Kirsten Vangsness (Penelope Garcia), Adam Rodriguez (Luke Alvez), A.J. Cook (JJ Jareau) und Aisha Tyler (Dr. Tara Lewis) bereit erklärt, in den neuen Folgen wieder mitzuwirken. Nicht Teil dieser Aufzählung ist Matthew Gray Gubler, der 15 Staffeln lang als Spencer Reid im Original zu sehen war. Früheren Statements des Schauspielers zufolge wolle er die Serie und die Figur hinter sich lassen. Daniel Henney, der seit der 13. Staffel Matt Simmons spielte, gehört inzwischen zum Hauptcast der Prime-Video-Serie „Das Rad der Zeit“ und würde so vermutlich ebenfalls nicht zur Verfügung stehen.

    Die Verträge mit dem Rückkehrer-Sextett seien laut des Berichts allerdings noch nicht finalisiert. Dies würde erst erfolgen, sobald es ABC Signature auch gelungen sei, die Dienste der langjährigen „Criminal Minds“-Showrunnerin Erica Messer zu sichern. Die Verhandlungen mit Messer würden gut laufen, aber zu einem Abschluss sei es noch nicht gekommen. Bereits finalisiert sei dagegen die Lizenz-Vereinbarung zwischen dem Streamingdienst Paramount+ und den verantwortlichen Produktionsstudios ABC Signature und CBS Studios.

    Bereits in der vergangenen Woche äußerte sich Nicole Clements, Präsidentin für Originalserien bei Paramount+, im Rahmen der TCA Winter Press Tour zum Status des Revivals: „Wir sind immer noch dabei, ‚Criminal Minds‘ zu entwickeln. Wir können bald mehr mitteilen, aber [das Projekt] lebt und es geht ihm gut.“ Laut früherer Berichte könnte das Revival aus zunächst zehn Episoden bestehen, in denen ein gesamter Fall erzählt wird.

    „Criminal Minds“ wurde von Jeff Davis kreiert und startete im Herbst 2005 bei CBS, die Deutschlandpremiere folgte dann im August 2006 in Sat.1. Die Thrillerserie begleitete ein Elite-Team von FBI-Agenten und Profilern, die sogenannte BAU („Behavioral Analysis Unit“) bei ihrer Jagd nach Serienkillern im gesamten Bundesgebiet der USA. Die Serie brachte auch zwei kurzlebige Spin-Offs hervor: „Criminal Minds: Team Red“ und „Criminal Minds: Beyond Borders“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      ich wäre HAPPY über neue Folgen von dieser Serie.
      • (geb. 1973) am

        Ohne Reid....ok? lassen wir uns mal überraschen
        • am

          Ich kann es mir ohne Reid auch nicht vorstellen. Er war mein Lieblings-Charakter in der Serie.

      weitere Meldungen