Comedy-Ikone Garry Shandling ist tot

    Star der „Larry Sanders Show“ wurde nur 66 Jahre alt

    Comedy-Ikone Garry Shandling ist tot – Star der "Larry Sanders Show" wurde nur 66 Jahre alt – Bild: Twitter
    Garry Shandling (1949 – 2016)

    Autor, Schauspieler, Produzent und einer der bekanntesten Comedians der USA: Garry Shandling schrieb mit seiner HBO-Comedy „Die Larry Sanders Show“ Fernsehgeschichte und in seiner Karriere zahlreiche andere Comedy-Größen von heute maßgeblich beeinflusst. Nun ist Shandling überraschend im Alter von nur 66 Jahren in Los Angeles verstorben.

    1973 zog es Garry Shandling nach Los Angeles, wo er zunächst in einer Werbeagentur arbeitete, bevor ihm der Einstieg ins Showbusiness gelang. Ab 1975 steuerte Drehbücher für „Sanford and Son“ bei und schrieb daraufhin auch für bekannte Serien wie „Welcome Back, Kotter“ und „Herzbube mit 2 Damen“.

    Seinen ersten Auftritt als Stand-up-Comedian hatte Shandling 1978. Drei Jahre später schaffte er es auf die Bühne der „Tonight Show“ mit Johnny Carson und sollte bis Ende der 80er dort ein gern gesehener Gastmoderator bleiben.

    1986 kreierte Shandling dann gemeinsam mit Alan Zweibel seine eigene Comedyserie: „It’s Garry Shandling’s Show“ lief vier Staffeln und 72 Episoden lang auf dem Bezahlsender Showtime und erregte als surreale und postmoderne Parodie des Sitcom-Genres großes Aufsehen. So durchbrachen Hauptfiguren regelmäßig die „vierte Wand“, wendeten sich also direkt an die Zuschauer oder machten sich über Budgetprobleme und das unzureichende Set lustig.

    1992 folgte dann für HBO „Die Larry Sanders Show“, eine Satire auf die bekannten Late Night Talkshows, in der zahlreiche echte Stars der damaligen Zeit als Gäste auftraten. In der Serienhandlung prallten hinter den Kulissen Egos aufeinander und Intrigen wurden gesponnen. Zum Ensemble gehörten Jeffrey Tambor als Sanders’ Sidekick Hank, Jeremy Piven als Autor Jerry und Rip Torn als Produzent Arthur. „Die Larry Sanders Show“ gilt durch ihren Dokumentarstil und die Aufzeichnung ohne Publikumsgelächter als Vorreiter heutiger US-Comedys und lief auf HBO sechs Staffeln lang. In Deutschland wurden die 89 Episoden Ende der 90er im Nachtprogramm von RTL versendet.

    Auch Marvel-Fans dürften Garry Shandling kennen, wenn auch als Politiker. In „Iron Man 2“ und „Captain America: The Winter Soldier“ spielte er den schwierigen Senator Stern. Daneben war Shandling in bekannten Filmen wie „Dr. Dolittle“, „Ab durch die Hecke“ und „Liebe ist Nervensache“ zu sehen. In der „Akte X“-Folge „Hollywood“ spielte er außerdem sich selbst, der als Schauspieler in die Rolle von Fox Mulder schlüpft. Als langjähriger Freund von David Duchovny, sprach Shandling im Januar auch bei der Einweihung von Duchovnys Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Es war einer seiner letzten öffentlichen Auftritte.

    25.03.2016, 12:56 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Nachdenker am 26.03.2016 09:32 via tvforen.de

      Ich habe ihn gleich erkannt. Der Film Good Vibrations - Sex vom anderen Stern - ist mir in guter Erinnerung geblieben.
      Nachdenker
      • Thinkerbelle am 26.03.2016 02:08 via tvforen.de

        Das Gesicht kommt mir bekannt vor, und wenn ich mir die Fotos der Larry Sanders Show bei IMDB ansehe klingelt es auch.
        Sehr schade, vor allem dass er nicht wirklich alt wurde. 66 ist ja kein Alter. Und es muss wohl auch ziemlich plötzlich gekommen sein.
        Möge er in Frieden ruhen!

        weitere Meldungen