„Claudias House of Love“ öffnet im Januar bei Joyn Plus+

    Selbsternannte „Rampensau“ Claudia Obert mit eigener Dating-Show

    Ralf Döbele – 19.11.2020, 12:00 Uhr

    Claudia Obert geht bei der Männersuche hoffentlich nicht baden

    Claudia Obert möchte keine „Bachelorette“ sein und hat sich deshalb bei Joyn ihr eigenes Haus der Liebe gezimmert, wie schon im August bekannt wurde (fernsehserien.de berichtete). Die Unternehmerin, Moderatorin und „Promis unter Palmen“-Veteranin prüft für den Streaming-Anbieter demnächst zehn Männer auf Herz und Nieren. Ihre eigene Dating-Show „Claudias House of Love“ startet im dortigen Premiumbereich Joyn Plus+ am Donnerstag, den 7. Januar 2021.

    Zehn Junggesellen werfen ihren Hut (oder andere verfügbare Accessoires) in den Ring und möchten in der neuen Show zum Mann an Claudia Oberts Seite werden. Die Ansprüche der Gastgeberin können sich sehen lassen, beschreibt sie sich doch selbst als eine Bombe im Bett und genusssüchtig.

    Bevor die Bombe hochgeht, müssen die zehn Herren aber erst einmal bei der potentiellen neuen Lebensgefährtin einziehen. Wie das halt immer so ist. Im Haus beginnen dann die Prüfungen, im joynschen Neudeutsch auch „Love Challenges“ genannt. Am Ende des jeweiligen Wettkampfs winkt für einen der Anwärter ein Einzeldate mit Claudia. Ob sich dies dann auch tatsächlich als Gewinn für die Jungs entpuppt, die allesamt abenteuerlustig und erfolgreich sein sollen, wird sich zeigen.

    Nachdem die Konfrontation mit Peitsche oder Champagner über die Bühne ist, muss dann aber doch jeden Tag einer der Verehrer das „House of Love“ wieder verlassen. Lediglich drei Männer werden es in das Finale schaffen und dort erneut zeigen müssen, dass sie das Zeug zum Mann an Claudias Seite haben.

    „Ich bin eine Rampensau und lasse nichts unversucht. Wenn es im ‚House of Love‘ nicht klappt, suche ich in der ‚Tagesschau’ weiter.“ Bevor Linda Zervakis alle Türen bei ARD aktuell verrammeln muss, hoffen wir doch erst einmal, dass Frau Oberts Suche bei Joyn Plus+ Früchte tragen wird. Acht Folgen sind geplant.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen