CBS verlängert „Schatten der Leidenschaft“ und alle täglichen Formate

    Zukunft von „Reich und Schön“ bis mindestens 2018 gesichert

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 22.06.2017, 08:00 Uhr

    „Schatten der Leidenschaft“ und „Reich und Schön“ bleiben dem CBS-Programm erhalten – Bild: CBS
    „Schatten der Leidenschaft“ und „Reich und Schön“ bleiben dem CBS-Programm erhalten

    Lange Jahre war „Reich und Schön“ täglich auf RTL und im ZDF zu sehen. Auch wenn dies inzwischen nicht mehr der Fall ist, so ist die Zukunft der Modefamilie Forrester nach wie vor gesichert. CBS hat sein gesamtes tägliches Line-Up bis mindestens 2018 verlängert, einzelne Formate auch längerfristiger. Dazu gehören die beiden Soaps „Schatten der Leidenschaft“ und „Reich und Schön“, die Gameshows „The Price Is Right“ und „Let’s Make A Deal“ sowie die Gesprächsrunde „The Talk“.

    „Schatten der Leidenschaft“ ist seit 1973 fester Bestandteil des CBS-Programms und ist die meistgesehene Daily Soap der USA. In Deutschland waren die Bewohner von Genoa City nur relativ kurz bei Sat.1 und im ZDF zu Hause. „The Young and the Restess“ (Originaltitel), derzeit täglich von durchschnittlich 4,8 Millionen US-Zuschauern gesehen, wurde gleich um drei Jahre verlängert.

    „Reich und Schön“ hatte bereits zuvor eine mehrjährige Verlängerung erhalten, welche die Zukunft der Soap mindestens bis 2018 sichert. „The Bold and the Beautiful“ (Originaltitel) gilt als meistgesehene Serie der Welt und erreicht in den USA täglich 3,9 Millionen Zuschauer. In diesem Jahr feiern die Forresters ihr 30-jähriges Jubiläum, was die Macher unter anderem mit einem neuen Vorspann feiern, der an die allererste Eröffnungssequenz aus den 80er und 90er Jahren erinnert.

    Die Gameshow „The Price Is Right“, inzwischen moderiert von Drew Carey, startete in der heutigen Form auf CBS im Jahr 1972. Noch immer sind täglich über vier Millionen Zuschauer dabei. 1989 diente das Format als Vorlage für „Der Preis ist heiß“. Auch „Let’s Make A Deal“, das in der jetzigen Form in die neunte Staffel geht, hatte eine deutsche Adaption: „Geh aufs Ganze!“.

    „The Talk“ befindet sich aktuell in der siebten Staffel und zieht täglich 2,7 Millionen Zuschauer an. Julie Chen, Sara Gilbert, Sharon Osbourne und Sheryl Underwood sprechen hier täglich über alle möglichen Facetten des Weltgeschehens und laden sich auch prominente Gäste ein – die nicht selten aus anderen CBS-Produktionen stammen. Aisha Tyler, die bisher ebenfalls zum Talk-Team gehörte, hat unterdessen ihren Abschied angekündigt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen