„Bülents große Überraschungsshow“: Neues Format für Bülent Ceylan bei RTL

    Überraschungen für Normalos und Prominente

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 24.07.2015, 10:49 Uhr

    Bülent Ceylan – Bild: RTL/Willi Weber
    Bülent Ceylan

    Nach der „Bülent Ceylan Show“ und „Bülent & seine Freunde“ erhält Comedian Bülent Ceylan bei RTL sein drittes Format. Im Herbst strahlt der Kölner Sender „Bülents große Überraschungsshow“ aus – detaillierte Sendetermine liegen noch nicht vor. Das Konzept ist dabei nicht neu: Zusammen mit „Deutschlands hippsten Stars aus Show und Gesellschaft“ will Ceylan Menschen in ganz Deutschland überraschen. Bei den Zielpersonen soll es sich um authentische Charaktere handeln, bzw. „Originale“, mit denen der Zuschauer mitfiebert oder auch mitleidet. Die Aktionen können emotional, manchmal aber auch fies sein – was auf Parallelen zur ProSieben-Sendung „The Big Surprise“ mit Palina Rojinski schließen lässt.

    Der finale Höhepunkt findet entweder innerhalb des Einspielfilms statt, oder aber auch erst im Studio. Prominente sollen ebenfalls Ziel der Aktionen sein, auf die Herzenswünsche oder Herausforderungen warten. Als Gäste angekündigt sind unter anderem Xavier Naidoo, Guido Maria Kretschmer und The BossHoss.

    In regelmäßigen Abständen graben die Fernsehsender das Konzept der Überraschungsshow wieder aus. Zwischen 1988 und 1992 war Rudi Carrell mit „Lass dich überraschen“ in seiner letzten großen Samstagabendshow zu sehen. RTL versuchte sich 1994 an einem kurzlebigen Pendant namens „Die Surprise-Show“, das von Linda de Mol und Kai Pflaume moderiert wurde, bevor das ZDF eine erfolgreiche Neuauflage von „Lass Dich überraschen“ zwischen 1996 und 2001 mit Thomas Ohrner produzierte. Spätere Versuche einer Wiederbelebung scheiterten: „Surprise, Surprise!“ mit Oliver Geissen kam 2007 bei RTL nicht über eine kurze Staffel hinaus, „Bezaubernde Cindy – Jetzt werden Wünsche wahr“ mit Cindy aus Marzahn ging 2013 bei Sat.1 ebenfalls unter. „Die große Überraschungsshow“ mit Michelle Hunziker wurde im vergangenen Jahr vom ZDF gar nach nur einer Folge eingestellt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen