„Big Brother“: Sendetermin steht fest, sixx mit „Late Night Show“ an Bord

    Kein 24-Stunden-Livestream geplant

    Glenn Riedmeier – 10.01.2020, 21:30 Uhr

    Im Jahr 2000 sorgte die erste Staffel von „Big Brother“ für Furore. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums kehrt die Mutter aller Realityshows schon in wenigen Wochen zurück. Nachdem Sat.1 seit 2013 „Promi Big Brother“ zeigt, ist ab dem 10. Februar jetzt auch das Original dort zu sehen. Die große Live-Einzugsshow wird um 20.15 Uhr gezeigt. Nun steht auch fest, auf welchem Sendeplatz die Tageszusammenfassungen zu sehen sein werden.

    Nach fernsehserien.de vorliegenden Informationen zeigt Sat.1 „Big Brother“ ab dem 11. Februar am Vorabend um 19.00 Uhr. Die täglichen 55-minütigen Ausgaben ersetzen somit „Genial daneben – Das Quiz“, das sich vorerst aus dem Programm verabschiedet. Bei dem Sendeplatz orientiert sich Sat.1 ganz klar an den früheren „Big Brother“-Staffeln. Als die Realityshow noch bei RTL Zwei beheimatet war, liefen die Tageszusammenfassungen von 2003 bis 2011 stets um 19 Uhr, während die Live-Entscheidungsshows am Montagabend zu sehen waren. Auch dies wird bei Sat.1 wieder der Fall sein – Jochen Schropp meldet sich wöchentlich um 20.15 Uhr aus dem Kölner MMC-Studio zur Stelle, um sich mit aktuellen Nominierungen und Auszügen zu befassen. „Big Brother“-Altfans müssen sich also überhaupt nicht an neue Sendeplätze gewöhnen. Jeweils vormittags um 10.00 Uhr wiederholt Sat.1 noch einmal die Folge vom Vortag.

    Auch sixx wird bei der neuen Staffel an Bord sein. Anders als bei „Promi Big Brother“ zwar nicht täglich, aber jeweils montags im Anschluss an die Live-Show in Sat.1 geht es um 22.45 Uhr bei sixx mit „Big Brother – Die Late Night Show“ weiter. Fast zwei Stunden lang ist die Live-Nachlese im Programm eingeplant. UPDATE: sixx bestätigte, dass die Sendung vom Duo Jochen Bendel und Melissa Khalaj moderiert wird, die zusammen schon mehrere Jahre lang „Promi Big Brother – Die Late Night Show“ präsentieren.

    Für deutlich weniger Freude dürfte die Nachricht sorgen, dass es bei der neuen Staffel voraussichtlich keinen Livestream geben wird, über den das Geschehen im Haus 24 Stunden lang verfolgt werden kann – im Prinzip das Herzstück des Formats. „Big Brother“-Chef Rainer Laux brachte vor einiger Zeit im Interview mit W&V einen 24-Stunden-Kanal ins Gespräch, doch daraus wird offensichtlich doch nichts. Dabei würde sich ein solches Angebot prinzipiell hervorragend dazu eignen, um etwa das neue Online-Portal Joyn zu pushen. Laut einer Nachfrage über Twitter ist dies allerdings nicht geplant. Stattdessen plant Sat.1 „das umfangreichste Online- und Social-Media-Paket in der Geschichte von ‚Big Brother‘“ – wie auch immer das aussehen wird.

    Mehr als vier Jahre, nachdem sich sixx 2015 an einem „Big Brother“-Comeback im späten Abendprogramm versuchte, kehrt die Realityshow nun am Vorabend zurück. Details zum Konzept oder zum Teilnehmerfeld sind noch nicht bekannt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1971) am melden

      Kein 24h Live-Kanal?, keine TZF an Wochenenden? Liebes SAT1, wenn ihr nicht wollt, warum lässt ihr es dann nicht stehen? Eine nach wie vor gute Idee mal wieder derart mit Füßenzu treten ist ein schlechter Witz. Nur halt dann bitte nicht wieder jammend ankommen, daß die Quoten nicht passen. Schade, daß die deutschen TV-Macher grösstenteils nach wie vor vor allem eines sind: UNFÄHIG!
        hier antworten
      • am melden

        Fällt Sat1 denn wirklich gar nichts mehr ein??? Welch erbaermliche Programmacher dilettieren da seit Jahren immer weiter vor sich hin ohne dass jemand Konsequenzen aus den Dauerpleiten und hilflosen TV Experimenten zieht?? Dann wundern die sich ernsthaft dass keiner mehr guckt...?!
          hier antworten
        • am melden

          Ergänzung: Ein Livestream wird es wohl nicht geben, weil man sich dieses mal das Format nicht zersprengen möchte. 
          Nicht so wie bei Newtopia als man sagte es sei echt und übetrug dann im Livestream Produzentenabsprachen. 
          Dieses Fiasko will man wohl dieses mal verhindern. Gibt dann halt nur Produzentenabsprachen hinter wirklich verschlossenen Türen
            hier antworten
          • am melden

            Bei den miesen Quoten die Genial daneben das Quiz einfährt ist es überhaupt ein Wunder das die Show 1,5 Jahre lang lief.
            Wieso, ist mir ein Rätsel. Keine Alternative und günstig zu produzieren oder Vertragliche Pflichten.
            Fraglich ist ob Genial daneben das Quiz jemals im Sat.1 Programm zurückkommt(auch wenn Big Brother floppen sollte)
              hier antworten
            • (geb. 1984) am melden

              Sat1 kann sich seine Online-Präsenz sparen. Keinen interessiert diese bescheuerten 2min Clips
                hier antworten

              weitere Meldungen