„Better Call Saul“: ZDF versteckt auch fünfte Staffel im Nachtprogramm

    Ableger von „Breaking Bad“ rutscht noch tiefer in die Nacht

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 29.06.2022, 13:02 Uhr

    Die fünfte Staffel von „Better Call Saul“ – Bild: AMC
    Die fünfte Staffel von „Better Call Saul“

    In den USA biegt „Better Call Saul“ in den kommenden zwei Monaten auf die Zielgerade ein. Nach sechs Staffeln und 63 Folgen geht der „Breaking Bad“-Ableger mit Bob Odenkirk im August bei AMC zu Ende. Das ZDF beginnt nun, ebenfalls im August, mit der linearen Ausstrahlung der fünften Staffel – aber das wird wohl kaum jemand mitbekommen. Ab dem 7. August sind die Episoden immer in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 2:30 Uhr zu sehen.

    Der schlechte Sendeplatz hat beim ZDF, wo die Kultserie wohl nur als eine Art Beifang aus einem Rechtepaket von Sony Pictures betrachtet wird, leider Tradition. Allerdings waren die ersten vier Staffeln ab Frühjahr 2020 immerhin noch am späten Freitagabend gegen 0:45 Uhr zu sehen. Möglicherweise rechnet sich das Zweite für „Better Call Saul“ nur geringe Quoten-Chancen aus, da die neuen Folgen recht zeitnah zur US-Premiere immer bei Netflix starten. Dennoch fragt man sich unwillkürlich, weshalb eine prominentere Programmierung beim Spartensender und Krimi-Recycler ZDFneo nicht möglich gewesen wäre.

    „Better Call Saul“ setzt einige Jahre vor der Erfolgsserie „Breaking Bad“ (2008–2013) ein und handelt von der Verwandlung des Rechtsanwalts Jimmy McGill hin zu Saul Goodman, der die Seiten wechselt und als Anwalt der Kriminellen auch für Walter White tätig wird. Die fünfte Staffel bringt außerdem ein Wiedersehen mit Dean Norris, der noch einmal in die Rolle des Drogenfahnders Hank Schrader schlüpft.

    Zu Beginn von Staffel fünf wird aus dem Anwalt James McGill endgültig Saul Goodman. Zeitgleich beginnt die heiße Phase im Kampf zwischen Lalo Salamanca (Tony Dalton) und Gus Fring (Giancarlo Esposito), dessen Pläne Lalo unbedingt vereiteln möchte. So beginnt er die Suche nach dem geheimnisvollen „Michael“, stößt dabei aber zunächst auf ein Problem innerhalb seiner eigenen Organisation.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Unglaublich, mit einem ähnlichen Szenario hat man schon so manche Top Serie in den ORs verbraten, z. B Sopranos, The Shield. Wozu kauft man dann überhaupt solche Serien für Steuergeld um es anschließend zum Fenster raus zu werfen?
      Ob die Serie überhaupt in der Mediathek erscheint ist auch fraglich, muss man abwarten.
      Leider zeigt sich immer wieder, dass die Leute die beim Fernsehen verantwortlich sind, keine Ahnung von dem Medium haben, sondern quasi Beamte sind.
      Gut, dass es Streamingdienste gibt, die die Serie schon vorher senden.
      Und beim ZDF jammert man dann anschließend über die Quoten. Grrrr.
      • am via tvforen.de

        Netflix, fertig!
        • am via tvforen.de

          Gerade für Fans von solchen Serien ist es doch inzwischen egal, wann etwas kommt. Dafür gibt es doch Mediatheken. Da kann man dann alles um 20:15 oder 21 Uhr schauen.

          Ist doch heute alles kein Problem mehr...
        • am via tvforen.de

          Sir Hilary 2.0 schrieb:
          -------------------------------------------------------

          > Ist doch heute alles kein Problem mehr...


          Das mag zwar stimmen, aber daß es das ZDF samt seiner Anschluß-Sender nicht schafft, für eine qualitative Spitzenklassen-Serie dieses Kalibers einen Fernseh-Sendeplatz zu finden, bei welchem sie auf ein waches Publikum trifft, ist entweder ein Armutszeugnis für die Fähigkeiten der Programm-Verantwortlichen oder es spricht Bände über die ZDF-Zuschauer-Demographie und den Mangel an Interesse der Programm-Verantwortlichen, an dieser Demographie irgendetwas zu verändern.
        • am via tvforen.de

          Vor einem halben Jahr hatte ich mich wegen des gleichen Problems, der nächtlichen Ausstrahlung der französisch/belgischen Krimi-Serie "HPI: Haut Potentiel Intellectuel" an den NDR gewandt. Mir wurde von Diana Schulte-Kellinghaus folgendes geantwortet:

          [...]
          "Darf ich Sie als betreuende Redakteurin dieser wunderbaren französischen Serie in die komplizierte Welt der Ausstrahlungsrechte entführen?
          Um das Programm als sogenanntes Box-Set online stellen zu können, also alle Folgen auf einmal, muss es einmal schon ausgestrahlt sein. Das machen wir in der Regel in der Nacht wo niemand (außer Ihnen) wach ist und das wirklich wahrnimmt.
          Wichtig für uns sind dann die Veröffentlichungen in der Mediathek und die Ausstrahlung im NDR Fernsehen. Und auf diese Termine weisen wir in unseren Pressemeldungen und Ankündigungen hin."
          [...]

          Du siehst, wirklich erklärend ist das auch nicht.
        • am via tvforen.de

          So sieht's aus. Das lineare Fernsehen kann mich mal und erst recht die zwangsfinanzierten Öffis. Die Leute dort haben doch keinerlei Gefühl für das, was die da zusammenkaufen und irgendwann willkürlich ausstrahlen. Zeigt ja auch die Antwort dieser Frau Schulte-Kellinghaus in Svetas Beitrag. Aber Hauptsache dem Zuschauer alle paar Tage zur besten Sendezeit den Lauterbach vorsetzen 🤮🤮
        • am via tvforen.de

          Markussovic schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > So sieht's aus. Das lineare Fernsehen kann mich
          > mal und erst recht die zwangsfinanzierten Öffis.
          > Die Leute dort haben doch keinerlei Gefühl für
          > das, was die da zusammenkaufen und irgendwann
          > willkürlich ausstrahlen. Zeigt ja auch die
          > Antwort dieser Frau Schulte-Kellinghaus in Svetas
          > Beitrag. Aber Hauptsache dem Zuschauer alle paar
          > Tage zur besten Sendezeit den Lauterbach vorsetzen
          > 🤮🤮


          Da is er ja wieder, der rechte Hetzer! Und direkt wieder mit nem Parade Wort: Zwangsfinanziert....
      • am via tvforen.de

        Hätte nicht gedacht, dass es mit der Serie im ZDF nochmal weitergeht. Von daher gute Nachrichten. Und ob ich sie jetzt um 01:00 oder 02:30 aufnehme macht für mich keinen Unterschied. Allerdings wundert es mich auch, ob nicht genau für diese Art Programm zdf_neo existiert. Halt nein, da schaut man ja nur auf die Quote wie bei einem börsennotierten Privatkanal. Das vergesse ich irgendwie immer...
        • am via tvforen.de

          Viele gute Serien werden so versteckt, zuletzt diese Woche erst "Janus" auf ONE. Da liefen die Folgen 1-4, danach als Wiederholungen die Up-Turner Kebekus und Bauerfeind, anschließend Folgen 5-7 mit Ende ca. 4 Uhr morgens. Hauptsache man hatte sie einmal im linearen Programm und darf sie in die Mediathek stellen. Das aber viele Menschen erst durch die lineare Austrahlung auf die Serien aufmerksam werden, kommt denen nicht in den Sinn.
        • am via tvforen.de

          Sveta schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Viele gute Serien werden so versteckt, zuletzt
          > diese Woche erst "Janus" auf ONE. Da liefen die
          > Folgen 1-4, danach als Wiederholungen die
          > Up-Turner Kebekus und Bauerfeind, anschließend
          > Folgen 5-7 mit Ende ca. 4 Uhr morgens. Hauptsache
          > man hatte sie einmal im linearen Programm und darf
          > sie in die Mediathek stellen. Das aber viele
          > Menschen erst durch die lineare Austrahlung auf
          > die Serien aufmerksam werden, kommt denen nicht in
          > den Sinn.

          Die Folgen 5-7 laufen noch mal am Montag und zwar vor Mitternacht.
          Außerdem lief die Serie ohnehin schon letztes Jahr mehrmals auf One.
        • am via tvforen.de

          andreas_n schrieb:
          -------------------------------------------------------

          > Die Folgen 5-7 laufen noch mal am Montag und zwar
          > vor Mitternacht.
          > Außerdem lief die Serie ohnehin schon letztes
          > Jahr mehrmals auf One.

          Das die Serie schon einmal lief wußte ich nicht, ich habe zwar gesehen das es eine ältere Produktion war, aber ich kannte sie nicht und hatte auch noch nie davon gehört. Nachdem ich die Folgen 1-4 gesehen hatte, wollte ich anstatt Kebekus & Bauerfeindt lieber die nächten in der Mediathek sehen. Konnte ich aber nicht, da die letzten 3 noch nicht abrufbar waren. Also mußten sie doch erst linear laufen. Das die Serie nächste Woche noch mal wiederholt wird war zumindest in meinem EPG nicht zu erkennen.

      weitere Meldungen