Bericht: Auftrittsverbot für Gottschalk bei RTL

    Entertainer muss auch kommenden Samstag bei „Denn sie wissen nicht, was passiert“ aussetzen

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 07.11.2022, 15:27 Uhr

    Die eigentliche Stammbesetzung von „Denn sie wissen nicht, was passiert“ – Bild: RTL/Stefan Gregorowius
    Die eigentliche Stammbesetzung von „Denn sie wissen nicht, was passiert“

    Am vergangenen Samstag strahlte RTL eine neue Ausgabe von „Denn sie wissen nicht, was passiert“ aus. Und diese war durchaus ungewöhnlich, da zwei der Hauptprotagonisten fehlten. Aus der „Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ wurde nur noch die „Schöneberger-Show“. Während Günther Jauchs Abwesenheit mit einer Corona-Erkrankung erklärt wurde, ließ der Sender im Fall von Thomas Gottschalk ohne Begründung verlauten, dass er sich „entschuldigen“ lässt. Wie die Kollegen von DWDL nun berichten, wird Gottschalk auch in der Ausgabe am kommenden Samstag fehlen – aus einem bemerkenswerten Grund.

    Innerhalb der zurückliegenden Show wurde ein Einspieler gezeigt, in dem Gottschalk davon erzählte, dass er in Malibu einen Surfkurs für Fortgeschrittene belegt habe und nun das Schaulaufen am Samstag gewinnen wolle. Die BILD wiederum begründete Gottschalks Abwesenheit damit, dass er sich auf einem siebenwöchigen „Liebesurlaub“ mit seiner Freundin befinde. Laut DWDL stecken in Wahrheit jedoch knallharte Vertragsregeln mit dem ZDF dahinter. Darin sei geregelt, dass Gottschalk einige Wochen vor „Wetten, dass..?“ nicht in anderen Shows auftreten darf.

    Die nächste Ausgabe der im vergangenen Jahr zurückgekehrten Kultshow steht am 19. November im ZDF auf dem Programm. Somit fallen die beiden Folgen von „Denn sie wissen nicht, was passiert“ am 5. und 12. November in den Zeitraum, in dem für Gottschalk ein „Auftrittsverbot“ besteht. Der Entertainer bestätigte die Informationen persönlich gegenüber DWDL amüsiert: Das ZDF ist eifersüchtig, wenn sie ihren besten Mann zwei Wochen vor ‚Wetten, dass..?‘ bei RTL sehen und haben mir Liebesentzug angedroht, wenn sie mich beim Fremdgehen erwischen. Ich hab da volles Verständnis!

    RTL entschied sich dennoch dazu, die beiden geplanten Ausgaben an den jeweiligen Terminen durchzuziehen – zwangsläufig eben auch ohne Gottschalk. Schließlich ist die XXL-Spielshow eines der wenigen Formate, mit denen der Kölner Sender am Samstagabend noch verlässlich gute Einschaltquoten einfährt – auch gegen starke Konkurrenz (fernsehserien.de berichtete). Somit steht zumindest fest, dass Gottschalk auch in der kommenden Folge am Samstag mit Abwesenheit glänzen wird. Ob Günther Jauch nach seiner Corona-Infektion wieder einsatzbereit sein wird, bleibt abzuwarten. Bereits im Frühjahr 2021 fiel er Corona-bedingt eine ganze Staffel lang aus.

    Die Moderation von „Denn sie wissen nicht, was passiert“ übernahm am vergangenen Samstag kurzfristig Steffen Henssler, während Barbara Schöneberger als Kandidatin zunächst mit Bodybuildern und später mit Oliver Pocher an ihrer Seite spielte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1953) am

      Die ganzen 'großen TV-Shows' der Privatsender zeichnen sich doch durch eine große Beliebigkeit und auch Austauschbarkeit der Akteure aus. Sei es die vorübergehende Erkrankungsfolge von Corona, sei es, dass irgendein Moderator beim Publikum in Ungnade gefallen ist: das Sendungsschema wird häufig erstmal aufrecht erhalten und ein anderer vermeintlicher Quotenbringer führt durch das Programm oder wird wie bei „Denn sie wissen nicht, was passiert“ im Programm vorgeführt.


      So moderierte - angeblich wegen eines Rippenbruchs von Sebastian Pufpaff - Michael Bully Herbig die gestrige Folge von "TV total";  spätestens nach einer Viertelstunde vermisste man Pufpaff nicht mehr so wirklich und Bully war der Star!
      Nicht anders ist es in den weiteren Abendshows und genauso wird sich auch ein dauerhafter Abgang von Schöneberger, Gottschalk und/oder Jauch bei „Denn sie wissen nicht, was passiert“ darstellen: (teilweise durchaus gute) prominente Selbstdarsteller mit großer Klappe haben wir zurzeit in Mengen und infolge des aktuell mangelnden Zuspruchs bei Liveveranstaltungen dürfte es ein Leichtes sein, die auch für solche TV-Projekte zu gewinnen.

      Adios, 'bester Mann' Tommy!
      • am

        Eine typische arrogante und selbstherrliche Äußerung, wenn Gottschalk sich selbst als "besten Mann beim ZDF" bezeichnet. Früher im Radio war er immer locker, spontan und amüsant, aber in den letzten Jahrzehnten ist er nur noch selbstverliebt und überheblich.
        • am

          Ich finde, Gottschalk's Zeit ist vorbei. Ich finde ihn als Spieler und auch als Moderator bei " denn sie wissen nicht, was..." überflüssig, um nicht zu sagen nervig. Die Sendung finde ich schon sehr unterhaltsam, aber Gottschalk könnte gern durch jemand anderes ersetzt werden. Gottschalk ist überheblich und total von sich überzeugt. Auch als Moderator für "Wetten, dass" nervt er ebenfalls mit seinem ganzen Gehabe.
          • am

            Mit 70 sollte man auch von sich selbst überzeugt sein - sonst hat man sein Leben nicht auf die Kette gekriegt. Gottschalk kann auf eine verdammt lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken und kann immer noch machen, was ihm Spass macht. Für viele, die mit ihm aufgewachsen sind, ist er weder überflüssig noch nervig. Im Gegenteil, nach ihm kam keiner mehr, der im Showmetier auch nur annähernd eine solche Duftmarke setzen konnte.
          • am

            Dem kann ich nur zustimmen. Wer sich selbst als bester Mann bezeichnen muss, ist weder ein Mann und schon gar nicht der beste. Seit er "wetten, dass" moderiert, habe ich es nicht mehr geschaut.
          • am

            Gustl Bayrhammer sagte mal im Fernsehen als man ihn zu seiner Meinung über div. Zeitgenossen fragte:

            Der Gottschalk war früher jung und frech, das mochte ich sehr an ihm, heute ist er nur noch der ein eitelste Pfau und ich werde bestimmt nie zu ihm in die Sendung (Wetten dass) kommen.
        • am via tvforen.de

          Man kann sich aber auch beim Shoppen Corona holen oder beim Freizeitsport verletzen. Dass er jetzt zwei Wochen lang das Haus hüten muss halte ich für extrem unwahrscheinlich.
          • am via tvforen.de

            Klingt nicht wirklich logisch; Gottschalk dürfte ja einen Vertrag mit RTL haben der nicht ohne weiteres durch einen weiteren Vertrag mit dem ZDF ausgehebelt wird. Man kann ja auch nicht einfach nicht zur Arbeit gehen weil die andere Firma bei der man einen Zweitjob hat das nicht möchte.
            • am via tvforen.de

              Auf jeden Fall wirds Quotenmässig spannend am Samstag ! ARD: Klein gegen Groß-Kai Pflaume und PRO 7: Wok-WM mit Elton gegen diese RTL Kacke. Wer wird da die Nase vorn haben? Von allen Sendern eine tolle Planung. Mein Glückwunsch, lauter kluge Köpfe.
            • am via tvforen.de

              SchirmCharmer schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Klingt nicht wirklich logisch; Gottschalk dürfte
              > ja einen Vertrag mit RTL haben der nicht ohne
              > weiteres durch einen weiteren Vertrag mit dem ZDF
              > ausgehebelt wird. Man kann ja auch nicht einfach
              > nicht zur Arbeit gehen weil die andere Firma bei
              > der man einen Zweitjob hat das nicht möchte.

              Es sei denn, über die Inhalte des Vertrages waren alle Beteiligten informiert und wurde auch von allen Stellen abgesegnet und lediglich die Programmplanung interessierte sich nicht dafür.
          • am

            Ich
            sehe das so ähnlich wie tomgilles. Ich habe gestern auch erst
            überlegt, was macht das für ein Sinn das das ZDF Gottschalk den
            Auftritt verbietet! Mittlerweile denke ich, es geht auch um die
            Verletzungsgefahr. Theoretisch könnte er sich verletzen und
            ausfallen! Merkwürdig finde ich schon das man das nicht besser
            planen hätte können! Ich habe jetzt nochmal recherchiert: Am
            17.05.22 wurde bei Wunschliste bekannt gegeben, das Gottschalk die
            neue Ausgabe "Wetten daß!? am 19.11.22 moderieren wird! Am
            10.09.22 wurde in der LIVE Sendung"Denn Sie wissen nicht ...."
            verkündet das es im November weiter geht! Das habe ich selber
            gesehen! Dann war doch schon bekannt das es das Auftrittsverbot gibt!
            Man unterschreibt es doch mit dem Vertrag!? Oder sehe ich das
            falsch? Vielleicht hat das ZDF sich aber auch erst kurzfristig
            dagegen gesperrt! Man hat vielleicht vorher das okay bekommen und
            dann hat das ZDF dies wieder zurückgenommen! Vielleicht auch wegen
            Corona!?  Bei einer Show, ich sage mal das Literarische Quartett
            hätten sie vielleicht kein Veto eingelegt! Ich denke da auch an
            Stefan Raab der auch mal einen Unfall bei "Schlag den Raab"
            hatte, wo er kurz bewusstlos wurde und hinter glaube ich einen
            Gehirnerschütterung hatte! Naja gut, ich finde es auf jeden Fall
            schade, das er am kommenden Wochenende wieder nicht dabei ist!
            • am via tvforen.de

              Gottschalk muss sich ja auch auf seinen Einsatz im ZDF vorbereiten, die technisch anspruchsvolle Live-Show ist immerhin eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Bei diesem Jahresevent will man vermutlich keine Risiken eingehen.
              • am

                Verstehe eh nicht was Gottschalk in diesem Format zu suchen hat.
                Wenn ich ihn in "Denn sie wissen nicht, was passiert" sehe bekomme ich fast Mitleid mit ihm, wirkt völlig deplatziert solange er nicht der Moderator ist
                • (geb. 1950) am

                  Sehe ich auch so... lieblos, gleichgültig und gelangweilt.
                  Früher kam sein "Witz" und der Sarkasmus noch an, aber heute? Wer will schon einen alten Mann sehen, der verzweifelt versucht, noch mal groß rauszukommen.
                  Hat schon bei Kulenkampff nicht so richtig geklappt, obwohl er doch viel seriöser war.

                  Schon A. Biolek bemerkte, dass er (Gottschalk) in dem Alter abtreten sollte. Bio hatte es richtig gemacht. Hat was mit Charakter zu tun.
              • am

                Am 19.11. wird eingeschaltet, aber bei "DSWNWP" sicher nicht.
                • am

                  Ich frage mich, warum FRAUEN ab 40 Jahren als Ansagerin verschwinden und diese 3, vor allem Gottschalk, nochmal eine show bekommen ? Gut, sein Haus ist abgebrannt und hat eine junge Frau, die kostet auch Geld ! Auch sein Aussehen ist auch nicht sehr angenehm ! Wieviel bekommt Gottschalk an Gehalt ?
                  • am

                    Gottschalks Zeit war mit seinem Ende bei Wetten dass abgelaufen, keine wie RTL auf die Idee kam ihn überhaupt zu verpflichten für irgendwas!

                    Muß wohl Jauch gewesen sein, dem man JEDEN Wunsch erfüllt!

                    Bei der Schöneberger sieht es nicht anders aus...
                    • (geb. 1958) am

                      Aus Euch Allen spricht doch nur der Neid. Was geht Euch das alles an. Geht ihr doch zur Arbeit oder geniesst Eure Rente. Guckt an was ihr wolt. Man seid ihr alle Hirnlos
                  • am via tvforen.de

                    Warum hat man den Grund in der Show nicht kommuniziert, wenn man ihn jetzt doch öffentlich macht? Also entweder geheimhalten oder nicht...

                    Früher war das jedenfalls nicht so. Da hatten, soweit ich mich erinnere, zwar die Gäste von "Wetten Dass" eine solche Klausel, aber nicht Gottschalk selbst. Mitte der 1990er konnte er noch problemlos an drei Samstagen im Monat bei Sat.1 seine "Hausparty" machen und war am vierten Samstag wieder im ZDF zu sehen, ehe der Turnus in der Woche darauf von vorne los ging.
                    • am via tvforen.de

                      pumaquibö schrieb:
                      -------------------------------------------------------
                      >
                      > Früher war das jedenfalls nicht so. Da hatten,
                      > soweit ich mich erinnere, zwar die Gäste von
                      > "Wetten Dass" eine solche Klausel, aber nicht
                      > Gottschalk selbst. Mitte der 1990er konnte er noch
                      > problemlos an drei Samstagen im Monat bei Sat.1
                      > seine "Hausparty" machen und war am vierten
                      > Samstag wieder im ZDF zu sehen, ehe der Turnus in
                      > der Woche darauf von vorne los ging.

                      Von der Klausel für Gäste habe ich auch schon mal gehört, aber die war ja eigentlich sinnlos weil die internationalen Stars in den 4 Wochen vorher ohnehin nicht im deutschen Fernsehen aufgetreten wären und für heimische Stars gab es ja nicht so viele grosse Shows in denen die Möglichkeit für einen Auftritt bestanden hätte. Und selbst wenn, hätte man das quotenstärkste Format gewählt um Werbung für das eigene Projekt zu machen.

                      FRAGE: Ich bilde mir, es gab einen Abend, an dem Gottschalk erst "Wetten, dass..." im ZDF live gemacht hat, und dann direkt rüber gefahren ist in ein anderes Studio und dort noch eine Stunde "Late Night" live bei RTL gemacht hat. Kann das jemand bestätigen oder weiss noch wann das war? Kann ja eigentlich nur Mitte der 90er gewesen sein und dann hätte Wetten dass da wohl auch in München stattfinden müssen. Dazu hab ich aber keine Angaben gefunden.
                    • am via tvforen.de

                      Da kann ich leider nicht helfen, habe aber selbst eine Frage an alle, die sich erinnern können oder entsprechende Fernsehzeitungen von damals noch zuhause haben:

                      Gottschalk übernahm "Wetten Dass" wieder im Januar 1994, die Late Night lief bis 1995.
                      War die Late Night denn live oder nachmittags/abends live on tape aufgezeichnet wie später bei Schmidt und Raab? Ich erinnere da die Schaltungen zwischen Gottschalk und Jauch nach stern tv, was für live sprechen würde. Wenn ja, lief seine RTL-Show in den "Wetten Dass"-Wochen trotzdem und auch live oder war sie in diesen Wochen vorproduziert? Wie wäre das sonst mit den Proben für Wetten Dass gegangen?
                    • am via tvforen.de

                      pumaquibö schrieb:
                      -------------------------------------------------------
                      > Da kann ich leider nicht helfen, habe aber selbst
                      > eine Frage an alle, die sich erinnern können oder
                      > entsprechende Fernsehzeitungen von damals noch
                      > zuhause haben:
                      >
                      > Gottschalk übernahm "Wetten Dass" wieder im
                      > Januar 1994, die Late Night lief bis 1995.
                      > War die Late Night denn live oder
                      > nachmittags/abends live on tape aufgezeichnet wie
                      > später bei Schmidt und Raab? Ich erinnere da die
                      > Schaltungen zwischen Gottschalk und Jauch nach
                      > stern tv, was für live sprechen würde. Wenn ja,
                      > lief seine RTL-Show in den "Wetten Dass"-Wochen
                      > trotzdem und auch live oder war sie in diesen
                      > Wochen vorproduziert? Wie wäre das sonst mit den
                      > Proben für Wetten Dass gegangen?

                      Ich erinnere mich nur an eine Ausgabe, die am Abend nach Wetten dass gesendet wurde. Und ich glaube, die war live und wurde auch nicht aus dem üblichen Studio gesendet. Ich glaube, am Anfang wurde auch gezeigt wie Gottschalk am Studio ankommt und aus dem Wagen stieg; als ob er es quasi auf den letzten Drücker geschafft hat.
                  • am

                    Diese ganzen Shows sind einfach ÜBERLANG, selbst ohne Werbung!!!
                    Was hat man sich damals aufgeregt, wenn Elstner, Gottschalk oder Kulenkampff ihre 90 Minuten!!!! überzogen haben.
                    Dann wurden es offiziell 120 Minuten, irgendwann 150, nun 180.
                    In der Kürze lag schon IMMER die Würze.
                    Deppen Sender, Deppen Planer, Deppen Intendanten, Deppen Chefs.
                    Gute Nacht TV Deutschland.
                    • am

                      Kulenkampf hatte noch Niveau, was man von diesen 3 nicht sagen kann - lauter Gequatsche !
                  • am via tvforen.de

                    Ich finde das Verhalten von RTL in dieser Angelegenheit sehr merkwürdig. Wollte der Sender den wahren Grund für die Abwesenheit von Thomas Gottschalk vertuschen?

                    Ich verstehe auch nicht, warum RTL zwei Shows dieser Reihe in die Sperrzeit gelegt hat. Wusste man nichts von dieser Vertragsklausel? Hat Thomas Gottschalk sie vor RTL verheimlicht?

                    Wer hat hier eigentlich wen verarscht?
                    • am via tvforen.de

                      Ich hatte vor Jahren mal irgendwo gehört, dass jeder Gast von "Wetten, dass...?" eine Klausel im Vertag hatte, 6 Wochen vor Sendung nirgendswo anders im deutschen TV aufzutreten.
                      Dass nun Gottschalk selbst auch an so eine Klausel sich binden läßt überrascht mich schon sehr.
                      Ich hätte ihn so eingeschätzt, dass er da mehr Durchsetzungskraft gegenüber dem ZDF hätte, schließlich wollen sie ja unbedingt ihn für die Sendung.
                    • am via tvforen.de

                      RicoBase schrieb:
                      -------------------------------------------------------
                      > Dass nun Gottschalk selbst auch an so eine Klausel
                      > sich binden läßt überrascht mich schon sehr.
                      > Ich hätte ihn so eingeschätzt, dass er da mehr
                      > Durchsetzungskraft gegenüber dem ZDF hätte,
                      > schließlich wollen sie ja unbedingt ihn für die
                      > Sendung.

                      Ist das nicht auch irgendwie Quatsch aus Sicht des ZDF? Was soll passieren - dass er aus Versehen in einer RTL-Show Robbie Williams ankündigt oder die Wetten verrät? Da es sich um eine Liveshow handelt kann er ja nicht viel spoilern, zumal er die Wetten vermutlich vorher gar nicht kennt oder vergessen hat...

                      Eigentlich machen Moderatoren vor ihrer eigenen neuen Sendung ja häufig sogar verstärkt Werbung dafür in anderen Talkshow.

                      Was ich gelten lassen würde: eine selbstverordnete Quarantäne eine Woche vor der Sendung, um das Event aus Krankheitsgründen nicht zu gefährden. Aber das hätte man vorplanen können.
                    • am via tvforen.de

                      So neu ist das nicht: Als Jürgen Drews von 1988 bis 1993 im damaligen SWF (heute SWR) als Moderator für "Die deutsche Schlagerparade" tätig war durfte er nicht als Interpret in der "ZDF-Hitparade" auftreten, obwohl er zu der Zeit wieder einige Schlagertitel wie z.B. "Irgendwann, irgendwo, irgendwie", "So wie im Film" oder "Ich schenke dir Flügel" veröffentlicht hatte.
                    • am via tvforen.de

                      Helmprobst schrieb:
                      -------------------------------------------------------
                      > Was ich gelten lassen würde: eine
                      > selbstverordnete Quarantäne eine Woche vor der
                      > Sendung, um das Event aus Krankheitsgründen nicht
                      > zu gefährden. Aber das hätte man vorplanen
                      > können.

                      Ich geh davon aus, dass es eher sowas sein wird. Oder eventuell potentielles Verletzungsrisiko bei gewissen Spielen bei "Denn sie wissen nicht was passiert". Er ist ja auch nicht mehr der Jüngste. Oder wie du sagst Corona-Schutzmaßnahmen. Dass es irgendwas mit Exklusivität zu tun hat, kann ich mir nicht vorstellen. Gottschalk treibt sich doch überall rum und macht so ziemlich alles mittlerweile. Deshalb denke ich auch, dass vielleicht er genauso scharf auf "Wetten, dass...?" ist wie das ZDF selber und sich auch Klauseln dafür verordnen lässt, die er früher vielleicht nicht gemacht hätte.
                  • am

                    So allgemein gesagt

                    Ich nehme mir so lange Sendungen prinzipiell auf Festplatte auf.

                    Dann kucke ich zeitversetzt ab 21.15 Uhr, kann die Werbung und gegebenenfalls auch für mich uninteressante Beiträge vorspulen.

                    Wenn ich so lange Sendungen nicht sehen will, hätte ich zwei Vorschläge, ehe man hier Sendungen madig macht.

                    1. Bei Nichtgefallen aus- oder umschalten.
                    2. Erst gar nicht einschalten.

                    Es gibt so wenig live Sendungen (könnte ja etwas schief gehen) und ich liebe Barbara Schöneberger, die sich immer einsetzt, für nichts zu schade ist und jeder Situation gewachsen.
                    • (geb. 1995) am

                      Zum Glück interessiert mich die eine Show genauso wenig wie die andere. Seit Jahrzehnten geht der Trend dieser ehemaligen "Spielshows" hin zu BlaBla, Eigenwerbung und Boulevard mit gelegentlicher Unterbrechung durch die Spiele/Wetten. Was würde ich mich über eine Show wie "Spiel ohne Grenzen" freuen. Wird aber nichts!
                      • am via tvforen.de

                        Ich würd mir solche Sendungen ja durchaus anschauen, wenn das in 2-2,5 Stunden über die Bühne gehen würde und teilweise die Spiele etwas intelligenter und nicht weitestgehend doch recht klamaukig wären. Ab und an mal so ein Spiel ist okay und ganz witzig zwischenrein, aber ich find das insgesamt deutlich zu viel. Es zieht sich teilweise einfach ewig zäh in die Länge und ist mir da deutlich zu langatmig.
                        • am

                          Eine sehr kuriose Erklärung.


                          Was befürchtet das ZDF denn, wenn Gottschalk noch bei RTL seine Auftritte bestreitet ? 🤔
                          • am

                            Kann ich schon nachvollziehen. Der ein oder andere Zuschauer würde sich evtl. denken "Och nee, nicht schon wieder der Gottschalk" und schalten dann bei 'Wetten Dass...' nicht ein, wenn er zuvor "ständig" zu sehen war.
                        • am

                          Echt jetzt? Was ein Blödsinn. Gottschalk darf einige Wochen vor Wetten, dass...? nirgens auftreten! Gehts noch Bekloppter? Da sieht man mal, dass das ZDF nur Grütze im Kopf hat!
                          Aber davon abgesehen, war Steffen Henssler richtig gut als Moderator! Diese Show hat Spaß gemacht und muss sagen, war sogar unterhaltsamer als mach der anderen vergangenen.
                          • (geb. 1966) am

                            . . . vermutlich hat das ZDF mehr Hirn als SAT1, Pro7 oder RTL . . . verfolge doch mal, was die neu-Models, neu-Sing"stars" oder anderen komischen Talente dürfen . . . oder eben NICHT dürfen . . .
                        • am

                          Na da haben wir ja nochmal Glück gehabt.

                          weitere Meldungen