Auf „Der Kommissar und das Meer“ folgt „Der Kommissar und der See“

    Walter Sittler kehrt als Kommissar Robert Anders zurück

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 13.10.2021, 18:24 Uhr

    (v. l. n. r.): Dr. Herbert Hämmerle (Murali Perumal), Annika Wagner (Nurit Hirschfeld), Robert Anders (Walter Sittler), Martin Keller (Dominik Maringer) – Bild: ZDF/Patrick Pfeiffer
    (v. l. n. r.): Dr. Herbert Hämmerle (Murali Perumal), Annika Wagner (Nurit Hirschfeld), Robert Anders (Walter Sittler), Martin Keller (Dominik Maringer)

    Von 2007 bis 2020 produzierte das ZDF die deutsch-schwedische Krimireihe „Der Kommissar und das Meer“. Insgesamt 29 Folgen lang ermittelte Walter Sittler als Kommissar Robert Anders auf Gotland. Die Ausstrahlung der letzten Folge „Woher wir kommen, wohin wir gehen“ steht noch aus – und nun überrascht der Mainzer Sender mit einer angekündigten Fortsetzung: Walter Sittler nimmt die Rolle des Robert Anders noch einmal auf – fortan in „Der Kommissar und der See“.

    Der pensionierte Kommissar Robert Anders kehrt aus Gotland in seine alte Heimat an den Bodensee zurück – und gerät selbst in den Fokus von Mordermittlungen, als die Leiche der 15-jährigen Lea Cordes (Katharina Hirschberg) im Bodensee treibend gefunden wird. Robert Anders war der Letzte, der das Mädchen lebend gesehen hat.

    Polizeiobermeisterin Annika Wagner (Nurit Hirschfeld) und ihr Kollege Martin Keller (Dominik Maringer) nehmen den pensionierten Kommissar ins Visier. Unter Mordverdacht gerät auch der Ex-Freund des Opfers, Dennis Felber (Tilman Pörzgen). Abseits der klassischen Ermittlungen der Polizei geht Anders auf eigene Faust auf die Suche nach dem Täter, die in eine ganz andere Richtung führt. Lea hatte einen deutlich älteren Freund: Thomas Wagner (Bernhard Schir), ausgerechnet der Ehemann von Robert Anders’ großer Jugendliebe und zudem Annika Wagners Mutter Johanna (Katharina Böhm). Mit diesem Verdacht bricht Anders wie ein Tsunami über die Familie Wagner herein.

    Der Pilotfilm namens „Liebeswahn“ wird derzeit in Zusammenarbeit mit dem ORF in Lindau, Hamburg und Umgebung gedreht. Nicole Marischka, Murali Perumal, Gerhard Wittmann, Paul Sundheim, Laila Padotzke und Heidrun Fiedler spielen in weiteren Rollen mit.

    Regisseur Felix Karolus inszeniert den Film nach einem Drehbuch von Jürgen Werner. Die Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH mit Jutta Lieck-Klenke und Dietrich Kluge als Produzenten steht hinter der neuen Reihe. Die Dreharbeiten dauern noch bis zum 8. November an. Der Ausstrahlungstermin ist noch nicht bekannt, allerdings steht schon fest, dass ein zweiter Film der Reihe nach derzeitiger Planung im Herbst 2022 produziert werden soll.

    Als die Vorgänger-Reihe „Der Kommissar und das Meer“ im letzten Jahr eingestellt wurde, sorgte dies vielerorts für Stirnrunzeln, denn die Einschaltquoten des Samstagskrimis waren mit zumeist mehr als sechs Millionen Zuschauern überdurchschnittlich gut. Dieser Schritt ist uns nicht leichtgefallen, aber um Neues entwickeln zu können, müssen wir uns auch immer wieder von etablierten Reihen verabschieden, erläuterte Frank Zervos, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Fernsehfilm/​​Serie, damals. Angeblich haben vor allem finanzielle Gründe eine Rolle gespielt, da der gesamte deutsche Cast und die Crew auf der Insel Gotland untergebracht werden mussten – ein Problem, das es in der Fortsetzung in deutschen Gefilden nun nicht mehr gibt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Danach kommt "Der Kommissar und der Fluss/Bach/Tümpel/Pfütze"

      Da ist noch einiges drin.
      • am via tvforen.de

        TV Wunschliste schrieb:
        -------------------------------------------------------

        > Angeblich haben vor
        > allem finanzielle Gründe eine Rolle gespielt, da
        > der gesamte deutsche Cast und die Crew auf der
        > Insel Gotland untergebracht werden mussten - ein
        > Problem, das es in der Fortsetzung in deutschen
        > Gefilden nun nicht mehr gibt.
        >

        Damit fehlt dann aber auch ein wichtiger Faktor, denn die Kulisse war ja quasi einer der Hauptdarsteller.

        Schade.
        • (geb. 1967) am

          Kleine Korrektur:
          Die letzte Folge von "Der Kommissar und das Meer", mit dem Arbeitstitel "Woher wir kommen, wohin wir gehen" steht noch aus und wurde bislang nicht im ZDF gezeigt.
          • am

            Danke für den Hinweis! Das stimmt und ist nun im Artikel ergänzt.
          • (geb. 1967) am

            Kein Problem. Gern geschehen. Ich dachte schon ich hätte da was verpasst.

        weitere Meldungen