„American Gods“: Starz veröffentlicht Trailer zur dritten Staffel

    Erster Ausblick auf die neuen Folgen der Neil-Gaiman-Serie

    Ralf Döbele – 11.10.2020, 11:50 Uhr

    „American Gods“ in der zweiten Staffel

    Erst 2021 werden sich Shadow Moon und Mr. Wednesday auf dem Bildschirm zurückmelden. Einen längeren Vorgeschmack erhielten die Fans von „American Gods“ nun aber dennoch an diesem Wochenende im Rahmen der virtuellen New York Comic Con. Der US-Bezahlsender Starz veröffentlichte einen ersten Trailer zu den neuen Folgen.

    Trailer zur dritten Staffel von „American Gods“ (englisch)

    In der dritten Staffel versucht sich Shadow Moon (Ricky Whittle) mit allen Kräften gegen sein vermeintliches Schicksal zu wehren und lässt sich in dem idyllischen, verschneiten Städtchen Lakeside in Wisconsin nieder. Doch schon bald muss er feststellen, dass stille Wasser tief sind und dass unter der Oberfläche der Stadt düstere und blutige Geheimnisse lauern. Shadow kann sich von seiner Existenz als Gott nicht einfach so trennen. Die einzige Wahl, die ihm bleibt, ist es, für sich zu entscheiden, welche Art von Gott er sein will.

    Zuletzt machte die dritte Staffel von „American Gods“ Schlagzeilen, da die Verträge der bisherigen Ensemble-Mitglieder Orlando Jones und Mousa Kraish nicht verlängert worden waren (fernsehserien.de berichtete). Generell hat das Starz-Drama eine unruhige Entstehungsgeschichte vorzuweisen, zu der auch bereits zwei Showrunner-Wechsel gehören. Für die neuen Folgen zeichnet nun wieder Neil Gaiman, Schöpfer der Romanvorlage, verantwortlich, unterstützt von Charles H. Eglee als Showrunner, ein Branchen- und Genreveteran seit mehr als 20 Jahren.

    Vor der Kamera weiterhin mit dabei sind unter anderem Ian McShane als Mr. Wednesday, Crispin Glover als Mr. World, Emily Browning als Laura Moon, Yetide Badaki als Bilquis, Demore Barnes als Mr. Ibis, Devery Jacobs als Sam Black Crow, Blythe Danner als Demeter und Rock-Ikone Marilyn Manson als Johan Wengren.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1972) am melden

      Ich habe erst die 1. Staffel gesehen und finde die Serie sehr erfrischend.
      Ich freue mich schon auf die nächsten Staffeln. Hoffen wir mal das die Serie in ruhige Fahrwasser kommt.
        hier antworten

      weitere Meldungen