AMC verlängert „Preacher“ für dritte Staffel

    Comic-Verfilmung mit Dominic Cooper wird fortgesetzt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 27.10.2017, 13:19 Uhr

    „Preacher“ – Bild: AMC
    „Preacher“

    Anderthalb Monate nach dem Ende der zweiten Staffel von „Preacher“ hat AMC weitere Folgen der Serie bestellt. Der US-Kabelsender schickt Dominic Cooper alias Jesse Custer in die Verlängerung, Staffel 3 wird im kommenden Jahr ausgestrahlt. Serienschöpfer Seth Rogen gab die gute Nachricht für „Preacher“-Fans auf seinem Twitter-Account bekannt.

    Bei der zweiten Staffel des Comic-Verfilmung schalteten durchschnittlich 1,2 Millionen Zuschauer ein, was einem Zielgruppen-Rating von 0.4 entsprach. Allerdings gingen diese Werte unter Einberechnung der User-Abrufe in den sieben Tagen nach Erstausstrahlung steil nach oben. Alleine das Staffelfinale konnte hier einen Zuwachs um satte 133 Prozent in bei den 14- bis 49-Jährigen verbuchen sowie einen Zuwachs um 99 Prozent beim Gesamtpublikum.

    Die internationale Vermarktung von „Preacher“ über Amazon Prime dürfte ihr Übriges dazu getan haben, dass nun weitere Episoden bestellt wurden. Auch in Deutschland sind die ersten beiden Staffeln via Amazon Prime abrufbar.

    „Preacher“ basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe und handelt von dem texanischen Prediger Jesse Custer. Der ist von einem geheimnisvollen Wesen namens Genesis besessen, das ihm eine Superkraft verleiht. Fortan kann er Menschen dazu bringen, genau das zu tun, was er will. In Staffel 2 geht Jesse mit seiner Freundin Tulip (Ruth Negga) und dem Vampir Cassidy (Joseph Gilgun) auf einen Roadtrip, um Gott zu finden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Die dritte dann aber bitte deutlich besser. Stark anfangen und dann im Verlauf der Staffel ebenso stark nachlassen ist nämlich kein gutes Konzept.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen