„Akte Ex“: Das Erste zeigt dritte Staffel ab Februar

    Acht neue Folgen des Krimis aus Weimar

    Bernd Krannich – 14.12.2015, 08:30 Uhr

    „Akte Ex“: Kristina Katzer (Isabell Gerschke) und Lukas Hundt (Oliver Franck)

    Das Erste hat einen Sendetermin für acht neue Folgen der Krimiserie „Akte Ex“ gefunden. Los geht es am 2. Februar 2016 um 18.50 Uhr. Neue Folgen kommen dann immer dienstags.

    Eigentlich haben sich Hauptkommissarin Kristina Katzer (Isabell Gerschke) und Lukas Hundt (Oliver Franck) aus Weimar getrennt. Doch auf der Arbeit und wegen der gemeinsamen Tochter Jule (Anna Krajci) ist es eine Trennung mit Hindernissen.

    Jüngste Hürde: Nach einem gemeinsamen Abend sind die beiden morgens zusammen aufgewacht. Die sich abzeichnende Aussöhnung wird jedoch schnell wieder ausgebremst, da Hundt anschließend versucht, mit einigen Notlügen einer potentiell schwierigen Aussprache aus dem Weg gehen. So einigen sich die beiden schließlich auf eine Paartherapie. Doch kann die überhaupt brauchbare Resultate liefern, wenn die Psychologin Hundt offensichtlich nicht unattraktiv findet?

    Auch auf dem Kommissariat geht es drunter und drüber. Sekretärin Yvette Müller (Sarah Alles) ist sauer, seitdem Hundt sie nach einem kurzen Flirt zugunsten seiner Ex aufs Abstellgleis geschoben hat – und nun auch noch hofft, dass sie Katzer nicht erzählt, dass Hundt vor der Liebesnacht noch bei ihr vorbeigeschaut hatte. Rechtsmediziner Dr. Leo Sturm (Tobias Schenke) ist auf Hundt als WG-Genosse angewiesen, nachdem er zu Hause rausgeflogen ist. Trotz alledem müssen sich Hundt und Katzer darum bemühen einen gefährlichen Mörder zu fassen. Dies gelingt auch, allerdings flieht der Mann aus dem Gefängnis und sinnt auf Rache. Es kommt zu einer dramatischen Konfrontation mit Katzer … 

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen