[UPDATE] „After Life“ mit Ricky Gervais: Trailer und Termin für finale Staffel der Netflix-Comedy

    Die sechs letzten Folgen der tragikomischen Serie

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 01.01.2022, 18:12 Uhr (erstmals veröffentlicht am 15.12.2021)

    „After Life“ mit Ricky Gervais – Bild: Netflix
    „After Life“ mit Ricky Gervais

    Mit seiner tragikomischen Serie „After Life“ hat der britische Comedian Ricky Gervais für Aufsehen gesorgt. Nach einer äußerst langen Pause hat Netflix jetzt den Veröffentlichungstermin für die insgesamt sechs neuen Folgen verkündet: Am 14. Januar 2022 wird die dritte Staffel weltweit bei dem Streamingdienst zur Verfügung gestellt, bei der es sich auch um die letzte handelt.

    Ricky Gervais verkörpert in der Serie den Witwer Tony, der auch längere Zeit nach dem Krebstod seiner Ehefrau große Probleme damit hat, in einen „normalen“ Alltag zurückzukehren. Er nimmt sich vor, lange genug zu leben, um sich an der Welt zu rächen und all das zu tun und zu sagen, was er immer tun oder sagen wollte. Ab sofort sagt er seinen Mitmenschen schonungslos die Wahrheit. Das ist für ihn selbst jedoch nicht unkritisch, schließlich verdient er seinen Lebensunterhalt als Journalist bei einer lokalen Zeitung, für die er über das skurrile Leben der Bewohner seiner Stadt berichten soll. Schnell macht sich Tony ziemlich unbeliebt bei seinen Mitmenschen, einzig sein treuer Hund hält zu ihm.

    In der zweiten Staffel bemühte sich Tony, wieder ein besserer Freund für seine Freunde zu sein – die ihn jedoch ihrerseits mit eigenen Problemen belasten. In der dritten Staffel befindet sich Tony immer noch in tiefer Trauer, allerdings beginnt er zu realisieren, dass es ihm Hoffnung und einen Sinn im Leben gibt, indem er anderen Menschen ein gutes Gefühl gibt. Schließlich ist jedes Ende ein neuer Anfang.

    Weiterhin im Cast sind Penelope Wilton, David Bradley, Ashley Jensen, Tony Way, David Earl, Joe Wilkinson, Jo Hartley, Tom Basden und Kerry Godliman.

    Die Idee zur Serie stammt von Ricky Gervais selbst, der auch Regie führte und das Drehbuch schrieb. Produzent ist Charlie Hanson, während Ricky Gervais und Duncan Hayes als Executive Producer fungieren.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen