ABBA-Comeback: „Chart Show“-Sonderfolge und vierstündige Doku

    RTL, VOX und ProSieben feiern schwedische Popband

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 14.10.2021, 15:09 Uhr

    Nach fast 40 Jahren: ABBA kehrt zürück – Bild: RTL/Polar/Universal Music
    Nach fast 40 Jahren: ABBA kehrt zürück

    Für viele ist es die Musiksensation des Jahres: Fast 40 Jahre nach ihrer inoffiziellen Trennung veröffentlicht die schwedische Band ABBA im November 2021 ein neues Studioalbum namens „Voyage“. Zudem soll das Quartett demnächst auch wieder auf der Bühne stehen – wenn auch nur virtuell. Für 2022 ist eine Tour geplant, in der die Bandmitglieder als nachgebaute virtuelle Kunstfiguren (Avatare) nach ihren Abbildern von 1979 erscheinen sollen. Für mehrere Fernsehsender ist dies Anlass genug, um das unerwartete ABBA-Wiedersehen mit Sondersendungen zu zelebrieren.

    Einen Tag nach der Veröffentlichung des neuen ABBA-Albums meldet sich Oliver Geissen am Samstag, den 6. November zur Stelle und geht in der „ultimativen Chart Show“ auf die Suche nach dem „erfolgreichsten ABBA-Song aller Zeiten“. Bereits 2014 gab es eine ABBA-Sonderfolge, es handelt sich hierbei jedoch um eine neue Ausgabe. Zusammen mit Frank Ehrlacher, Janine Kunze und Eloy de Jong blickt Geissen zurück auf die größten ABBA-Hits und geht auf eine Zeitreise in die 1970er und 1980er Jahre. Auf der Bühne werden musikalische Gäste außerdem eigene Versionen von ABBA-Songs interpretieren: Right Said Fred geben „Gimme Gimme Gimme“ zum Besten, während Suzi Quatro und Andy Scott ihre Version von „Does Your Mother Know“ präsentieren.

    Die Sendezeit ist allerdings ungewohnt: RTL zeigt die zweistündige „Chart Show“-Sonderfolge erst um 23:25 Uhr, im Anschluss an „Das Supertalent“ und „Take Me Out“. Dies könnte damit zusammenhängen, dass am gleichen Tag das große „Wetten, dass..?“-Comeback im ZDF steigt – wo im Übrigen gemunkelt wird, dass ABBA dort auftreten könnten. Dies wäre natürlich der ultimative Coup für Thomas Gottschalk, bestätigt ist es allerdings nicht.

    Auch weitere Sender beteiligen sich am ABBA-Fieber: ProSieben strahlt am Donnerstag, 4. November um 23:55 Uhr die britische Dokumentation „ABBA – Songs für die Ewigkeit“ von 2019 aus, gefolgt von dem legendären Konzertmitschnitt aus der Londoner Wembley Arena aus dem Jahr 1979. Das SWR Fernsehen zeigt am Samstag, 6. November um 22:20 Uhr „Die größten Kulthits von ABBA“ und auf arte ist am Sonntag, 7. November um 16:15 Uhr die Dokumentation „ABBA Forever: The Winner Takes It All“ zu sehen.

    Bei VOX steht am Dienstag, den 9. November alles im Zeichen der schwedischen Popband. Zunächst ist um 20:15 Uhr ein 15-minütiges „Prominent! Spezial“ zu sehen, in dem ein exklusives Interview mit ABBA-Mitglied Björn Ulvaeus gezeigt wird. Er erzählt, wie es dazu kam, dass neue Songs entstanden sind und welche Pläne die Vier noch haben. Im Anschluss zeigt VOX ab 20:30 Uhr die neue, mehr als vierstündige Dokumentation „Thank You for the Music – ABBA Forever“ in Erstausstrahlung. Ausführlich wird auf die Geschichte der Band zurückgeblickt, außerdem kommen die ehemalige Visagistin Ingmarie Halling, der Kostümbildner von ABBA Owe Sandström, „disco“-Moderator Ilja Richter und Sänger Peter Maffay zu Wort.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1981) am

      Die Sendezeit geht ja mal gar nicht. Ich bleibe doch deswegen nicht bis halb zwei wach...
      Wenn man die Sendung wenigstens auf TVNow nachschauen könnte!
      • (geb. 1956) am

        Aufzeichnen vielleicht ??
      • am

        Stilecht mit VHS Recorder 😎
      • (geb. 1971) am

        schon mal was von PVR gehört? Im Jahre 2021 wirklich keine Hexerei mehr was auzunehmen und sich später anzusehen.

    weitere Meldungen