„Ab durch die Heimat“: Neue Comedydokureihe mit Pierre M. Krause und Bodo Bach im SWR

    „Krause kommt!“ wird fortgesetzt

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 23.02.2016, 16:13 Uhr

    „Ab durch die Heimat“: Pierre M. Krause, Bodo Bach, Lars Reichow und Christoph Sonntag (v.l.n.r.) – Bild: SWR/Alexander Kluge
    „Ab durch die Heimat“: Pierre M. Krause, Bodo Bach, Lars Reichow und Christoph Sonntag (v.l.n.r.)

    Der Südwestrundfunk startet am 22. März ein neues Fernsehformat. Jeweils dienstags um 21:00 Uhr ist die vierteilige Dokureihe „Ab durch die Heimat – 4 Comedians unterwegs im Südwesten“ zu sehen. Wie der Titel bereits andeutet, reisen in der Sendung vier Comedians durch verschiedene Städte. Pierre M. Krause, Bodo Bach, Lars Reichow und Christoph Sonntag präsentieren pro Folge ihre jeweiligen Herkunftsorte. Dabei erzählen sie sich Anekdoten und Geschichten aus der Heimat und längst vergangenen Zeiten.

    Den Anfang macht Christoph Sonntag, der Lars Reichow sein Waiblingen vorstellt. Zum Gegenbesuch empfängt Reichow seinen Kollegen Sonntag in Mainz. Bodo Bach lädt Pierre M. Krause nach Frankfurt ein, im Gegenzug führt Krause in der nächsten Folge Bach durch Karlsruhe. In jeder Ausgabe muss eine Aufgabenliste abgearbeitet werden: Es gilt, den jeweils legendärsten Ort, gastronomische Highlights und Lokalhelden zu präsentieren. Am Ende des gemeinsamen Tages steht ein Stand-Up-Auftritt des Besuchers in einer Kneipe, bei dem er die gemeinsamen Eindrücke auf humorvolle Art verarbeitet.

    Fortgesetzt wird im Übrigen auch ein weiteres SWR-Format mit Pierre M. Krause. Am 15. April startet die dritte Staffel von „Krause kommt!“, jeweils freitags um 23:30 Uhr. In der Sendung quartiert sich der Moderator mit Geschenken und vielen Fragen im Gepäck bei Prominenten zuhause ein und bleibt jeweils bis zum nächsten Morgen. Ziel ist es herauszufinden, wie die prominenten Gastgeber abseits des Rampenlichts leben. Verläuft ihr Alltag auch privat glamourös oder faulenzen sie gemütlich auf dem Sofa vor dem Fernseher? Beim gemeinsamen Kochen oder einem Glas Rotwein will Krause dieser Frage auf den Grund gehen und mit ihnen über die kleinen und großen Themen des Lebens plaudern. In den neuen Folgen besucht Krause den Sänger Guildo Horn und den Publizisten Henryk M. Broder.

    Heute Abend fällt allerdings erst mal der Startschuss für die runderneurte „SWR3latenight“, die künftig immer dienstags um 23:30 Uhr als „Die Pierre M. Krause Show“ zu sehen ist. In einem neuen Studio und auf einem neuen Sendeplatz begrüßt Krause die Zuschauer zu seiner kleinen, aber feinen Late-Night-Show. Zum Auftakt ist „ZDF-Fernsehgarten“-Moderatorin Andrea Kiewel zu Gast.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen