Wind River

    USA 2017 (110 Min.)
    • Thriller
    Wind River Jeremy Renner als Cory Lambert SRF/​Wild Bunch Germany – Bild: SRF2
    Wind River Jeremy Renner als Cory Lambert SRF/​Wild Bunch Germany

    Ein Indianerreservat im tief verschneiten Wyoming. Im Schnee findet der Jäger Cory Lambert die Leiche einer jungen Frau. Sie trägt keine Schuhe. Jane Banner vom FBI ermittelt. Doch in der unwirtlichen Landschaft ist sie auf Corys Hilfe angewiesen. Eine Spur führt in das Camp einer Firma, die auf Indianerland nach Öl bohrt. – Regisseur und Autor Taylor Sheridan führt den Zuschauer in eine ebenso mystische wie grausame Natur. Im tief verschneiten Wyoming, im Indianerreservat „Wind River“, findet der Jäger und Fährtensucher Cory Lambert (Jeremy Renner) im Schnee, weitab von jedem Haus, die Leiche der jungen Natalie (Kelsey Asbille). Sie trägt keine Schuhe und ist wegen der gefrierenden Temperaturen quasi in ihrem eigenen Blut ertrunken. Cory holt die Vergangenheit ein. Er hat vor einigen Jahren seine 15-jährige Tochter Emily verloren.
    Ihre Leiche lag ebenfalls im Schnee. Kojoten hatten sich über den Körper hergemacht, sodass die Obduktion keinen Aufschluss über die Todesursache liefern konnte. Cory lebt mittlerweile von seiner Frau Wilma (Julia Jones) getrennt. Sie haben noch einen Sohn namens Casey (Teo Briones), für den sie sich das Sorgerecht teilen. Ben (Graham Greene) gehört zur indigenen Reservatspolizei. Diese erhält Unterstützung vom FBI. Aus dem heißen Las Vegas schickt die Bundesbehörde Jane Banner (Elizabeth Olsen) ins eiskalte Wyoming. Jane ist in keinerlei Hinsicht auf die Tragödie vorbereitet, die sich unter ihren Augen entfaltet. Natalies Eltern sind völlig verstört, die Mutter, Alice (Tantoo Cardinal), verletzt sich selbst, der Bruder ist schon lange von zu Hause weg und handelt mit Drogen.
    Das Reservat ist in Teilen von grausamer Schönheit, doch den wenigen Menschen, die dort leben, bietet es kaum Abwechslung, Auskommen und Schutz. Jane merkt, dass sie auf Corys Unterstützung angewiesen ist, wenn sie sich in „Wind River“ behaupten will. Außerdem ist er ein hervorragender Fährtenleser. In der Natur sind alle seine Sinne geweckt, er erahnt Gefahren früh. Und er hat Natalies Vater Martin (Gil Birmingham) ein Versprechen biblischen Ausmaßes gegeben: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Die Obduktion ergab, dass Natalie vor ihrem Tod vergewaltigt wurde. Die Eltern wissen wenig von ihrer Tochter, können nicht sagen, ob sie einen Freund hatte. Doch als Jane und Ben Natalies Bruder verhaften, ergibt sich eine Spur. Laut Ben traf Natalie sich mit einem Mann namens Matt (Jon Bernthal).
    Matt gehört zum Sicherheitsteam, das die Ölfirma beschäftigt, die im Reservat Bohrungen durchführt. Er lebt, wie seine Kollegen, in einem Wohnwagen auf dem Land der Firma. Als Jane, Ben und ihr Team die Männer dort aufsuchen, kommt es zu einer wilden Schießerei. Das Indianer-Reservat „Wind River“ gibt es tatsächlich. Es wurde 1868 eingerichtet und liegt im US-Bundesstaat Wyoming. Seine Bewohner sind die Östlichen Shoshone und die Nördlichen Arapaho sowie weiße Amerikaner, die seit 1906 zuziehen durften. Das Reservat liegt im Wind River Basin und ist umgeben von hohen Bergen, der Wind River Range, den Owl Creek Mountains und den Absaroka Mountains. Im Südwesten grenzt die Reservation an den Bridger-Teton National Forest, im Westen an die Fitzpatrick Wilderness. Es gibt über 365 Seen und andere Wasserflächen.
    Der Film ist dennoch eine kleine Mogelpackung, denn die grandiosen Außenaufnahmen entstanden nicht im Bundesstaat Wyoming, sondern in Utah. Die Kino-Reihe „Eisige Zeiten“ endet am Montag, 31. Januar 2022, mit der Free-TV-Premiere „Hard Powder – Rache auf Eis“. (Text: ZDF)

    Deutsche TV-Premiere30.12.2019ZDFDeutscher Kinostart08.02.2018

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Mi 26.01.2022
    00:20–02:00
    00:20–
    Mo 24.01.2022
    23:15–00:50
    23:15–
    So 23.01.2022
    03:10–04:45
    03:10–
    Sa 22.01.2022
    23:00–00:45
    23:00–
    Sa 06.03.2021
    18:30–20:15
    18:30–
    Mi 03.03.2021
    13:55–15:45
    13:55–
    Mi 17.02.2021
    12:50–14:40
    12:50–
    So 07.02.2021
    20:15–22:00
    20:15–
    Mo 01.02.2021
    20:15–22:05
    20:15–
    Mo 01.02.2021
    09:15–11:05
    09:15–
    Mo 18.01.2021
    22:05–23:55
    22:05–
    Mo 18.01.2021
    02:40–04:15
    02:40–
    So 17.01.2021
    21:50–23:30
    21:50–
    Sa 02.01.2021
    09:00–10:50
    09:00–
    Mi 30.12.2020
    15:15–17:05
    15:15–
    Di 15.12.2020
    21:55–23:45
    21:55–
    So 13.12.2020
    18:25–20:15
    18:25–
    Do 10.12.2020
    23:55–01:45
    23:55–
    Mi 09.12.2020
    16:45–18:35
    16:45–
    Di 08.12.2020
    20:15–22:00
    20:15–
    Sa 14.11.2020
    23:55–01:35
    23:55–
    Sa 22.02.2020
    22:35–00:15
    22:35–
    Di 31.12.2019
    02:20–03:55
    02:20–
    Mo 30.12.2019
    22:15–23:50
    22:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Wind River online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

      Wind River – News