Wie man Dornröschen wachküsst

CSSR / DDR 1977 (Jak se budí princezny‎, 86 Min.)
  • Märchen
Jan Kraus (Prinz Siegesmund), Marie Horáková (Prinzessin Rosentraut) – Bild: Barrandov-Filmstudio/​BR/​MDR
Jan Kraus (Prinz Siegesmund), Marie Horáková (Prinzessin Rosentraut)

Als dem Herrscherpaar des Rosenkönigreichs eine Tochter geboren wird, ist die Freude groß. Doch das Glück wird von einer bösen Voraussage überschattet. Melanie, Schwester der Königin und eigentliche Thronerbin, prophezeit: an ihrem 17. Geburtstag wird sich Rosa, so wurde das neugeborene Kind genannt, an einem spitzen Gegenstand stechen, und das ganze Schloss wird in einen tiefen Schlaf sinken. Die Jahre vergehen und der 17. Geburtstag der Königstochter rückt immer näher. Die Eltern glauben, nur eine schnelle Heirat könne das böse Schicksal abwenden. Denn nach der Hochzeit würde ihre Tochter das Rosenkönigreich verlassen und die Voraussage könnte sich nicht mehr erfüllen.

Eines Tages nun rückt Prinz Georg aus dem Mitternachts-Königreich mit seiner Familie an. Doch Rosa verliebt sich in seinen Bruder Jaroslav und gibt Georg einen Korb. Voller Entrüstung kehrt die königliche Familie ins Mitternachtsreich zurück. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf. Rosa sticht sich an einer Rose in den Finger und das ganze Königsschloss fällt in einen tiefen Schlaf. Als Prinz Jaroslav die traurige Nachricht erhält, macht er sich sofort auf, um Dornröschen zu erlösen. Keine Dornenhecke ist hoch und dicht genug, um ihn zu entmutigen.

Seine Liebe überwindet alle Hindernisse. Und als er Dornröschen wach küsst kehrt wieder leben in das Schloss ein. Bald wird Hochzeit gefeiert, und die böse Melanie ereilt das verdiente Schicksal. Prinzessin Dornröschen ist einer der bekanntesten tsch. Märchenfilme. In Frankreich erschien der Film unter dem Titel „Comment on réveille les princesses“. Das Märchen greift filmisch sowohl Motive des Dornröschenmärchens der Gebrüder Grimm auf wie auch Motive von Charles Perraults „La belle au bois dormant“. Allerdings wird in diesem Film einiges von den Perrault-Grimm-Motiven verändert. Rosa wird von dem Prinzen erweckt, in den sie sich bereits vor dem erzwungenen Schlaf verliebt.

Sie muss deshalb nicht 100 Jahre schlafen, sondern nur bis zur Erlösung durch die bereits gegenseitige Liebe. Dornröschen, genannt Rosa oder Ruzenka: Marie Horáková Prinz Jaroslav: Jan Hrusínsky Matej: Vladimír Mensík König, Vater von Rosa: Jiri Sovak Königin, Mutter von Rosa: Milena Dvorská Melánie, Schwester der Königin: Libuse Svormorvá Dienerin von Melánie: Marie Brozová Baron: Frantisek Filipovský König Vendelín: Oldrich Velen Königin Anezka: Stella Zázvorková Prinz Georg: Jan Kraus Jäger Tomás: Milos Vavruska Jakub: Václav Postránecký Miroslava: Evelyna Steimarová. (Text: MDR)

Als dem Herrscherpaar des Rosenkönigreiches eine Tochter geboren wird, ist die Freude groß. Doch das Glück wird von einer bösen Voraussage überschattet. Melanie, Schwester der Königin und eigentliche Thronerbin, prophezeit: An ihrem 17. Geburtstag wird sich Rosa, so wurde das neugeborene Kind genannt, an einem spitzen Gegenstand stechen, und das ganze Schloss wird in einen tiefen Schlaf sinken. Die Jahre vergehen, und der 17. Geburtstag der Königstochter rückt immer näher. Die Eltern glauben, nur eine schnelle Heirat könne das böse Schicksal abwenden. Denn nach der Hochzeit würde ihre Tochter das Rosenkönigreich verlassen, und die Voraussage könnte sich nicht mehr erfüllen. Eines Tages nun rückt Prinz Georg aus dem Mitternachts-Königreich mit seiner Familie an. Doch Rosa verliebt sich in seinen Bruder Jaroslav und gibt Georg einen Korb. Voller Entrüstung kehrt die königliche Familie ins Mitternachtsreich zurück. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf. Rosa sticht sich an einer Rose in den Finger, und das ganze Schloss fällt in einen tiefen Schlaf. Als Prinz Jaroslav die traurige Nachricht erhält, macht er sich sofort auf, um Dornröschen zu erlösen. Keine Dornenhecke ist hoch und dicht genug, um ihn zu entmutigen. Seine Liebe überwindet alle Hindernisse. Und als er Dornröschen wachküsst, kehrt wieder Leben in das Schloss ein. Bald wird ein rauschendes Hochzeitsfest gefeiert, und die böse Melanie ereilt das verdiente Schicksal. Info: Prinzessin Dornröschen ist einer der bekanntesten tschechischen Märchenfilme. In Frankreich erschien der Film unter dem Titel „Comment on réveille les princesses“. Das Märchen greift filmisch sowohl Motive des Dornröschenmärchens der Gebrüder Grimm auf, wie auch Motive von Charles Perraults La belle au bois dormant. Allerdings werden in diesem Film einige der Perrault-Grimm-Motive verändert. Rosa wird von dem Prinzen erweckt, in den sie sich bereits vor dem erzwungenen Schlaf verliebt. Sie muss deshalb nicht 100 Jahre schlafen, sondern nur bis zur Erlösung durch die bereits gegenseitige Liebe. (Text: KiKA)

Deutsche TV-Premiere15.04.1979ARDInternationaler Kinostart01.03.1978

Originalsprache: Tschechisch

Alternativtitel: Wie man Prinzessinnen weckt

DVD & Blu-ray

Streaming & Mediatheken

Sendetermine

So 28.07.2024
16:35–18:00
16:35–
Sa 23.12.2023
06:30–07:55
06:30–
Sa 02.12.2023
10:20–11:45
10:20–
So 29.10.2023
14:30–15:55
14:30–
Mo 01.05.2023
07:05–08:30
07:05–
So 08.01.2023
15:20–16:45
15:20–
Sa 17.12.2022
10:05–11:30
10:05–
Sa 10.12.2022
05:30–06:55
05:30–
So 15.05.2022
16:35–17:58
16:35–
So 30.01.2022
12:00–13:25
12:00–
So 16.01.2022
08:55–10:20
08:55–
So 02.01.2022
10:15–11:40
10:15–
Fr 31.12.2021
06:00–07:25
06:00–
Sa 04.12.2021
05:30–06:50
05:30–
So 23.05.2021
12:00–13:20
12:00–
Sa 19.12.2020
11:05–12:25
11:05–
So 29.11.2020
07:50–09:10
07:50–
So 19.01.2020
08:30–09:55
08:30–
Di 31.12.2019
14:50–16:15
14:50–
Sa 21.12.2019
11:45–13:05
11:45–
Di 25.12.2018
05:30–06:55
05:30–
Sa 15.12.2018
11:35–13:00
11:35–
So 02.12.2018
14:55–16:20
14:55–
So 11.11.2018
12:00–13:25
12:00–
So 17.06.2018
08:20–09:45
08:20–
So 01.04.2018
09:30–10:55
09:30–
Sa 31.03.2018
08:10–09:30
08:10–
So 26.12.2010
13:05–14:30
13:05–
Sa 18.12.2010
13:35–15:00
13:35–
So 14.11.2010
14:00–15:25
14:00–
So 21.03.2010
14:00–15:25
14:00–
Sa 21.11.2009
14:05–15:30
14:05–
Sa 19.07.2008
10:25–11:50
10:25–
So 13.04.2008
10:00–11:30
10:00–
So 06.04.2008
14:00–15:25
14:00–
So 20.01.2008
12:00–13:25
12:00–
Di 25.12.2007
08:35–10:00
08:35–
Sa 22.12.2007
08:35–10:00
08:35–
Sa 22.12.2007
06:00–07:20
06:00–
Sa 04.08.2007
11:55–13:50
11:55–
Mo 30.07.2007
13:30–14:50
13:30–
Fr 20.07.2007
08:50–10:15
08:50–
Sa 02.06.2007
11:15–12:50
11:15–
Di 01.05.2007
05:30–06:50
05:30–
So 15.04.2007
12:00–13:25
12:00–
So 08.04.2007
10:00–11:20
10:00–
Mo 01.01.2007
06:00–07:25
06:00–
So 03.12.2006
08:40–10:00
08:40–
Sa 25.11.2006
12:03–13:25
12:03–
So 20.08.2006
12:00–13:25
12:00–
Mo 05.06.2006
08:30–09:55
08:30–
So 11.12.2005
14:30–15:50
14:30–
So 28.08.2005
12:00–13:25
12:00–
So 26.12.2004
15:45–17:30
15:45–
Fr 24.12.2004
20:42–22:05
20:42–
Di 31.08.2004
08:30–09:50
08:30–
So 18.07.2004
14:30–15:55
14:30–
So 18.07.2004
12:00–13:20
12:00–
Do 01.01.2004
08:00–09:25
08:00–
So 15.12.2002
13:00–14:25
13:00–
So 08.09.2002
12:00–13:30
12:00–
Di 01.01.2002
15:50–17:15
15:50–
Mi 26.12.2001
07:45–09:05
07:45–
Mo 26.02.2001
07:15–08:45
07:15–
Sa 23.12.2000
11:00–12:25
11:00–
Sa 16.12.2000
12:30–13:55
12:30–
Fr 24.12.1999
07:00–08:20
07:00–
Sa 02.01.1999
12:30–13:50
12:30–
Mi 30.12.1998
13:15–14:40
13:15–
So 10.05.1998
12:00–13:30
12:00–
So 15.04.1979
12:30–14:00
12:30–
Mo 25.12.1978
14:00–15:25
14:00–

Cast & Crew

Reviews & Kommentare

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Wie man Dornröschen wachküsst online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Wie man Dornröschen wachküsst – News