Wholetrain

    D / PL 2006 (89 Min.)
    • Jugend
    • Drama
    Ein Mitglied der Konkurrenz -Crew A.T.L. beim Fotografieren eines eigenen Zug-Graffitis in einer U-Bahnstation. – Bild: ZDF und Pavel
    Ein Mitglied der Konkurrenz -Crew A.T.L. beim Fotografieren eines eigenen Zug-Graffitis in einer U-Bahnstation.

    David, Tino und Elyas sind beste Freunde und Graffiti-Writer. Nachts dringen sie in S-Bahn-Depots ein, um Züge mit Farbe zu „bomben“. Tagsüber fahren ihre rollenden Leinwände durch die Stadt. Als eine andere Graffiti-Crew in der Stadt auftaucht, entbrennt ein hitziger kreativer Wettstreit. Die Freunde gehen ans Limit. Sie wollen einen „Wholetrain“ besprühen, einen ganzen S-Bahn-Zug. Damit setzen sie eine verhängnisvolle Kettenreaktion in Gang. Die Freunde geraten in Konflikt mit Familie und Polizei. Viele Hindernisse stellen sich ihnen in den Weg: Die Graffiti-SOKO ist ihnen dicht auf den Fersen. David ist bereits vorbestraft und muss um seine Bewährung fürchten, Tino soll Verantwortung für sein kleines Kind übernehmen, der hitzköpfige Elyas stellt den Zusammenhalt der Crew in Frage, als das „Bürgersöhnchen“ Achim neu aufgenommen werden soll.
    Graffiti ist weltweit zu einer der größten Jugendbewegungen gewachsen. Autor und Regisseur Florian Gaag war jahrelang selbst als Sprayer aktiv. In seinem rasanten Kinodebüt taucht er tief ein in den geheimen Kosmos der Graffiti-Szene. Atemlos pendeln seine Hauptfiguren zwischen ihrem persönlichen Alltag und dem Leben in der Crew, immer an der Grenze zur Illegalität. „Wholetrain“ zeichnet das authentische Bild einer selten dokumentierten Subkultur, erzählt von der Eroberung städtischer Räume, von Freundschaft, Leidenschaft und unbändiger Kreativität. „Wholetrain“ hatte seine Premiere auf der Berlinale, lief weltweit auf über 30 Festivals und wurde vielfach preisgekrönt, unter anderem mit dem Adolf-Grimme-Preis. Der „Fack Ju Göhte“-Star Elyas M’Barek spielte in „Wholetrain“ seine erste größere Kino-Rolle.
    Für die Gestaltung und Ausführung des Artworks konnten die international angesehenen Graffiti-Writer Neon, Won, Cemnoz, Pure und Ciel gewonnen werden. Regisseur Florian Gaag hat den Soundtrack selbst komponiert und produziert. Dabei arbeitete er mit legendären HipHop-Größen wie KRS-One, Freddie Foxxx, O.C., Planet Asia und Afu-Ra zusammen. Regisseur Florian Gaags neuer Film „LenaLove“ entstand wieder mit der Nachwuchsredaktion ZDF/​Das kleine Fernsehspiel. Es spielen darin unter anderen Emilia Schüle, Jannik Schümann, Sina Tkotsch, Kyra Sophia Kahre, Anna Bederke und Sandra Borgmann. (Text: ZDF)

    Deutsche TV-Premiere06.10.2008ZDFDeutscher Kinostart05.10.2006

    DVD & Blu-ray

    Sendetermine

    So 27.03.2016
    20:15–21:35
    20:15–
    Sa 26.03.2016
    00:10–01:30
    00:10–
    Fr 25.03.2016
    20:15–21:35
    20:15–
    Di 22.03.2016
    00:10–01:30
    00:10–
    Mo 22.04.2013
    02:20–03:40
    02:20–
    So 21.04.2013
    23:30–00:50
    23:30–
    Mo 08.10.2012
    00:45–02:05
    00:45–
    Fr 05.10.2012
    23:10–00:30
    23:10–
    Fr 05.10.2012
    20:15–21:35
    20:15–
    Di 02.10.2012
    00:30–01:55
    00:30–
    So 15.07.2012
    00:30–01:50
    00:30–
    Mi 13.06.2012
    04:55–06:15
    04:55–
    Mi 13.06.2012
    01:50–03:10
    01:50–
    Mo 26.03.2012
    02:05–03:30
    02:05–
    So 12.02.2012
    00:30–01:55
    00:30–
    Sa 11.02.2012
    20:15–21:35
    20:15–
    Di 15.02.2011
    00:25–01:45
    00:25–
    Di 07.12.2010
    23:40–01:10
    23:40–
    Mi 08.10.2008
    22:00–23:30
    22:00–
    Di 07.10.2008
    00:25–01:45
    00:25–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Wholetrain online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

      Wholetrain – News