Werk ohne Autor

    D 2017 (188 Min.)
    • Drama
    Professor Carl Seeband (Sebastian Koch) – Bild: ORF/​Beta Film/​©2018 BUENA VISTA INTERNATIONAL /​Pergamon Film/​Wiedemann & Berg Film
    Professor Carl Seeband (Sebastian Koch)

    Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt „Werk ohne Autor“ von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck über drei Epochen deutscher Geschichte von dem Leben des Künstlers Kurt (Tom Schilling), seiner leidenschaftlichen Liebe zu Ellie (Paula Beer) und dem folgenschweren Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch), dessen wahre Schuld an den verhängnisvollen Ereignissen in Kurts Leben letztlich in seiner Kunst und seinen Bildern ans Licht kommt. Die DDR in den 1950er-Jahren: Der hochtalentierte Maler Kurt Barnert ist auf dem Weg, ein bedeutender Künstler des Sozialistischen Realismus zu werden. An der Dresdner Kunstakademie lernt er die begabte Modestudentin Elisabeth „Ellie“ kennen.
    Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick – und schon bald zieht Kurt als Untermieter in die großbürgerliche Villa von Ellies Familie ein. Dass ihr Vater, der angesehene Frauenarzt Professor Seeband, wegen seiner NS-Verbrechen unter falschem Namen in dem Arbeiter- und Bauernstaat untertauchen musste, ahnt Kurt nicht. Genauso wenig weiß er, dass sich ihre Lebenslinien schon einmal gekreuzt haben: Sein opportunistischer Schwiegervater in spe ist verantwortlich für den Tod von Kurts geliebter Tante, die während der NS-Zeit Opfer des Euthanasieprogramms wurde. Die Erinnerung an die kunstbegeisterte Verwandte begleitet Kurt sein ganzes Leben. Als er – inzwischen mit Ellie in die BRD geflüchtet – in den 1960ern an der Düsseldorfer Akademie studiert, beginnt Kurt unbewusst, seine Biografie zu verarbeiten.
    Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck kehrt mit „Werk ohne Autor“ erstmals seit seinem weltweit gefeierten und Oscar-prämierten Debüt „Das Leben der Anderen“ als Filmemacher nach Deutschland zurück. Tom Schilling („Oh Boy“), Sebastian Koch („Das Leben der Anderen“) und Paula Beer („Frantz“) spielen die Hauptrollen in diesem spannungsgeladenen Drama, das tragische Familiengeschichte, flammender Thriller und eine Hommage an die befreiende Kraft der Kunst in einem ist – ein packender Kinostoff, der mitreißt und bewegt. (Text: BR Fernsehen)

    Deutsche TV-Premiere03.10.2019Sky Cinema EmotionDeutscher Kinostart03.10.2018

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Di 28.12.2021
    22:30–01:25
    22:30–
    Sa 02.10.2021
    20:15–23:10
    20:15–
    Mi 30.12.2020
    01:35–04:35
    01:35–
    Mo 28.12.2020
    20:15–23:15
    20:15–
    Di 07.07.2020
    05:20–08:30
    05:20–
    Mo 06.07.2020
    05:20–08:30
    05:20–
    Mo 01.06.2020
    04:55–08:10
    04:55–
    So 31.05.2020
    05:00–08:10
    05:00–
    Di 26.05.2020
    02:35–05:40
    02:35–
    Mo 25.05.2020
    02:35–05:40
    02:35–
    Do 07.05.2020
    01:15–04:25
    01:15–
    Mi 06.05.2020
    01:15–04:25
    01:15–
    Mi 29.04.2020
    03:50–06:55
    03:50–
    Di 28.04.2020
    03:50–06:55
    03:50–
    So 26.04.2020
    01:40–04:50
    01:40–
    Sa 25.04.2020
    01:40–04:50
    01:40–
    Mo 09.03.2020
    17:05–20:15
    17:05–
    Fr 21.02.2020
    20:15–23:25
    20:15–
    Do 02.01.2020
    22:15–01:25
    22:15–
    So 29.12.2019
    00:25–03:40
    00:25–
    Sa 28.12.2019
    01:25–04:40
    01:25–
    Sa 28.12.2019
    00:25–03:45
    00:25–
    Mo 16.12.2019
    02:00–05:05
    02:00–
    So 15.12.2019
    03:00–06:05
    03:00–
    So 15.12.2019
    02:00–05:05
    02:00–
    Mi 04.12.2019
    09:35–12:45
    09:35–
    Di 03.12.2019
    10:35–13:45
    10:35–
    Di 03.12.2019
    09:35–12:45
    09:35–
    Mi 27.11.2019
    06:35–09:40
    06:35–
    Di 26.11.2019
    07:35–10:40
    07:35–
    Di 26.11.2019
    06:35–09:40
    06:35–
    So 17.11.2019
    09:05–12:15
    09:05–
    Sa 16.11.2019
    10:05–13:15
    10:05–
    Sa 16.11.2019
    09:05–12:15
    09:05–
    Fr 15.11.2019
    00:05–03:10
    00:05–
    Do 14.11.2019
    01:05–04:10
    01:05–
    Do 14.11.2019
    00:05–03:10
    00:05–
    So 10.11.2019
    00:10–03:15
    00:10–
    Sa 09.11.2019
    01:10–04:15
    01:10–
    Sa 09.11.2019
    00:10–03:15
    00:10–
    Mi 06.11.2019
    01:55–05:00
    01:55–
    Di 05.11.2019
    11:05–14:15
    11:05–
    Di 05.11.2019
    02:55–06:00
    02:55–
    Di 05.11.2019
    01:55–05:00
    01:55–
    Mo 04.11.2019
    12:05–15:15
    12:05–
    Mo 04.11.2019
    11:05–14:15
    11:05–
    Do 31.10.2019
    17:05–20:15
    17:05–
    Mi 30.10.2019
    17:05–20:15
    17:05–
    Mi 23.10.2019
    22:00–01:10
    22:00–
    Di 22.10.2019
    22:00–01:10
    22:00–
    Fr 18.10.2019
    00:15–03:45
    00:15–
    Do 17.10.2019
    01:15–04:45
    01:15–
    Do 17.10.2019
    00:15–03:45
    00:15–
    Mi 16.10.2019
    05:00–08:10
    05:00–
    Di 15.10.2019
    06:00–09:10
    06:00–
    Di 15.10.2019
    05:00–08:10
    05:00–
    Sa 12.10.2019
    13:20–16:25
    13:20–
    Fr 11.10.2019
    14:20–17:25
    14:20–
    Fr 11.10.2019
    13:20–16:25
    13:20–
    Di 08.10.2019
    22:30–01:35
    22:30–
    Mo 07.10.2019
    23:30–02:35
    23:30–
    Mo 07.10.2019
    22:30–01:35
    22:30–
    Mo 07.10.2019
    02:05–05:10
    02:05–
    So 06.10.2019
    03:05–06:10
    03:05–
    So 06.10.2019
    02:05–05:10
    02:05–
    Fr 04.10.2019
    20:15–23:20
    20:15–
    Do 03.10.2019
    21:15–00:20
    21:15–
    Do 03.10.2019
    20:15–23:20
    20:15–
    Do 03.10.2019
    15:25–18:35
    15:25–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Werk ohne Autor online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

      Werk ohne Autor – News