Rossini oder Die mörderische Frage, wer mit wem schlief

    D 1997
    Spielfilm (114 Min.)
    Bild: Constantin Film
    Rossini oder Die mörderische Frage, wer mit wem schlief – Constantin Film
    Das italienische Restaurant „Rossini“ wird von einer Reihe illustrer Stammgäste frequentiert. Bei aller Verschiedenheit haben sie eines gemeinsam: Sie sind Singles, die „ihr“ Lokal zu einem zweiten Zuhause gemacht haben. Ungeniert nutzen sie das Restaurant als Wohnzimmer und Büro, für private und geschäftliche Auseinandersetzungen, als Forum ihrer Selbstdarstellung und als Bühne ihrer erotischen Lust- und Trauerspiele. Das italienische Nobelrestaurant „Rossini“ wird Abend für Abend von Stammgästen besucht, die das Restaurant ungeniert als Wohnzimmer und Büro nutzen, für private und geschäftliche Auseinandersetzungen, als Bühne ihrer Selbstdarstellung. Zu ihnen zählen ein viel beschäftigter Schönheitschirurg; eine allem Anschein nach mannstolle Journalistin; ein Filmproduzent von lautstarker Jovialität, dem drei Banker den Dispokredit glatt ziehen wollen; ein Lyriker, der im Bordell lebt; eine schöne Frau namens Valerie; ein nervöser Allergiker, der vor seiner vierten Ehescheidung steht; ein Misanthrop, der nur im Séparée speist; der Wirt – und natürlich das Personal. Helmut Dietls Gesellschaftskomödie „Rossini – Oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief“ gehörte mit 3,2 Millionen Kinobesuchern zu den erfolgreichsten Filmen des Jahres 1997. Dietls Film steckt voller Anspielungen und Zitate. So soll die Figur des schüchternen Autoren Jakob Windisch, der sein Buch partout nicht verfilmen lassen möchte, auf den Ko-Autor Patrick Süskind und dessen Roman „Das Parfum“ anspielen. Und Ähnlichkeiten der Figur des Oskar Reiter zu Erfolgsproduzent Bernd Eichinger sind vermutlich auch nicht zufällig. Das im Film dargestellte Restaurant „Rossini“ hatte das im Jahr 2010 geschlossene Münchner Lokal „Romagna Antica“ zum Vorbild, das zahlreiche illustre Gäste aus der Film- und Verlagsbranche zählte und in den 1980er-Jahren zu einem Mythos wurde. „Ich mische tatsächlich Erlebtes mit Erfundenem, reale Personen, die ich kenne … mit fiktiven. Man könnte sagen, alles ist wahr, aber – fast – nichts ist genauso geschehen“, so Helmut Dietl über seinen Film. Zu den zahlreichen deutschen Film- und Fernsehstars, die in „Rossini“ auftreten, zählen u. a. Götz George, Mario Adorf, Heiner Lauterbach, Gudrun Landgrebe, Veronica Ferres, Joachim Król, Hannelore Hoger, Armin Rohde, Jan Josef Liefers, Martina Gedeck, Meret Becker und Edgar Selge. (Text: BR Fernsehen)

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

    Do22.03.201801:43–03:34Tele 5
    01:43–03:34
    Di20.03.201822:29–00:47Tele 5
    22:29–00:47
    Mo06.06.201603:35–05:253sat
    03:35–05:25
    So05.06.201620:15–22:053sat
    20:15–22:05
    So04.10.201501:25–03:153sat
    01:25–03:15
    Sa03.10.201520:15–22:053sat
    20:15–22:05
    Do02.04.201523:00–00:50Das Erste
    23:00–00:50
    Sa10.01.201521:45–23:30Bayerisches Fernsehen
    21:45–23:30
    Mo18.08.201423:15–01:05NDR
    23:15–01:05
    So22.06.201422:15–00:05Bayerisches Fernsehen
    22:15–00:05
    Mo31.03.201401:30–03:203sat
    01:30–03:20
    So30.03.201420:15–22:053sat
    20:15–22:05
    Mo21.01.201323:15–01:05NDR
    23:15–01:05
    Sa20.01.200720:15–22:05Bayerisches Fernsehen
    20:15–22:05
    Sa07.05.200520:15–22:05WDR
    20:15–22:05
    Sa10.04.200403:25–06:15Sat.1
    03:25–06:15
    Fr09.04.200409:45–11:55Sat.1
    09:45–11:55
    So05.01.200320:15–22:25Sat.1
    20:15–22:25
    Do10.10.200200:10–01:55ORF 1 (A)
    00:10–01:55
    Di09.01.200100:45–02:45Sat.1
    00:45–02:45
    Mo08.01.200120:15–22:30Sat.1
    20:15–22:30
    So09.01.200020:15–22:30Sat.1
    20:15–22:30
    Mo24.05.199919:00–20:20BR-alpha
    19:00–20:20
    So11.10.199820:15–22:30Sat.1
    20:15–22:30

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Rossini oder Die mörderische Frage, wer mit wem schlief im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare