Ein lasterhaftes Pärchen

    D 2000
    Krimi / Komödie (90 Min.)
     – Bild: rbb

    Die liebenswürdige Käthe lebt seit zehn Jahren als Witwe und muss hilflos mit ansehen, wie ihre über alles geliebte Enkelin Christine vom lasterhaften Ehemann nach Strich und Faden ausgenutzt und betrogen wird. Als Käthes verstorbener Mann Hubert ihren Schmerz erhört und aus dem Jenseits zurückkehrt, hecken die beiden einen teuflisch geschickten Plan aus, um Christine aus den Klauen des untreuen Ehemannes zu befreien. Ein wenig verschroben ist die Witwe Käthe Mühlmann (Brigitte Mira) schon. Täglich vertraut sie ihre Sorgen dem Foto ihres Mannes Hubert (Harald Juhnke) an, der zwar schon zehn Jahre tot ist, ihr aber trotzdem näher steht als die beiden Freundinnen Arabella (Helen Vita) und Brigitte (Evelyn Künneke). Grund zur Sorge hat Käthe in der Tat: Die über alles geliebte Enkeltochter Christine (Julia Biedermann) hat ihr Herz an den dubiosen Stefan Seyler (Helmut Berger) verloren, der sie nach Strich und Faden betrügt. Außerdem hat Seyler aus Christines Traditions-Café einen zwielichtigen Nachtklub gemacht. Als Käthe beschließt, diesen Seyler zu beseitigen, geschieht ein Wunder. Hubert kehrt aus dem Jenseits zurück, um ihr bei diesem heiklen Plan zur Seite zu stehen. Schließlich war Hubert früher Hauptkommissar. Mit seinem Spürsinn hecken die beiden einen perfekten Plan aus. Dabei soll ihnen Wilhelm (Günter Pfitzmann) helfen, ein pensionierter Kriminalbeamter, der einst Huberts Untergebener war. Eine zentrale Rolle in Käthes und Huberts Plan spielt Frank Morawek (Konstantin Wecker), der ein Motiv hat, seinen Chef Seyler aus dem Weg zu räumen: Morawek ist in Christine verliebt. Doch als Käthe und Hubert ihren todsicheren Plan in die Tat umsetzen, kommt alles ganz anders… In der romantischen Kriminalkomödie von Wolf Gremm sind Brigitte Mira und Harald Juhnke ein „lasterhaftes Pärchen“ in bester Spiellaune. Der bis in die Nebenrollen prominent besetzte Film ist eine Adaption des Romans „Nach einem lasterhaften Leben“ von Andreas Anatol. Harald Juhnke, der Erzkomödiant und begnadete Entertainer, wäre am 10. Juni 85 Jahre alt geworden. Den Sohn eines Berliner Polizeibeamten hat es schon unmittelbar nach Kriegsende ins Showbusiness gezogen. Mit dem ersten Engagement am Theater Neustrelitz Anfang der 1950er-Jahre begann eine über fünfzig Jahre andauernde Künstlerkarriere mit mehr als 70 Filmen und über 100 TV- und 120 Theaterrollen. Große Popularität erlangte Juhnke Ende der 1970er-Jahre mit den Fernsehserien „Ein verrücktes Paar“ und „Ein Mann für alle Fälle“ und als Moderator der ZDF-Show „Musik ist Trumpf“. Als Helmut Dietl ihn 1992 als „Schtonk“ besetzte, überraschte Juhnke als ernsthafter Charakterdarsteller und wurde mit dem Ernst-Lubitsch-Preis geehrt. Herausragend auch die folgenden Rollen, insbesondere „Der Trinker“ ( (88 Min. – zum 85. Geburtstag von Harald Juhnke). (Text: MDR)

    Sendetermine

    Do 21.01.2021
    00:40–02:10
    00:40–
    So 13.12.2020
    09:00–10:30
    09:00–
    Mo 17.02.2020
    12:45–14:15
    12:45–
    Sa 08.02.2020
    10:30–12:00
    10:30–
    Mi 31.07.2019
    00:45–02:15
    00:45–
    Di 30.07.2019
    14:30–16:00
    14:30–
    Mo 10.06.2019
    16:15–17:45
    16:15–
    Mo 10.06.2019
    14:35–16:05
    14:35–
    So 09.06.2019
    01:00–02:30
    01:00–
    Sa 08.06.2019
    17:30–19:00
    17:30–
    Do 30.05.2019
    12:40–14:10
    12:40–
    Mi 15.03.2017
    01:50–03:20
    01:50–
    Di 14.03.2017
    12:00–13:30
    12:00–
    Mi 14.09.2016
    14:30–16:00
    14:30–
    Mi 20.04.2016
    10:30–12:00
    10:30–
    So 27.03.2016
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 05.11.2015
    13:40–15:10
    13:40–
    So 05.04.2015
    00:35–02:05
    00:35–
    Do 04.12.2014
    13:40–15:15
    13:40–
    Di 10.06.2014
    12:30–14:00
    12:30–
    Do 05.06.2014
    20:15–21:45
    20:15–
    So 06.10.2013
    02:35–04:00
    02:35–
    So 06.10.2013
    02:35–04:00
    02:35–
    So 06.10.2013
    02:35–04:00
    02:35–
    Sa 05.10.2013
    23:35–01:05
    23:35–
    Sa 15.06.2013
    12:40–14:10
    12:40–
    Fr 04.01.2013
    07:30–09:00
    07:30–
    Fr 03.08.2012
    13:00–14:30
    13:00–
    Fr 16.12.2011
    13:30–15:00
    13:30–
    Mi 13.10.2010
    13:30–15:00
    13:30–
    So 18.04.2010
    06:40–08:10
    06:40–
    Sa 17.04.2010
    20:15–21:45
    20:15–
    Di 06.04.2010
    08:30–10:00
    08:30–
    Mi 06.01.2010
    07:30–09:00
    07:30–
    Do 29.10.2009
    13:30–15:00
    13:30–
    Sa 06.06.2009
    13:30–15:00
    13:30–
    Sa 01.04.2006
    22:55–00:25
    22:55–
    Di 01.11.2005
    13:50–15:20
    13:50–
    Sa 23.04.2005
    17:03–18:30
    17:03–
    Sa 23.04.2005
    13:30–15:00
    13:30–
    Sa 23.04.2005
    05:45–07:15
    05:45–
    Fr 22.04.2005
    21:45–23:15
    21:45–
    Di 19.04.2005
    10:30–12:00
    10:30–
    Sa 12.03.2005
    22:45–00:15
    22:45–
    Sa 12.06.2004
    23:35–01:05
    23:35–
    Do 10.06.2004
    23:05–00:35
    23:05–
    Di 26.08.2003
    21:45–23:15
    21:45–
    Di 12.08.2003
    20:15–21:45
    20:15–
    Mo 18.11.2002
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 13.06.2002
    10:30–12:00
    10:30–
    Sa 24.03.2001
    22:00–23:30
    22:00–
    Sa 06.01.2001
    22:15–23:45
    22:15–
    Sa 29.04.2000
    02:05–03:35
    02:05–
    Fr 28.04.2000
    20:15–21:45
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Ein lasterhaftes Pärchen im Fernsehen läuft.