Don Camillo und Peppone

    F/I 1952 (Le petit Monde de Don Camillo)
    Komödie (107 Min.)
    Manchmal müssen Don Camillo (Fernandel, rechts) und der grantige Peppone (Gino Cervi) eben doch zusammenarbeiten: zum Beispiel im Kuhstall. – Bild: BR/ARD Degeto
    Manchmal müssen Don Camillo (Fernandel, rechts) und der grantige Peppone (Gino Cervi) eben doch zusammenarbeiten: zum Beispiel im Kuhstall. – Bild: BR/ARD Degeto
    Italienisch-französischer Komödien-Klassiker aus dem Jahr 1952 mit Gino Cervi und Fernandel in den Hauptrollen. In dem kleinen norditalienischen Dorf Boscaccio leben der Pfarrer Don Camillo und der kommunistische Bürgermeister Giuseppe „Peppone“ Bottazzi. Kaum ein Tag vergeht, an dem sich die beiden Streithähne an den Kragen gehen. Aber ohneeinander mögen Don Camillo und Peppone auch nicht leben. Und wenn es sein muss, halten die beiden zusammen wie Pech und Schwefel. 1946, das kleine Dorf Boscaccio in der Po-Ebene Norditaliens: Hochwürden Don Camillo, der temperamentvolle Pfarrer des Ortes, und sein nicht weniger streitbarer Erzfeind Peppone, Bürgermeister und Kommunist, leben in trauter Zwietracht. Dabei verfolgen beide Männer stets dasselbe Ziel: das Dorf und seine Bewohner glücklich zu machen. Nur sind ihre Vorstellungen vom Glück leider grundverschieden. Entsprechend liegen sich Don Camillo und Peppone oft in den Haaren. Als Peppone und seine Genossen zum Beispiel nach ihrem Wahlsieg einen feierlichen Umzug veranstalten, eilt Don Camillo zum Glockenturm und übertönt mit Glockengeläut die Festansprache des Bürgermeisters. Der Kern seiner Rede dringt trotzdem durch: Peppone hat vor, ein prachtvolles „Haus des Volkes“ zu errichten. Das passt Don Camillo gar nicht, denn der kämpft schon lange für einen Kindergarten, für dessen Bau ihm allerdings das nötige Kleingeld fehlt. Als Don Camillo herausbekommt, woher Peppones Geldsegen für das „Haus des Volkes“ stammt, finden die beiden Männer zu einer Einigung. Aber natürlich lässt der nächste Streit nicht lange auf sich warten. Julien Duviviers französisch-italienische Komödienproduktion „Don Camillo und Peppone“ war der Auftakt zu einer der erfolgreichsten Filmreihen der 1950er-Jahre. Liebevoll nimmt der Klassiker italienische Eigenarten aufs Korn und karikiert religiöse wie ideologische Engstirnigkeit. Heute sind die fünf in den 1950er- und 60er-Jahren entstandenen Don-Camillo-und-Peppone-Filme längst Kult, nicht zuletzt dank des großartigen Starkomikers Fernandel, der in dem bärbeißigen Gino Cervi als glühender Kommunist Peppone seinen idealen Gegenspieler fand. Die zwischen 1952 und 1965 entstandenen Spielfilme um das streitlustige Duo wurden alle in dem kleinen Dorf Brescello in der Provinz Reggio Emilia in der Region Emilia-Romagna gedreht. Die literarischen Vorlagen stammen von dem italienischen Schriftsteller Giovannino Guareschi. Vier weitere „Don Camillo“-Filme entstanden bis Mitte der 1960er-Jahre: „Don Camillo und Peppone“ folgte der ebenfalls von Julien Duvivier inszenierte „Don Camillos Rückkehr“, Carmine Gallones „Die große Schlacht des Don Camillo“ und „Hochwürden Don Camillo“ sowie der von Luigi Comencini inszenierte „Genosse Don Camillo“. „Die Zusammenarbeit von Guareschi, Duvivier und Fernandel war ein Glücksfall. Fernandel, oft unterschätzt und als bloßer Spaßmacher und Grimassenschneider eingesetzt, hat den Schelm in der Soutane ernst und sehr zurückgenommen gespielt, hat dieser Karikatur eines Priesters menschliche Glaubwürdigkeit verliehen. Und Duvivier, für seinen poetischen Realismus gerühmt und in den 30er-Jahren einer der Großen des französischen Films, verfügte über das notwendige Einfühlungsvermögen in Guareschis ‚Kleine Welt‘.“ (epd Film, Heft 7/1990) „Gelungene Verfilmung des zeitgenössischen Schelmenromans.“ (Lexikon des Internationalen Films) (Text: BR Fernsehen)
    Originalsprache: Italienisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare
    7. News

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Video deLeihen ab 3,99 €
    iTunes de it (ov)Leihen ab 3,99 €
    Google Play deLeihen ab 2,99 €

    Sendetermine

      Mo 06.01.2020
    08:20–10:05
    08:20–WDR
      Mi 01.01.2020
    10:05–11:45
    10:05–One
      Di 31.12.2019
    09:05–10:50
    09:05–ORF 2 (Österreich)
      Mo 30.12.2019
    21:40–23:25
    21:40–One
      Fr 27.12.2019
    11:35–13:15
    11:35–3sat
      Mi 25.12.2019
    12:20–14:00
    12:20–hr-Fernsehen
      Mi 25.12.2019
    11:30–13:10
    11:30–SWR Fernsehen
      Mi 11.12.2019
    05:25–07:10
    05:25–KinoweltTV
      Di 03.12.2019
    15:05–16:50
    15:05–KinoweltTV
      Mo 25.11.2019
    00:00–01:40
    00:00–BR Fernsehen
      Sa 23.11.2019
    20:15–21:55
    20:15–BR Fernsehen
      Mo 14.10.2019
    05:05–06:50
    05:05–KinoweltTV
      Sa 05.10.2019
    14:20–16:05
    14:20–KinoweltTV
      Do 25.07.2019
    07:20–09:05
    07:20–KinoweltTV
      Di 16.07.2019
    11:05–12:50
    11:05–KinoweltTV
      So 23.06.2019
    12:00–13:40
    12:00–NDR
      Mi 22.05.2019
    14:55–16:40
    14:55–KinoweltTV
      So 12.05.2019
    09:25–11:10
    09:25–KinoweltTV
      Mi 24.04.2019
    15:00–16:45
    15:00–KinoweltTV
      Mi 02.01.2019
    00:05–01:45
    00:05–SWR Fernsehen
      Di 25.12.2018
    23:30–01:15
    23:30–BR Fernsehen
      Di 25.12.2018
    12:45–14:30
    12:45–BR Fernsehen
      Di 25.12.2018
    10:40–12:20
    10:40–hr-Fernsehen
      So 23.12.2018
    23:30–01:10
    23:30–3sat
      So 23.12.2018
    09:40–11:25
    09:40–WDR
      So 16.12.2018
    14:30–16:10
    14:30–3sat
      Do 01.11.2018
    13:40–15:25
    13:40–ORF 2 (Österreich)
      Mo 09.07.2018
    05:20–07:05
    05:20–KinoweltTV
      So 01.07.2018
    15:05–16:50
    15:05–KinoweltTV
      Mi 28.03.2018
    08:05–09:50
    08:05–WDR
      Mo 01.01.2018
    10:25–12:05
    10:25–SWR Fernsehen
      Mo 01.01.2018
    06:15–08:00
    06:15–rbb
      Mo 25.12.2017
    08:00–09:40
    08:00–hr-Fernsehen
      Mi 13.12.2017
    12:00–13:45
    12:00–KinoweltTV
      So 03.12.2017
    16:50–18:30
    16:50–3sat
      Do 23.11.2017
    09:40–11:25
    09:40–KinoweltTV
      Mo 20.11.2017
    00:00–01:40
    00:00–BR Fernsehen
      Sa 18.11.2017
    20:15–22:00
    20:15–BR Fernsehen
      Mo 13.11.2017
    11:05–12:50
    11:05–KinoweltTV
      Mi 23.08.2017
    09:30–11:15
    09:30–KinoweltTV
      So 13.08.2017
    12:05–13:50
    12:05–KinoweltTV
      Do 25.05.2017
    15:15–17:00
    15:15–One
      Do 25.05.2017
    10:30–12:10
    10:30–One
      Fr 14.04.2017
    15:05–16:45
    15:05–ORF III (Österreich)
      So 15.01.2017
    12:45–14:25
    12:45–One
      Sa 14.01.2017
    13:15–14:55
    13:15–ORF 2 (Österreich)
      Sa 07.01.2017
    15:00–16:40
    15:00–NDR
      Sa 07.01.2017
    14:55–16:40
    14:55–One
      Sa 24.12.2016
    10:40–12:20
    10:40–KinoweltTV
      Sa 24.12.2016
    08:55–10:35
    08:55–hr-Fernsehen
      Sa 24.12.2016
    06:20–08:00
    06:20–rbb
      Mo 28.11.2016
    02:35–04:20
    02:35–3sat
      So 27.11.2016
    15:00–16:45
    15:00–3sat
      Mi 05.10.2016
    06:25–08:05
    06:25–KinoweltTV
      Sa 24.09.2016
    15:40–17:25
    15:40–KinoweltTV
      Di 05.07.2016
    10:05–11:50
    10:05–KinoweltTV
      So 03.07.2016
    13:00–14:45
    13:00–NDR
      So 26.06.2016
    02:20–04:00
    02:20–WDR
      Sa 25.06.2016
    13:25–15:05
    13:25–WDR
      Sa 25.06.2016
    11:45–13:25
    11:45–KinoweltTV
      Mo 06.06.2016
    10:15–12:00
    10:15–KinoweltTV
      Fr 27.05.2016
    11:40–13:25
    11:40–KinoweltTV
      Sa 05.03.2016
    16:50–18:35
    16:50–KinoweltTV
      So 20.12.2015
    15:00–16:46
    15:00–3sat
      Sa 19.12.2015
    20:15–21:55
    20:15–Bayerisches Fernsehen
      Mo 07.12.2015
    10:05–11:50
    10:05–KinoweltTV
      Mo 28.09.2015
    08:50–10:35
    08:50–KinoweltTV
      Sa 19.09.2015
    13:10–14:50
    13:10–ORF 2 (Österreich)
      So 12.07.2015
    00:05–01:45
    00:05–rbb
      Sa 25.04.2015
    18:30–20:15
    18:30–KinoweltTV
      Sa 21.02.2015
    20:15–22:00
    20:15–NDR
      So 11.01.2015
    03:05–04:50
    03:05–WDR
      Sa 10.01.2015
    15:05–16:50
    15:05–WDR
      Sa 27.12.2014
    07:50–09:30
    07:50–SWR Fernsehen
      Fr 26.12.2014
    01:40–03:25
    01:40–3sat
      Do 25.12.2014
    13:35–15:15
    13:35–hr-Fernsehen
      Mi 24.12.2014
    11:10–12:50
    11:10–KinoweltTV
      So 14.12.2014
    15:00–16:45
    15:00–3sat
      Sa 29.11.2014
    20:15–21:55
    20:15–Bayerisches Fernsehen
      Mo 10.11.2014
    07:20–09:05
    07:20–KinoweltTV
      Sa 01.11.2014
    13:35–15:15
    13:35–KinoweltTV
      So 19.10.2014
    11:00–12:40
    11:00–einsfestival
      Sa 11.10.2014
    15:00–16:45
    15:00–einsfestival
      Fr 26.09.2014
    06:50–08:30
    06:50–KinoweltTV
      Do 18.09.2014
    15:20–17:05
    15:20–KinoweltTV
      So 27.07.2014
    17:00–18:45
    17:00–KinoweltTV
      Mi 23.07.2014
    08:00–09:40
    08:00–KinoweltTV
      So 13.07.2014
    12:00–13:45
    12:00–KinoweltTV
      So 29.06.2014
    10:05–11:45
    10:05–KinoweltTV
      Do 19.06.2014
    12:35–14:15
    12:35–KinoweltTV
      Fr 18.04.2014
    05:25–07:05
    05:25–MDR
      Do 03.04.2014
    08:00–09:45
    08:00–KinoweltTV
      So 23.03.2014
    11:55–13:40
    11:55–KinoweltTV
      So 17.11.2013
    16:30–18:15
    16:30–3sat
      Mi 06.11.2013
    17:10–18:55
    17:10–KinoweltTV
      So 22.09.2013
    09:45–11:30
    09:45–KinoweltTV
      Mi 07.08.2013
    07:55–09:35
    07:55–KinoweltTV
      So 28.07.2013
    11:45–13:30
    11:45–KinoweltTV
      Di 02.07.2013
    08:00–09:45
    08:00–KinoweltTV
      Sa 22.06.2013
    11:45–13:25
    11:45–KinoweltTV
      Fr 31.05.2013
    03:15–04:55
    03:15–SWR Fernsehen
      Do 30.05.2013
    10:15–11:55
    10:15–SWR Fernsehen
      Mi 29.05.2013
    07:15–08:55
    07:15–KinoweltTV
      So 19.05.2013
    11:15–13:00
    11:15–KinoweltTV
      Di 07.05.2013
    07:50–09:35
    07:50–KinoweltTV
      Sa 27.04.2013
    11:05–12:50
    11:05–KinoweltTV
      Mo 08.04.2013
    03:00–04:45
    03:00–KinoweltTV
      Sa 30.03.2013
    15:25–17:05
    15:25–KinoweltTV
      Fr 29.03.2013
    13:10–14:55
    13:10–ORF 2 (Österreich)
      Mi 27.03.2013
    23:15–00:55
    23:15–hr-Fernsehen
      So 17.03.2013
    10:30–12:15
    10:30–einsfestival
      Sa 16.03.2013
    13:45–15:25
    13:45–einsfestival
      Sa 26.01.2013
    12:50–14:35
    12:50–WDR
      Di 01.01.2013
    10:15–12:00
    10:15–SWR Fernsehen
      Mo 31.12.2012
    03:35–05:40
    03:35–KinoweltTV
      Mo 24.12.2012
    10:40–12:25
    10:40–KinoweltTV
      So 23.12.2012
    17:20–19:05
    17:20–KinoweltTV
      Sa 15.12.2012
    20:15–21:55
    20:15–Bayerisches Fernsehen
      Mi 31.10.2012
    09:50–11:35
    09:50–KinoweltTV
      Sa 27.10.2012
    03:20–05:10
    03:20–KinoweltTV
      Mi 24.10.2012
    11:25–13:10
    11:25–KinoweltTV
      Fr 19.10.2012
    18:30–20:15
    18:30–KinoweltTV
      Do 18.10.2012
    20:15–22:00
    20:15–KinoweltTV
      Mi 05.09.2012
    02:10–03:50
    02:10–KinoweltTV
      Di 28.08.2012
    22:05–23:45
    22:05–KinoweltTV
      Sa 28.07.2012
    23:45–01:25
    23:45–rbb
      Do 26.07.2012
    09:45–11:25
    09:45–KinoweltTV
      Sa 23.06.2012
    08:40–10:25
    08:40–KinoweltTV
      Di 19.06.2012
    06:05–07:50
    06:05–KinoweltTV
      Mi 13.06.2012
    11:30–13:15
    11:30–KinoweltTV
      Mo 11.06.2012
    15:35–17:20
    15:35–KinoweltTV
      So 03.06.2012
    10:45–12:30
    10:45–einsfestival
      Sa 02.06.2012
    13:35–15:15
    13:35–einsfestival
      Sa 02.06.2012
    13:05–14:50
    13:05–KinoweltTV
      So 08.04.2012
    12:35–14:15
    12:35–Das Erste
      Sa 03.03.2012
    00:35–02:20
    00:35–KinoweltTV
      So 19.02.2012
    14:20–16:05
    14:20–KinoweltTV
      Mo 05.12.2011
    10:05–11:50
    10:05–KinoweltTV
      So 04.12.2011
    20:15–22:00
    20:15–KinoweltTV
      Di 08.11.2011
    07:05–08:50
    07:05–KinoweltTV
      Sa 29.10.2011
    12:05–13:50
    12:05–KinoweltTV
      Fr 23.09.2011
    09:45–11:30
    09:45–KinoweltTV
      Do 22.09.2011
    20:15–22:00
    20:15–KinoweltTV
      Di 21.12.2010
    06:20–08:00
    06:20–ORF 2 (Österreich)
      Sa 18.12.2010
    11:15–13:00
    11:15–ORF 2 (Österreich)
      So 10.10.2010
    13:55–15:35
    13:55–ZDF
      So 03.10.2010
    14:05–15:50
    14:05–ORF 2 (Österreich)
      So 05.07.2009
    14:05–15:50
    14:05–ORF 2 (Österreich)
      Do 01.01.2009
    07:55–09:50
    07:55–kabel eins
      Do 01.05.2008
    14:00–15:50
    14:00–ORF 2 (Österreich)
      Do 27.12.2007
    10:20–12:00
    10:20–Das Erste
      So 02.09.2007
    11:00–12:40
    11:00–MDR
      Do 17.05.2007
    14:20–16:00
    14:20–Das Erste
      So 01.04.2007
    03:00–04:45
    03:00–ORF 2 (Österreich)
      Sa 31.03.2007
    14:45–16:25
    14:45–ORF 2 (Österreich)
      Mo 04.12.2006
    18:30–20:15
    18:30–TV5 Monde (Frankreich)
      Fr 14.04.2006
    13:50–15:35
    13:50–Das Erste
      So 02.04.2006
    03:10–04:50
    03:10–ORF 2 (Österreich)
      Sa 01.04.2006
    13:10–14:55
    13:10–ORF 2 (Österreich)
      So 25.12.2005
    22:30–00:10
    22:30–hr-Fernsehen
      Sa 24.12.2005
    12:00–13:45
    12:00–hr-Fernsehen
      Mo 11.07.2005
    03:05–04:50
    03:05–WDR
      So 10.07.2005
    13:00–14:40
    13:00–WDR
      Fr 25.03.2005
    15:00–16:40
    15:00–Südwest Fernsehen
      Do 24.03.2005
    19:45–21:25
    19:45–Bayerisches Fernsehen
      So 20.03.2005
    20:15–22:00
    20:15–rbb
      Fr 04.03.2005
    11:30–13:10
    11:30–NDR
      Fr 24.12.2004
    15:15–16:55
    15:15–Das Erste
      So 19.12.2004
    14:45–16:30
    14:45–ORF 2 (Österreich)
      So 04.05.2003
    04:00–05:45
    04:00–ORF 2 (Österreich)
      Sa 03.05.2003
    13:10–14:55
    13:10–ORF 2 (Österreich)
      Sa 04.04.1998
    13:05–14:45
    13:05–ORF 2 (Österreich)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Don Camillo und Peppone im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Don Camillo und Peppone – News

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.