Der indische Ring

    D 2008 (90 Min.)
    • Familie
    • Drama
    Der eifersüchtige Inder Raman (Tarun Khanna, re.) will Andreas (Florian Fitz) einem Löwen zum Fraß vorwerfen. – Bild: MDR/​Degeto/​Chandan Kachawwa
    Der eifersüchtige Inder Raman (Tarun Khanna, re.) will Andreas (Florian Fitz) einem Löwen zum Fraß vorwerfen.

    Voller Vorfreude reist die Weinbauerin Anna Landsberg nach Indien, um ihren Sohn Andreas zu besuchen, der dort seit einigen Monaten als Arzt arbeitet. Kaum angekommen, wartet allerdings eine große Überraschung auf sie: Andreas hat sich in seine zauberhafte indische Kollegin Savita verliebt – und die Hochzeit steht kurz bevor. Die Freude wird jedoch getrübt, als Anna erfährt, dass Andreas nicht die Absicht hat, nach Deutschland zurückzukehren. Mit Hilfe des sympathischen Österreichers Ferdinand, der schon lange in Indien lebt, versucht sie, sich mit der neuen Heimat ihres Sohnes vertraut zu machen. Zugleich wird immer deutlicher, dass auch Savitas Familie ganz und gar nicht mit der Hochzeit einverstanden ist. Ein dramatischer Zwischenfall lässt Anna sogar um das Leben ihres Sohnes fürchten. „Der indische Ring“ ist ein romantischer Familienfilm.
    In den Hauptrollen sind Ruth Maria Kubitschek und Florian Fitz zu sehen. Die Weinbauerin Anna Landsberg (Ruth Maria Kubitschek) ist eine vitale Frau, die seit dem Tod ihres Mannes das familieneigene Weingut im Schwarzwald alleine bewirtschaftet. Ihr Sohn Andreas (Florian Fitz), der eine Karriere als Arzt eingeschlagen hat, arbeitet seit acht Monaten in Indien. Nun hat er seine Mutter eingeladen, ihn endlich einmal in der malerischen Stadt Udaipur zu besuchen. Mit gemischten Gefühlen – Vorfreude auf das Wiedersehen mit ihrem Sohn und Unsicherheit über die weite Reise in das fremde Land – macht Anna sich auf den Weg. Kaum in Indien angekommen, wird sie mit einer großen Überraschung konfrontiert: Andreas hat sich unsterblich in seine bezaubernde Kollegin Savita (Richa Saraswat) verliebt – und bereits in wenigen Tagen soll die Hochzeit stattfinden.
    Tatsächlich schließt Anna Savita schnell in ihr Herz. Mit den Sitten und Gebräuchen des fremden Landes kann sie sich jedoch nur schwer anfreunden. Als sie mit Hilfe des sympathischen Österreichers Ferdinand (Franz Buchrieser), der schon lange in Indien lebt, das fremde Land etwas näher kennenlernt, verspürt sie schließlich so etwas wie Faszination für Menschen und Gepflogenheiten. Doch dann erfährt sie durch Zufall, dass Andreas plant, nach der Hochzeit mit seiner Frau in Indien zu bleiben. Anna fürchtet, ihren geliebten Sohn für immer zu verlieren. Aber auch Savitas wohlhabende Familie scheint von der bevorstehenden Trauung alles andere als begeistert zu sein: Deren Großmutter Kemaya (Uttara Baorkar) jedenfalls macht Anna unmissverständlich klar, dass ihre Enkelin ursprünglich einem anderen Mann versprochen war.
    Trotz eigener Vorbehalte versucht Anna der ebenso gütigen wie strengen alten Dame klarzumachen, dass nur die Liebe bestimmen sollte, mit welchem Menschen man sein Leben verbringt. Schließlich kommt es zu einem dramatischen Zwischenfall: Andreas wird entführt. Können Anna, Savita und Ferdinand ihn aus seiner lebensbedrohlichen Situation befreien? Nach dem großen Erfolg von „Das Wunder der Liebe“ ist „Der indische Ring“ die zweite Verfilmung eines Romans von Ruth Maria Kubitschek im Ersten. Peter Sämann hat mit der aufwendigen Adaption einen ebenso romantischen wie dramatischen Liebesfilm inszeniert. Vor der magischen Kulisse Indiens erzählt der Film von interkulturellem Verständnis, Liebe, Toleranz und Familienbanden. In den Hauptrollen sind Ruth Maria Kubitschek und Florian Fitz zu sehen. Franz Buchrieser überzeugt als charmanter Verehrer Ferdinand. (Text: ARD)

    Deutsche TV-Premiere25.04.2008Das Erste

    Sendetermine

    Di 30.08.2022
    14:30–16:00
    14:30–
    Sa 05.03.2022
    04:15–05:45
    04:15–
    So 01.08.2021
    10:30–12:00
    10:30–
    So 01.08.2021
    01:00–02:30
    01:00–
    Sa 31.07.2021
    12:00–13:30
    12:00–
    Sa 01.05.2021
    13:05–14:35
    13:05–
    Fr 18.10.2019
    01:20–02:50
    01:20–
    Do 17.10.2019
    14:30–16:00
    14:30–
    So 28.07.2019
    03:25–04:55
    03:25–
    Sa 27.07.2019
    14:15–15:45
    14:15–
    So 17.03.2019
    14:55–16:25
    14:55–
    So 15.04.2018
    12:15–13:45
    12:15–
    Mi 28.03.2018
    12:50–14:20
    12:50–
    Mo 01.01.2018
    13:40–15:10
    13:40–
    So 13.08.2017
    15:30–17:00
    15:30–
    So 13.08.2017
    11:30–13:00
    11:30–
    Fr 16.06.2017
    14:30–16:00
    14:30–
    Mo 08.08.2016
    12:30–14:00
    12:30–
    So 07.08.2016
    22:50–00:20
    22:50–
    Mi 03.08.2016
    01:55–03:25
    01:55–
    Di 02.08.2016
    12:00–13:30
    12:00–
    Di 14.06.2016
    14:30–16:00
    14:30–
    Do 09.06.2016
    14:30–16:00
    14:30–
    Fr 26.02.2016
    10:40–12:10
    10:40–
    Di 05.01.2016
    07:30–09:00
    07:30–
    Fr 03.07.2015
    13:45–15:15
    13:45–
    Mo 25.08.2014
    14:30–16:00
    14:30–
    So 29.06.2014
    15:30–17:00
    15:30–
    Mi 25.06.2014
    12:10–13:40
    12:10–
    So 15.06.2014
    04:00–05:25
    04:00–
    So 15.06.2014
    01:00–02:30
    01:00–
    Do 01.05.2014
    13:15–14:45
    13:15–
    Fr 01.03.2013
    07:30–09:00
    07:30–
    Fr 31.08.2012
    13:00–14:30
    13:00–
    So 15.04.2012
    15:15–16:45
    15:15–
    Sa 04.02.2012
    04:45–06:15
    04:45–
    Di 31.01.2012
    13:15–14:45
    13:15–
    Di 31.01.2012
    06:15–07:45
    06:15–
    Mo 30.01.2012
    18:30–20:00
    18:30–
    So 29.01.2012
    12:30–14:00
    12:30–
    Mi 05.10.2011
    13:30–15:00
    13:30–
    Di 02.08.2011
    10:30–12:00
    10:30–
    Do 13.01.2011
    20:15–21:45
    20:15–
    So 02.01.2011
    14:30–16:00
    14:30–
    Do 18.11.2010
    13:30–15:00
    13:30–
    Mi 11.08.2010
    12:30–14:00
    12:30–
    Mi 11.08.2010
    07:00–08:30
    07:00–
    Di 10.08.2010
    18:30–20:00
    18:30–
    Di 10.08.2010
    10:30–12:00
    10:30–
    Fr 06.08.2010
    20:15–21:45
    20:15–
    Fr 04.06.2010
    01:45–03:15
    01:45–
    Mi 02.06.2010
    22:30–00:05
    22:30–
    Di 12.05.2009
    13:30–15:00
    13:30–
    Mo 11.05.2009
    20:15–21:45
    20:15–
    Mi 08.04.2009
    21:45–23:15
    21:45–
    Mo 30.03.2009
    12:30–14:00
    12:30–
    So 29.03.2009
    22:00–23:30
    22:00–
    Sa 10.01.2009
    20:15–21:45
    20:15–
    Mi 07.01.2009
    01:50–03:15
    01:50–
    Di 06.01.2009
    20:15–21:45
    20:15–
    Fr 26.12.2008
    15:45–17:15
    15:45–
    So 17.08.2008
    09:15–10:45
    09:15–
    Sa 16.08.2008
    20:15–21:45
    20:15–
    Di 29.04.2008
    10:30–12:00
    10:30–
    Fr 25.04.2008
    20:15–21:45
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der indische Ring online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.