Der Himmel über Berlin

    D/F 1987 (Les ailes du desir)
    Parabel (128 Min.)
    Der Himmel über Berlin – Bild: 3sat
    Der Himmel über Berlin – Bild: 3sat
    1987 drehte Wim Wenders mit „Der Himmel über Berlin“ zwei Jahre vor dem Fall der Mauer einen Klassiker des deutschen Autorenfilms und ein Porträt des alten Westberlins. Bevölkert von Menschen, die mit ihren täglichen Problemen kämpfen, beobachtet von Engeln, die die Gedanken dieser Menschen hören können. Mit Bruno Ganz und Otto Sander als unsterbliche Begleiter von Menschen wie Peter Falk oder Solveig Dommartin. Engel in Westberlin: Damiel (Bruno Ganz) und Cassiel (Otto Sanders) sind solche Unsterbliche, die seit Urzeiten über die Welt wandern, die Menschen begleiten, ihre Gedanken hören und ihnen manchmal durch ihre beruhigende Präsenz auch beistehen. Der Preis ihrer Unsterblichkeit ist Einsamkeit. Da sie beobachten, statt zu handeln, ist ihr Leben farblos, ihre Existenz nur ihresgleichen und den Kindern sichtbar. Als Damiel die bezaubernde Zirkusartistin Marion (Solveig Dommartin) ins Auge fällt, verliebt er sich. Seine Sehnsucht, selbst ein menschliches Leben zu leben, wird immer stärker. Ein bekannter Filmstar („Columbo“-Peter Falk als er selbst), der gerade zu Dreharbeiten in Berlin ist, spürt, wenn Damiel in seiner Nähe ist, da er selbst einmal ein Engel war. Seine Erzählungen von den Freuden und Leiden des Menschseins lassen Damiel nicht länger zögern – er stürzt sich in ein menschliches Leben. Wenders erster deutscher Film nach acht Jahren in den USA wurde 1987 bei den Filmfestspielen von Cannes mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet und erhielt schon bald Kultstatus. Es ist „eine Art Filmgedicht“ (Wim Wenders) nach einem gemeinsam mit Peter Handke verfassten Drehbuch, mit dem Wenders einen assoziativen, poetischen Blick auf die menschliche Existenz wirft, in elegant fließende Bilder gefasst von Starkameramann Henri Alekan („Die Schöne und die Bestie“, „Ein Herz und eine Krone“). Es ist der Blick auf ein Berlin, das so nicht mehr existiert. Gespielt von Schauspielern wie Otto Sander, Peter Falk oder Curt Bois in seiner letzten Rolle als Dichter Homer, die inzwischen leider nur noch Teil der Filmgeschichte sind. „Im Gegensatz zu „Stadt der Engel“, dem Hollywood-Remake des Films mit Nicolas Cage und Meg Ryan, besitzt Wenders’ Film keine tragischen Zuspitzungen, sondern entfaltet sich in einem stetigen, langsamen Fluss, der viel Freiraum für Assoziationen lässt. (Christian Horn, „Filmstarts.de“).“ Das ZDF zeigt die von der Wenders-Stiftung restaurierte Originalfassung von „Der Himmel über Berlin“ im Rahmen einer sich über das Jahr 2015 erstreckenden Hommage der ZDF-Senderfamilie an Wim Wenders, der dieses Jahr 70 Jahre alt wird. Nächster Wenders-Film im ZDF ist „Paris, Texas“ am 15. August 2015, einen Tag nach dem Geburtstag des Regisseurs am 14. August. (Text: ZDF)
    Originalsprache: Spanisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare
    7. News

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    maxdome StoreKaufen
    MagentaTV deKaufen ab 9,99 €
    MagentaTV deLeihen ab 3,99 €
    Google Play deKaufen ab 9,99 €
    Google Play deLeihen ab 3,99 €
    Videoload deKaufen ab 9,99 €
    Videoload deLeihen ab 2,99 €
    Rakuten TV deLeihen ab 2,99 €

    Sendetermine

      Do 28.11.2019
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      So 29.09.2019
    03:40–05:45
    03:40–KinoweltTV
      So 22.09.2019
    06:45–08:50
    06:45–KinoweltTV
      Sa 21.09.2019
    18:10–20:15
    18:10–KinoweltTV
      Di 16.07.2019
    01:10–03:15
    01:10–KinoweltTV
      Mo 08.07.2019
    22:40–00:45
    22:40–KinoweltTV
      Sa 15.06.2019
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Fr 26.04.2019
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Mo 18.02.2019
    07:05–09:10
    07:05–KinoweltTV
      Sa 09.02.2019
    14:10–16:15
    14:10–KinoweltTV
      Sa 20.10.2018
    20:15–22:25
    20:15–KinoweltTV
      Mo 13.08.2018
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      So 05.02.2017
    11:45–13:45
    11:45–3sat
      So 05.04.2015
    03:35–05:40
    03:35–ZDF
      Sa 04.04.2015
    00:50–02:55
    00:50–ZDF
      Do 05.02.2015
    20:30–22:30
    20:30–3sat
      So 16.11.2014
    01:45–03:50
    01:45–arte (OmU)
      Mo 03.11.2014
    21:50–23:55
    21:50–arte (OmU)
      Fr 25.05.2012
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Mo 27.02.2012
    18:05–20:15
    18:05–KinoweltTV
      So 26.02.2012
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      So 08.01.2012
    01:20–03:25
    01:20–KinoweltTV
      Di 03.01.2012
    04:15–06:20
    04:15–KinoweltTV
      Sa 31.12.2011
    22:15–00:20
    22:15–KinoweltTV
      So 18.09.2011
    05:45–07:50
    05:45–KinoweltTV
      Sa 10.09.2011
    14:25–16:30
    14:25–KinoweltTV
      Fr 09.09.2011
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Do 01.09.2011
    09:15–11:20
    09:15–KinoweltTV
      Mi 31.08.2011
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Fr 13.05.2011
    08:50–10:55
    08:50–KinoweltTV
      Do 12.05.2011
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Do 03.03.2011
    04:30–06:35
    04:30–KinoweltTV
      So 16.01.2011
    04:20–06:25
    04:20–KinoweltTV
      Fr 24.12.2010
    16:35–18:45
    16:35–KinoweltTV
      Mi 10.11.2010
    10:25–12:30
    10:25–KinoweltTV
      Di 09.11.2010
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      So 15.08.2010
    09:30–11:35
    09:30–KinoweltTV
      Sa 14.08.2010
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Mo 10.05.2010
    09:10–11:15
    09:10–KinoweltTV
      So 09.05.2010
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Di 13.04.2010
    06:20–08:25
    06:20–KinoweltTV
      So 04.04.2010
    12:35–14:40
    12:35–KinoweltTV
      Sa 16.01.2010
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Sa 07.11.2009
    16:40–18:50
    16:40–KinoweltTV
      Fr 21.08.2009
    09:35–11:40
    09:35–KinoweltTV
      Do 20.08.2009
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Do 06.08.2009
    03:05–05:15
    03:05–KinoweltTV
      Mi 29.07.2009
    18:05–20:15
    18:05–KinoweltTV
      Do 02.07.2009
    09:55–12:00
    09:55–KinoweltTV
      Mi 01.07.2009
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Mo 15.06.2009
    09:55–12:00
    09:55–KinoweltTV
      So 14.06.2009
    20:15–22:20
    20:15–KinoweltTV
      Mi 30.07.2008
    10:30–12:35
    10:30–Kinowelt Television
      Di 29.07.2008
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Fr 25.07.2008
    03:40–06:00
    03:40–Kinowelt Television
      Do 17.07.2008
    16:50–19:00
    16:50–Kinowelt Television
      Di 08.07.2008
    02:35–05:55
    02:35–Kinowelt Television
      Mi 02.07.2008
    18:05–20:15
    18:05–Kinowelt Television
      Di 03.06.2008
    09:10–11:15
    09:10–Kinowelt Television
      Mo 02.06.2008
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Mi 28.05.2008
    01:25–03:30
    01:25–Kinowelt Television
      Di 20.05.2008
    21:45–23:50
    21:45–Kinowelt Television
      Do 24.04.2008
    09:35–11:40
    09:35–Kinowelt Television
      Mi 23.04.2008
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Sa 17.11.2007
    20:15–22:15
    20:15–Bayerisches Fernsehen
      Mo 29.10.2007
    05:55–08:00
    05:55–Kinowelt Television
      So 21.10.2007
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Mi 05.09.2007
    07:05–09:10
    07:05–Kinowelt Television
      Di 28.08.2007
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Do 23.08.2007
    00:55–03:00
    00:55–Kinowelt Television
      Di 14.08.2007
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Di 26.06.2007
    00:50–02:55
    00:50–Kinowelt Television
      So 17.06.2007
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Mi 16.05.2007
    22:35–00:40
    22:35–Kinowelt Television
      So 29.04.2007
    01:05–03:10
    01:05–Kinowelt Television
      Fr 20.04.2007
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Mo 26.03.2007
    01:15–03:20
    01:15–Kinowelt Television
      Sa 24.03.2007
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Sa 23.12.2006
    21:45–23:50
    21:45–Kinowelt Television
      Do 14.09.2006
    01:40–03:45
    01:40–Kinowelt Television
      Di 12.09.2006
    20:15–22:20
    20:15–Kinowelt Television
      Fr 19.08.2005
    00:15–02:20
    00:15–arte
      Mo 15.08.2005
    20:50–22:55
    20:50–arte
      Fr 31.08.2001
    00:10–02:15
    00:10–VOX
      Mi 16.08.2000
    23:50–01:55
    23:50–WDR

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Himmel über Berlin im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Der Himmel über Berlin – News

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.