Das Beil von Wandsbek

    DDR 1951 (The Axe of Wandsbek)
    Literaturverfilmung (110 Min.)
    Fleischermeister Albert Teetjen (<a data-event-category=bildtext-person href="/erwin-geschonneck/filmografie"><u>Erwin Geschonneck</u></a>) feiert mit Frau Stine (<a data-event-category=bildtext-person href="/kaethe-braun/filmografie"><u>Käthe Braun</u></a>) die Neueröffnung ihrer Metzgerei. – Bild: ZDF / © Progress Film-Verleih/Erich Kilian
    Hamburg, 1934: Den Schlächtermeister Albert Teetjen und seine Frau Stine drücken schwere Existenzsorgen. Ihre Kundschaft wandert zum großen Kaufhaus um die Ecke ab. Da erinnert sich Albert Teetjen seines alten Kriegskameraden Hans Peter Footh, der ein hoher SS-Offizier ist. Footh macht ihm ein Angebot. Wenn Teetjen den erkrankten Henker des Fühlsbütteler Zuchthauses ein einziges Mal verträte, bekomme er 2000 Mark. Vier Kommunisten, die im „Reeperbahn“-Prozess verurteilt wurden, müssen hingerichtet werden, damit der Führer endlich die Einladung annimmt, die Stadt zu besuchen. Albert Teetjen willigt nicht gern ein, aber er braucht das Geld. Maskiert vollstreckt er das Urteil mit seinem Beil. Er renoviert seinen Laden, und plötzlich ist die Kundschaft wieder da. Im Laufe der Zeit aber verdichten sich Gerüchte darüber, woher Teetjen das Geld für die Modernisierung seines Geschäfts hatte. (Text: 3sat)
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Mi 26.08.2015
    13:45–15:30
    13:45–arte
      Mo 17.08.2015
    20:15–22:00
    20:15–arte
      Mo 26.01.2009
    22:55–00:40
    22:55–MDR
      Mo 12.11.2007
    22:50–00:40
    22:50–MDR
      Mi 27.12.2006
    11:05–13:00
    11:05–3sat
      Mo 11.09.2006
    22:50–00:40
    22:50–MDR
      Fr 30.01.2004
    00:10–02:10
    00:10–VOX

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Das Beil von Wandsbek im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare