Angst vor der Schande

    USA 1950 (My Foolish Heart, 98 Min.)
    • Drama
    • Liebesfilm
    • Literaturverfilmung

    Ende der 1940er-Jahre steckt Eloise Winters in einer lieblosen Ehe mit dem Geschäftsmann Lewis Wengler. Unerwartet erhält sie Besuch von ihrer ehemaligen Freundin Mary Jane, mit der sie vor Jahren offenbar im Streit auseinandergegangen war. Mary Jane bemerkt die schwierige Situation im Haus: Eloise hat ein Alkoholproblem und schenkt ihrer Tochter Ramona, die ganz in ihrer kindlichen Welt lebt und sich einen unsichtbaren Freund ausgedacht hat, nur wenig Aufmerksamkeit. Als Lewis am Abend nach Hause zurückkehrt, kündigt er seiner Frau an, sich von ihr scheiden lassen und das Sorgerecht für Ramona haben zu wollen – insbesondere letzteres löst bei Eloise einen Wutanfall aus. Als sie in ihrem Schlafzimmer eines ihrer alten Kleider entdeckt, erinnert sie sich an ihre erste Liebe zurück, die mit dem Kleid – und auch ihrer jetzigen Situation – zusammenhängt. Es beginnt eine längere Rückblende. Mit diesem Kleid besuchte Eloise, damals Studentin an einer ausschließlich für Frauen zugänglichen Hochschule in New York, einen Ball. Als ihre Mitschülerin Miriam Ball ein herablassendes Wort über ihr Kleid fallen lässt, wird Eloise überraschend von einem fremden jungen Mann verteidigt. Eloise tanzt kurz mit dem jungen Mann namens Walt Dreiser, den sie sofort attraktiv findet, ehe dieser sich auf den Weg zur nächsten Party macht. Ein paar Tage vergehen und schließlich erhält Eloise einen Anruf von Walt. Dieser lädt sie in etwas heruntergekommenes Restaurant und danach in seine kleine Wohnung ein, wo er sie mit offenbar eingeübter Masche zu verführen sucht. Eloise will sich das aber nicht bieten lassen, weist ihn zunächst zurück und fängt stattdessen an, etwas Ordnung in Walts Wohnung zu bringen – während sie zugleich ihr Interesse an einer dauerhafteren Beziehung bekundet. Walt beginnt sich durch ihre Aufrichtigkeit erstmals ernsthaft für sie zu interessieren. Die sich langsam entwickelnde Beziehung wird aber bald gestört: Walt wird in den Zweiten Weltkrieg einberufen und kann sich nur noch sehr selten mit Eloise treffen. Als die beiden sich einmal nicht voneinander verabschieden wollen oder können, werden sie von der Dekanin des Mädcheninternats nachts im Fahrstuhl erwischt. Das führt zu Eloises Entlassung aus der Hochschule. Mit ihren Eltern soll Eloise daraufhin in ihre recht provinzielle Heimatstadt Boise zurückkehren, doch Eloise überzeugt ihren herzensguten Vater Henry davon, dass Walt ihre große Liebe ist und sie in seiner Nähe bleiben will. Eloise sucht sich eine kleine Anstellung und es kommt zu weiteren Treffen, wobei Walt einer Heirat kritisch gegenübersteht, da ihm als Soldat eine ungewisse Zukunft bevorsteht. Eloises Vater vertraut ihr an, dass er ihre Mutter vor seiner Einberufung in den Ersten Weltkrieg überstürzt geheiratet habe, nur um nachher feststellen zu müssen, dass er sie nicht wirklich kannte oder liebte. Nach dem Angriff auf Pearl Harbor soll Walt in Europa stationiert werden. Am letzten gemeinsamen Abend entscheidet sich Eloise zögerlich dafür, die Nacht mit Walt zu verbringen. Eloise muss feststellen, dass sie von Walt schwanger ist, und verbirgt ihren Zustand vor allen außer ihrer besten Freundin Mary Jane. Sie lässt auch Walt nichts davon wissen, da sie will, dass er sie aus Liebe und nicht unter Zwang heiratet. Walt schreibt ihr schließlich einen Brief, dass er sie gerne heiraten würde. Allerdings stirbt er direkt danach bei einem Flugzeugabsturz. Eloise bleibt nicht Zeit für Trauer, denn sie muss an das Kind denken. Sie will sich ihrem Vater anvertrauen, doch dieser ist inzwischen schwer herzkrank und kann keine Aufregung mehr vertragen. Schließlich sieht sie keinen anderen Ausweg, als überstürzt und ohne echte Gefühle Lewis Wengler zu heiraten, der ihr schon vor einiger Zeit erfolglos den Hof gemacht hatte, und dadurch das Kind zu legitimieren. Dadurch zerbricht auch ihre Freundschaft mit Mary Jane, die schon lange in Lewis verliebt ist und sich zwischenzeitlich mühsam eine Beziehung mit ihm erarbeitet hatte. Zurück in der Gegenwart erwacht Eloise in ihrem Bett und will Lewis gestatten, dass er und Mary Jane zusammenleben können und das Sorgerecht für Ramona bekommen. Als Mary Jane und Lewis allerdings sehen, wie Eloise, durch ihre Selbsterkenntnis und die Erinnerungen offenbar verändert, zärtlich mit Ramona umgeht (offensichtlich das Kind von ihr und Walt), ändern sie ihre Meinung. Während Mary Jane und Lewis wegfahren, bleibt Eloise mit ihrer Tochter zurück.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Angst vor der Schande aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Internationaler Kinostart25.08.1950

    Originalsprache: Englisch

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Angst vor der Schande online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.