13 Folgen, Folge 1–13

    • Episodenführer aus FF-Dabei 15-27/1979, zusammengetragen von Axel Höber.
    • Folge 1

      Im Mittelpunkt dieser 13-teiligen Serie steht der inzwischen legendär gewordene einstige Siedler und spätere Buschräuber Ben Hall (John Finch). Seine Erlebnisse und Taten sind überliefert und oft besungen worden. Sein Schicksal ist in der australischen Geschichte so bekannt wie das populärer Volkshelden in anderen Ländern. Ben Hall. dessen Vater Anfang des 19.Jahrhunderts als Sträfling von England nach Neusüdwales deportiert worden war, kämpfte um seine Existenz als Siedler, kämpfte um das Land der Siedler und gegen Ungerechtigkeiten der englischen Kolonialverwaltung.

    • Folge 2

      Wenn das Leben in Neusüdwales auch hart ist -für ein Stück Land verkauft sich Biddy Walsh (Ewin Crowley) nicht an Patsy Daly. Sie weiß genau, was sie will, und sie wird es erreichen.. Es ist Viehmusterung in Wheogo-Tal, ein alljährlicher Festtag, an dem die Siedler für wenige Stunden ihre Sorgen und ihre Armut vergessen. Auch diesmal könnte es ein fröhlicher Tag werden, wenn nicht Jonny Piesley – ein gemeinsam mit Frank Gardiner ausgebrochener Sträfling – geschworen hätte, Benn Hall zu töten. Blindwütig setzt er alles daran, sein Vorhaben auszuführen.

    • Folge 3

      Ben Hall (John Finch) und Bridget Walsh (Evin Crowley) feiern Hochzeit. Eine echt irische versteht sich und dazu gehört neben der Freude auch ein handfester Krawall, um ein wenig die Kräfte zu messen. Für Fran Gardiner und Johnny Gilbert der richtige Trubel, um die Aufmerksamkeit der Gendarmen vom Polizeicamp abzulenken. Sie haben beide etwas besonderes vor. Auch den jungen Paar bringt dieser Tag mehr als eine Überraschung. Dennoch Ben weiß, was er will. Er hat ihr ein anständiges Leben und ein Stück Land versprochen.

    • Folge 4

      Dieses gemeinsame Leben ist hart und schwer., viel schwerer als es sich Biddy (Ewin Crowly) und Ben (John Finch) vorgestellt haben. Acht Monat hält schon die Dürre an. Die Menschen hungern und das Vieh verdurstet. Biddy will aufgeben. Zu gleichen Zeit beschließt die Kolonialregierung in Sidney, dem Buschräuberwesen ein Ende zu bereiten.

    • Folge 5

      Er nennt sich „Kochtopf-Billy und hat den Kopf nicht zum ersten Mal in der Schlinge. Wie viele der jungen Siedler ist er auch wegen eines geringen Delikts als Sträfling nach Neusüdwales gebracht worden. Er wurde an den Felsen geschmiedet und wie durch ein Wunder befreit. Ein Fuß ist dabei draufgegangen, nicht aber sein harter Wille zum Leben, jedoch sieht er keinen anderen Weg als den eines Straßenräubers im Alleingang. Nur wenn ihm der Coup zu groß ist, sucht er sich Verbündete wie dieses Mal Frank Gardiner.

    • Folge 6

      Als Mitte des vorletzten Jahrhunderts der Goldrausch Tausende von Menschen erfaßte, mußten sie in der Hoffnung auf den schnellen Reichtum unmenschliche Strapazen und Entbehrungen auf sich nehmen. Auch Benn Hall hatte keine andere Wahl mehr. Für die Verteidigung vor Gericht gingen die letzten Ersparnisse drauf. Benn Hall verläßt seine schwangere Frau um sein Glück als Goldgräber zu finden.

    • Folge 7

      Passagiere und Waren wurden über lange Strecken in einfachen Kutschen und Wagen gefahren. Auch das Gold von den Banken und Staatskassen nahm diesen Weg. Die reichen Goldfunde von Neusüdwales förderten den Buschraub in Australien besonders. Zu den gefürchtetesten Buschräubern gehören Frank Gardiner und seine Bande.

    • Folge 8

      Der größte Goldraub in der Geschichte von Neusüdwales hat das ganze Land in Aufregung versetzt. Empörte Politiker und Kolonialbeamte lassen Polizeiinspektor Pottinger wissen, entweder die Goldräuber zu finden oder selbst die Konsequenzen zu tragen. Alle Mittel sind der Polizei recht, man verhaftet wahllos Unschuldige. Und es gibt auch Feiglinge, die selbst aus Angst bereit sind, Aussagen zu machen, die nicht zu beweisen sind.

    • Folge 9

      Benn Hall (John Finch) ist wieder frei und könnte endlich mit seiner Frau ein neues Leben beginnen. Aber Polizeiinspektor Pottinger, der wegen seiner Mißerfolge bei den Kolonialbehörden in Ungnade gefallen ist, gibt keine Ruhe. Er weiß, daß er seinen Posten verlieren wird, wenn die wirklichen Goldräuber nicht gefangen werden. Soll ben Hall nun mit tatenlos zusehen, wie unschuldige Leute auch seinetwegen mit ins Gefängnis müssen.

    • Folge 10

      Auch Mutter Walsh (Ruth Cracknell) wird wie alle Familien aus Wheogo skrupellos von ihrem Land gejagt werden, wenn der Plan der Kolonialbehörden in Sidney durchgeführt wird. Ben Hall erfährt von dieser unglaublichen Anordnung aus einem Geheimdokument, welches ihm in die Hände fällt. Danach soll bereits eine Abteilung Soldaten nach Wheogo unterwegs sein. Sie hat den Auftrag den Unterschlupf der Räuber zu zerstören, indem sie alle ansässigen Siedler von ihrem Land vertreibt. Für Ben Hall spielen jetzt persönliche Interessen jetzt keine Rolle mehr.

    • Folge 11

      Für Benn Hall (John Finch) und seine Männer gibt es noch lange keine Ruhe. Die Warnung an Pottinger den Einsatz der Soldaten zu verhindern, hatte keinen Erfolg. Jetzt gilt es gegen die Kolonialmacht den offenen Kampf zu führen, die die ansässigen Siedler vertreibt und das Land an regierungstreue Farmer verkauft.

    • Folge 12

      Der erfolgreiche Kampf Ben Halls (John Finch) und seiner Leute gegen die widerrechtliche Vertreibung der Siedler von ihrem Land ist für Polizeiinspektor Pottinger die bisher größte Niederlage. Seine Unfähigkeit, dem Buschräuberunwesen ein Ende zu setzen, droht inzwischen auch in den Kreisen der Kolonialbehörden in Sydney einen Skandal hervorzurufen. Da greift Pottinger in seiner Verzweiflung zum letzten Mittel und geht nun mit brutaler Gewalt gegen die Siedler vor.

    • Folge 13

      Ben Hall hat sein eigentliches Ziel erreicht. Die Siedler haben ihr Land behalten. In dieser Situation trifft er noch einmal unerwartet mit seiner Frau zusammen. Sie beschließen heimlich das Land zu verlassen.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Ben Hall im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…