zurückStaffel 27, Folge 1–11weiter

    • Staffel 27, Folge 1
      Original-Erstausstrahlung: Di 06.01.2015 PBS
    • Staffel 27, Folge 2

      Als in den 1960er Jahren die schwarze Bürgerrechtsbewegung in Amerika an Bedeutung gewinnt, sieht Bob Jones die Chance, den rassistischen Geheimbund Ku-Klux-Klan wieder zu beleben. Er beantragt bei den United Klans of America die Gründung eines eigenen Verbandes in North Carolina und schafft innerhalb von nur drei Jahren eine mächtige Organisation mit 10 000 Mitgliedern. In den 1930er Jahren waren die Mitgliederzahlen des Klans rasant gesunken, nachdem seine gewalttätige Seite mehr und mehr bekannt wurde. Ursprünglich wurde der Ku-Klux-Klan im Anschluss an den amerikanischen Bürgerkrieg im Jahr 1865 gegründet, mit dem Ziel, die schwarze Bevölkerung und deren Beschützer zu unterdrücken. Nach seiner Auflösung gründete sich der rassistische Geheimbund 1915 erneut und wurde zu einer Massenorganisation mit bis zu vier Millionen Mitgliedern. Heute schätzt man die Mitgliederzahl auf mehrere tausend. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 17.09.2016 ZDFinfo
      Original-Erstausstrahlung: Di 13.01.2015 PBS
    • Staffel 27, Folge 3
      Original-Erstausstrahlung: Di 27.01.2015 PBS
    • Staffel 27, Folge 4
      Original-Erstausstrahlung: Di 03.02.2015 PBS
    • Staffel 27, Folge 5
      Original-Erstausstrahlung: Mo 20.04.2015 PBS
    • Staffel 27, Folge 6
      Original-Erstausstrahlung: 2013 PBS
    • Staffel 27, Folge 7
      Original-Erstausstrahlung: Di 14.07.2015 PBS
    • Staffel 27, Folge 8

      Er baute einen Medien- und Unterhaltungskonzern auf, der zu den mächtigsten des Planeten gehört, bekam mehr Oscars verliehen als jeder andere in der Branche, schuf eine neue Form der Kinokunst und erfand zudem fast beiläufig ein neues amerikanisches Ferienziel: Walt Disney. Doch der Erfinder der charmanten Micky Maus war ein zweischneidiger Mensch: mal scherzhaft kreativ, mal gnadenloser Unternehmer. Sein Name ist weltweit so geläufig wie etwa „Coca Cola“, und ebenso assoziiert jeder den Begriff „Walt Disney“ mit der Wohlfühlversion des amerikanischen Traums.Doch hinter den Kulissen der Walt Disney Company zeigte er oft auch ein anderes Gesicht. In „Bambi“ gibt es eine Zeile, „Mensch im Wald!“, wenn Gefahr im Verzug ist. Dann muss man sich Sorgen machen. Seinen Angestellten ging es ähnlich, wenn Walt Disney im Flur gehustet hat. Irgendwer hat dann immer gesagt: „Mensch im Wald!“. Und dann haben sie sich auf Walt gefasst gemacht.1901 in Chicago geboren, wuchs Disney ab seinem vierten Lebensjahr behütet im beschaulichen Marceline in Missouri auf. Nach seiner Heimkehr aus dem Ersten Weltkrieg wollte der 17-jährige Walt dem Schatten seines herrischen Vaters entfliehen und ging nach Kansas, um als Grafiker zu arbeiten. Er erkämpft sich fortan selbst den Weg an die Spitze. Bald zieht er, zunächst mit seinem Bruder Roy, weiter nach Los Angeles, wo die Filmindustrie bereits boomte. 1928 dann der große Durchbruch: Mit „Steamboat Willie“ avanciert Disneys Micky Maus zum Hollywood-Star – und er mit ihr. Es folgten „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, „Pinocchio“ und „Bambi“ – jeder Film ein großer Erfolg. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 27.12.2015 arte
      Original-Erstausstrahlung: Mo 14.09.2015 PBS
    • Staffel 27, Folge 9

      Nach den ersten großen Erfolgen, die die Walt Disney Company in den ersten Jahren erzielte, kam die große Flaute. Aufgrund einer andauernden kreativen Durststrecke blieb der nächste große Kassenschlager vorerst aus. Mit Propaganda- und Ausbildungsfilmen für die Regierung allein konnten sich die Disney-Studios nicht ewig über Wasser halten. Das Unternehmen verschuldete sich maßlos und es kam zum Aufstand des Screen Cartoonist’s Guild – der Gewerkschaft der Cartoonisten in Hollywood. Die Marke „Walt Disney“ erlitt einen erheblichen Imageschaden. Denn Disney hatte kein Interesse an Verhandlungen mit den Gewerkschaften und bezichtigte sie stattdessen der kommunistischen Verschwörung.Walt Disney brauchte Abstand von seinem Gewerbe und nahm ihn sich auch, nur um sich kurze Zeit später mit doppelter Kraft und einer genialen Geschäftsidee den Platz an der Spitze zurückzuerobern.Während seiner Auszeit entdeckte Disney die Modelleisenbahnen für sich. Er war wie besessen, bastelte und verlegte wie ein Verrückter die Gleise auf seinem Grundstück. Wohin ihn das brachte? Es waren die Anfänge eines bis dato noch nie dagewesenen Geschäftskonzepts: eine Fantasiewelt, die all seine Cartoon-Figuren vereint: das Disneyland. Zunächst nur als Theorie im Kopf, doch als bald schon die Verhandlungen mit dem TV-Sender ABC erfolgreich abgeschlossen wurden, gab es kein zurück mehr. (Text: arte)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 27.12.2015 arte
      Original-Erstausstrahlung: Di 15.09.2015 PBS
    • Staffel 27, Folge 10
      Original-Erstausstrahlung: Di 17.11.2015 PBS
    • Staffel 27, Folge 11
      Original-Erstausstrahlung: Di 24.11.2015 PBS

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn American Experience im Fernsehen läuft.