Alles klar?!
    D 1978–1983
    Deutsche Erstausstrahlung: ARD

    Uschi Schmitz griff in ihrer an ein jugendliches Publikum gerichteten Talkrunde öfters „heiße Themen“ an. Die Folge „Auch Fummeln muss man lernen“ beispielsweise erschien dem Bayerischen Rundfunk 1979 so bedenklich, dass er die Ausstrahlung als einzige Rundfunkanstalt der ARD verweigerte. (Text: Kasimir)

    Alles klar?! – Community

    • (geb. 1967) am

      ALLES KLAR war eine Sendung von hervorragender Qualität. Soviel ich weiß, wurde live gesendet. Ich weiß nicht, wie hoch die Einschaltquoten waren: damals bewegte einen so eine Diskussions-Runde zutiefst. Die Moderatorin war der damals völlig neue Frauentyp "emanzipiert" und auf Anhieb sympathisch. Eine solche Sendung musste natürlich aus Köln kommen.

      Ich wundere mich, wie gut sich mancher an Details erinnern kann: das vermag ich nicht.

      Ich wünsche der Moderatorin Uschi List alles Liebe.

      Jürgen
    • (geb. 1963) am

      Stimmt, am Anfang jeder Folge war die automatische Zeitansage zu hören. Danach erklang immer der Song "Black Night" von Deep Purple. Allerdings weiß ich das erst heute, dass es sich dabei um dieses Stück handelte. Damals war das für mich einfach wilde Rockmusik. Nach einem solchen Intro konnte man sich auf einiges gefasst machen.
    • (geb. 1965) am

      Hallo Ralf, einzelne Folgen von "Alles klar?!" kannst Du beim WDR Mitschnittservice bestellen. Ich selbst habe mir bereits drei verschiedene Folgen kommen lassen. Es sind bei mir viele Jugenderinnerungen wach geworden, als ich mir das nach über dreißig Jahren wieder angesehen habe. "Alles klar?!" war damals bei mir so etwas wie eine Kultsendung, ich habe vermutlich keine einzige Folge verpasst. Was Moderatorin Uschi Schmitz wohl heute (beruflich) macht? Gruss Kasimir
    • (geb. 1965) am

      Hallo,
      meine Frau war in einer Folge in der Diskussion. Kommt man irgendwie an einzelne folgen ran?
      Sie würde sich extrem freuen. :-)
    • am

      Hallo Kasimir,
      das ist lustig. Ich bin Uschi List, die Moderatorin von " Alles Klar!?- durch Zufall habe ich hier Deine Zeilen gelesen und mußte laut lachen. Jetzt erinnere auch ich mich intensiv an meine Sendung- besonders jetzt an den Vorspann, da lief ja auch die Zeitansage- und du hast mich gerade erinnert, dass am Ende der Sendung die Zeitansage langsam eingespielt wurde, damit ich nicht vergesse Schluss zu machen...ach, wie schön sind doch so kleine Erinnerungen. Ich bin heute (!) 58 jahre alt geworden, habe drei Söhne und freue mich - einfach so-
      zu leben. ...Jetzt grüße ich Dich ganz herzlich und wünsche dir gute Zeiten...
      Uschi List, damals Uschi Schmitz

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Jugendtalkshow mit Uschi Schmitz. Live diskutiert sie mit Jugendlichen über Themen, die diese selbst vorgeschlagen haben. Es geht um Eltern und Schule, Gesellschaft und Politik, Mode und Liebe und natürlich Sex.

    Die Sendung sah aus, wie man sich eine Diskussionssendung der 70er Jahre vorstellt: Die Moderatorin trug Indienkleider und lümmelte oder kniete mit den Jugendlichen auf einem Flickenteppich oder auf Kissen. Nur die Erwachsenen (meistens die Eltern) saßen auf Holzhockern. Die Zuschauer konnten anrufen; was sie gesagt hatten, berichteten Redakteure am Ende der Sendung. Kein Wunder, dass so ein unzensiertes Forum für Jugendliche Proteste auslöste: Am 2. März 1979 führte die Folge Auch Fummeln muss man lernen zu Kritik in katholischen Kreisen Bayerns. Das Motto der Sendung sei geschmacklos und uneinsichtig und widerspreche einer verantwortbaren, auf verbindliche Werte und Wertungen gegründeten Sexualerziehung. Die Absetzung der Sendereihe wurde gefordert – vergeblich. Auch eine Folge über Selbstmord erregte Anstoß. Insgesamt war der Talk aber nicht so revolutionär, wie man glauben könnte: Die Jugendlichen, die meist aus der Mittelschicht stammten, diskutierten brav miteinander.

    Nach den Worten von Uschi Schmitz wurde Alles klar?! schließlich abgesetzt, um den Freitagnachmittag, an dem die Sendung monatlich lief, familienfreundlicher zu gestalten. An ihrer Stelle liefen dann also Tierfilme und Kinokomödien.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Alles klar?! im Fernsehen läuft.

    Weiterführende Links

    Auch interessant …