Tatort

Tatort

  • Folge 986 (90 Min.)
    Bild: WDR/Martin Menke
    Top-Wertung für die Tanzsportgemeinschaft: Dr. Winfried Steul (Thomas Heinze, vorne links) und Tanztrainer Andreas Roth (Max von Pufendorf, vorne rechts) fallen sich vor Freude in die Arme. – © WDR/Martin Menke

    Was machen denn Professor Karl-Friedrich Boerne und die Staatsanwältin Wilhelmine Klemm gemeinsam auf dem Tanzparkett? Kommissar Frank Thiel kann sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Auch ihn hat es in die Tanzsportgemeinschaft Münster verschlagen – allerdings aus beruflichen Gründen. Bei einer im Wolbecker Wald gefundenen Leiche handelt es sich um die Tänzerin Elmira Dumbrowa. Ihre ehemaligen Tanzpartner sind geschockt von der Nachricht, dass die junge Moldawierin ermordet wurde. Zwei von ihnen trifft es ganz besonders: Marie wohnte mit Elmira zusammen, Jonas war in die Tänzerin verliebt. Doch eigentlich ist zum Trauern keine Zeit. Die Formation steht kurz vor einem wichtigen Wettkampf, der sie in die Spitzenklasse des Tanzsports katapultieren könnte. Vereinspräsident und Star-Orthopäde Dr. Winfried Steul sowie der Trainer Andreas Roth machen dem Team mächtig Druck – gerne hätten sie die Nachricht von Elmiras Tod unterm Tanzparkett gehalten, wie so einiges andere auch. Dann wird im Wald, in der Nähe des Tatorts, ein abgetrennter Männerfuß gefunden. Thiel und Boerne fragen sich: Geht es hier um einen Doppelmord? (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 08.05.2016 Das Erste
    WDR - Thiel & Boerne
    SRF 1
    morgen
    20:05 Uhr
    Das Erste
    morgen
    20:15 Uhr
    ORF2
    morgen
    20:15 Uhr
    Einsfestival
    morgen
    21:45 Uhr
  • Folge 987 (90 Min.)
    Bild: Radio Bremen/ARD Degeto/Svenja von Schultzendorff
    Luisa (Friederike Becht) ist entschlossen, ihren Drohungen Taten folgen zu lassen. – © Radio Bremen/ARD Degeto/Svenja von Schultzendorff

    Bremen im Ausnahmezustand, die Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) stehen unter Hochdruck: Eine Gruppe um die Umweltaktivistin Luisa Christensen (Friederike Becht) droht, die Stadt zu terrorisieren. Sie fordert ein Bekenntnis des Wissenschaftlers Dr. Urs Render (Manfred Zapatka) zu seinen Forschungen für einen Biotechnologiekonzern, aber Render schweigt. Die Erpresser sind zum Äußersten bereit, der eiligst einberufene Krisenstab um Leiter Helmut Lorentz (Barnaby Metschurat) und Kommissar vom Dienst Joost Brauer (Werner Wölbern) befürchtet das Schlimmste. Hilft die eigenwillige BKA-Kollegin Linda Selb (Luise Wolfram) Inga Lürsen und Stedefreund beim Wettlauf gegen die Zeit? (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 16.05.2016 Das Erste
    RB - Lürsen
    SRF 1
    Mo 16.05.
    20:05 Uhr
    Das Erste
    Mo 16.05.
    20:15 Uhr
    ORF2
    Mo 16.05.
    20:15 Uhr
    Einsfestival
    Mo 16.05.
    21:45 Uhr
  • Folge 988 (90 Min.)
    Bild: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Hagen Keller
    Von links: Der Doktorand Philip (Nils Strunk) zeigt Prof. Magdalena Mittlich (Sibylle Canonica) einen Schädel. – © BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Hagen Keller

    An einem frühen Sommermorgen findet Steffi Schwinn, Tochter von Wirtsleuten, ihre Mutter erwürgt in der Gaststube liegen. In der Knochensammlung des Instituts für Anatomie der Universität Würzburg stößt ein Doktorand auf einen fremden Schädel. Und vor dem Nürnberger Polizeipräsidium schlägt eine Frau ein Zelt auf, um dagegen zu protestieren, dass die Polizei sich weigert, ihren vermissten erwachsenen Sohn zu suchen. Drei Fälle, die von der Sehnsucht nach dem Gegenteil von Einsamkeit handeln und vom Recht, sich zu sorgen. Im Mittelpunkt ein fast perfektes Verbrechen. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 22.05.2016 Das Erste
    BR - Voss
    SRF 1
    So 22.05.
    20:05 Uhr
    Das Erste
    So 22.05.
    20:15 Uhr
    ORF2
    So 22.05.
    20:15 Uhr
    Einsfestival
    So 22.05.
    21:45 Uhr
  • Folge 989 (90 Min.)
    Bild: rbb/Frédéric Batier
    Auch Paulas (Emma Drogunovam, li.) Mutter (Stephanie Schönfeld) wurde von der Polizei benachrichtigt. – © rbb/Frédéric Batier

    Ihr dritter Fall führt die Berliner Kriminalhauptkommissare Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) zum Tatort eines grausamen Mordes im Parkhaus eines Shoppingcenters. Katharina Werner, Mutter eines Sohnes, stirbt dort, nachdem ein Jeep sie brutal überfährt. Die Überwachungskameras zeigen einen Wagen mit getönten Scheiben, aber Fahrer und Tathergang sind nicht zu erkennen. Ins Visier der Ermittlungen gerät die Halterin des Jeeps, Birgit Hahne (Valerie Koch). Früher war sie mit Katharina befreundet, doch dann haben die Nachbarinnen unterschiedliche Wege eingeschlagen. Ein Interesse scheinen sie jedoch bis zuletzt geteilt zu haben – und zwar das an Katharinas Ehemann Carsten Werner (Steffen Münster). Trotz eines möglichen Motivs beteuert Birgit Hahne hartnäckig ihre Unschuld. Anhand der Videoüberwachung des Parkhauses stoßen Rubin und Karow außerdem auf drei Mädchen, die sich dort zur Tatzeit aufgehalten haben: Louisa (Cosima Henman), Paula (Emma Drogunova) und Charlotte (Valeria Eisenbart), Schulkameradinnen von Katharina Werners Sohn Ben (Béla Gabor Lenz). Die drei waren am Tattag im Shoppingcenter, um „Party“ zu machen, da Charlotte Geburtstag hatte. Mit dem Mord im Parkhaus konfrontiert, reagiert das pubertierende Mädchen-Trio vollkommen gleichgültig. Viel wichtiger als alles andere ist ihnen ihr Smartphone, mit dem sie Tag und Nacht beschäftigt sind. Nina Rubin und Robert Karow müssen sich mit empathielosen Jugendlichen und überforderten Eltern herumschlagen und stoßen bei ihren Ermittlungen auf eine Mauer des Schweigens. Als sie versuchen, diese zu durchbrechen, ernten sie von den Teenagern nur Hohn und Spott. Besonders Nina Rubin gerät angesichts derlei Kaltschnäuzigkeit an den Rand ihrer Selbstbeherrschung. Parallel zum aktuellen Fall sucht Karow intensiv nach einem Handyvideo, das im Zusammenhang mit dem Mord an seinem früheren Partner Gregor Maihack steht. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 05.06.2016 Das Erste
    Das Erste
    So 05.06.
    20:15 Uhr
    ORF2
    So 05.06.
    20:15 Uhr
    Einsfestival
    So 05.06.
    21:45 Uhr