Tatort

Tatort

  • Folge 944 (90 Min.)

    Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) müssen den Mord an dem jungen Kneipenbesitzer Oliver Mohren aufklären. Seine Freundin Laura Albertz (Alice Dwyer) hatte ihn mitten in der Nacht tot vor seinem Lokal aufgefunden. Wer hatte eine Rechnung mit dem beliebten Szenewirt vom „Sax Club“ offen? Bei den Fragen der Kommissare verwickelt Laura sich in Widersprüche. Schnell gerät Erik Trimborn (Ludwig Trepte) unter Verdacht. Er und Oliver waren einmal Freunde. Doch dann hatte der ihm Laura ausgespannt. Allerdings traut Olivers Vater Jürgen Mohren (Jochen Nickel) Erik eine solche Tat nicht zu. Da erscheint Ralf Trimborn (Armin Rohde) auf der Bildfläche. Eriks Vater ist ein Mann mit einem langen Vorstrafenregister. Erst kürzlich wurde er aus dem Gefängnis entlassen. Hat er sich an Oliver für seinen Sohn gerächt? Kaum zu glauben, denn die Beziehung zwischen Erik und Laura war ihm schon immer ein Dorn im Auge. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 19.04.2015 Das Erste
    WDR - Ballauf & Schenk
    SRF 1
    morgen
    20:05 Uhr
    ORF2
    morgen
    20:15 Uhr
    Das Erste
    morgen
    20:15 Uhr
    Einsfestival
    morgen
    21:45 Uhr
  • Folge 945 (90 Min.)

    Die achtjährige Magdalena erscheint am Montagmorgen nicht in der Schule. Die Kommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler lösen eine Großfahndung aus. Bei der Befragung der Eltern stellt sich heraus, dass diese ihr Kind bereits seit Sonntagnachmittag nicht mehr gesehen haben. Magdalena hatte sich auf den Weg zum Schulgarten gemacht, wo sie ein Beet in persönlicher Pflege hat. Erstaunlicherweise wirken die Eltern nicht schockiert über das Verschwinden ihres Kindes und sind sich sicher, dass Gebete und der tiefe Glaube an Gott das Ganze zu einem guten Ende führen werden. Bei der Untersuchung von Magdalenas Schulweg entdeckt Keppler Spuren der Entführung und damit den Tatort, einen stillgelegten Treppenaufgang in einem Fußgängertunnel. Die Kommissare bereiten einen Massengentest vor, den sie auch in den Medien ankündigen. Mitten in ihre Ermittlungen platzt die Nachricht, dass es im Haus eines Lehrers von Magdalenas Schule einen tödlichen Unfall gegeben hat. Keppler glaubt nicht an einen Zufall und sucht im Haus nach dem Kind – ohne Erfolg. Es stellt sich heraus, dass die DNA des toten Lehrers mit den Spuren aus dem Tunnel übereinstimmt. Ist Wolfgang Prickel der Entführer? Hat er sich aus Angst vor dem angekündigten Gentest selbst getötet? Wo aber hat er das Mädchen versteckt? Monika Prickel streitet heftig ab, dass ihr Mann etwas mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun hatte. Der Gedanke, dass die kleine Magdalena in ihrem Versteck mit dem Tode ringt, lässt die Kommissare nicht zur Ruhe kommen. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 26.04.2015 Das Erste
    MDR - Saalfeld & Keppler
    SRF 1
    So 26.04.
    20:05 Uhr
    Das Erste
    So 26.04.
    20:15 Uhr
    ORF2
    So 26.04.
    20:15 Uhr
    Einsfestival
    So 26.04.
    21:45 Uhr
  • Folge 946 (90 Min.)

    In Dortmund ermitteln die Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske). Aufklären müssen sie den Tod eines jungen Fallschirmspringers. Sein Schirm war offensichtlich manipuliert worden. Er wird es nicht überleben. Leo Janek liegt auf der Intensivstation, bei künstlicher Beatmung. Zuvor hatte jemand den jungen, schwer verletzten Familienvater vor der Klinik abgeladen. Die Kommissare Peter Faber und Martina Bönisch begeben sich auf Spurensuche in Janeks persönlichem Umfeld. Hier gab es zuletzt wohl des Öfteren Spannungen: in seinem Job bei einer Bank, mit seiner Frau Klara (Inez Bjørg David) und dem Sohn Martin Janek sowie mit dem Schwager Frank (Constantin von Jascheroff), dem er einen Kredit verschafft hatte. All das empfand der abenteuerlustige Leo Janek als Einbahnstraße. Den Kick holte er sich beim Fallschirmspringen. Die Kommissare Nora Dalay und Daniel Kossik ermitteln verdeckt in seinem Springerclub. Dort finden sie heraus, dass Leo Janek Teil einer Base-Jumper-Szene war, in der Sprünge mit dem Fallschirm von hohen Gebäuden zur ultimativen Herausforderung gehören. Ist er bei solch einem waghalsigen Sprung ums Leben gekommen? Volles Risiko geht auch Nora Dalay: Sie hat das Interesse des attraktiven Fallschirmlehrers Jules Lanke (Albrecht Schuch) geweckt - (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 03.05.2015 Das Erste
    WDR - Faber
    SRF 1
    So 03.05.
    20:05 Uhr
    Das Erste
    So 03.05.
    20:15 Uhr
    ORF2
    So 03.05.
    20:15 Uhr
    Einsfestival
    So 03.05.
    21:45 Uhr
  • Folge 947 (90 Min.)

    „Kälter als der Tod“ ist der Titel des ersten Falles, den das neue Frankfurter Ermittlerteam Margarita Broich als Anna Janneke und Wolfram Koch als Paul Brix lösen müssen. Er – Paul Brix – ist der Neue mit langjähriger Erfahrung bei der Sitte in Frankfurt, sie – Anna Janneke – ist die Quereinsteigerin, die vorher die Polizei in Berlin psychologisch beraten hat. Er wohnt zur Untermiete bei einer alten Freundin (Zazie de Paris). Sie ist noch gar nicht so richtig angekommen in Frankfurt. An Ihrem ersten gemeinsamen Tag in der Frankfurter Mordkommission werden sie vom ebenfalls neuen Kommissariatsleiter Henning Riefenstahl (Roeland Wiesnekker) nicht gerade mit offenen Armen empfangen und gleichzeitig mit dem schrecklichen Mord an einer ganzen Familie konfrontiert. Am Tatort treffen sie auf den Paketboten Achim Lechenberg (Sebastian Schwarz), der die Polizei gerufen hat, weil ihm aufgefallen war, dass eine CD mit ein und demselben Titel in Endlosschleife im Haus lief. Schnell stellt sich heraus, dass ein Mitglied der Familie, die 17-jährige Jule (Charleen Deetz), und deren junge Nachhilfelehrerin Miranda (Emily Cox) fehlen. Waren sie Zeugen und sind geflohen, sind sie entführt worden, oder haben sie selbst etwas mit den Morden zu tun? Und was hat es mit der ominösen CD auf sich? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Es gibt viel zu tun für die neuen Frankfurter Kommissare Anna Janneke und Paul Brix. Die Ausstrahlung des zweiten Falles mit dem Titel „Hinter dem Spiegel“ ist im September geplant. Vom 13. April bis 24. Mai wird bereits der dritte Fall gedreht. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 17.05.2015 Das Erste
    HR - Janneke & Brix
    Das Erste
    So 17.05.
    20:15 Uhr
    ORF2
    So 17.05.
    20:15 Uhr
    Einsfestival
    So 17.05.
    21:45 Uhr
  • Folge 948

    Zimmermädchen Yasemin Akhtar stürzt im Treppenhaus eines Luxushotels zu Tode. Fremdverschulden oder nicht, fragen sich Lena Odenthal und Mario Kopper bei ihren Ermittlungen. Aber auch: Steht ihr Tod in Zusammenhang damit, dass der Politiker Joseph Sattler kurz zuvor in Suite 426 Sex mit Yasemin hatte? Sattlers Verwicklung in den Fall wird erstaunlich schnell publik und schadet nicht nur seinem persönlichen Ruf, sondern auch seinem aktuellen politischen Projekt. In Lena Odenthals Augen passt das alles ein bisschen zu gut zusammen. Ähnlich wie Sattlers Anwältin, seine Ehefrau Valerie, hält sie eine Intrige gegen den Politfunktionär für möglich. Wenn ja, hat die funktioniert, denn sowohl die öffentliche Meinung als auch Johanna Stern als Repräsentantin des LKA schießen sich auf Sattler als sexuellem Aggressor und möglichem Mörder ein. Lena dagegen glaubt, dass ihre forsche junge Kollegin sich instrumentalisieren lässt und konzentriert sich gegen alle Widerstände auf die Suche nach Sattlers Feinden. Angeregt durch die Vorkommnisse und Prozesse um den ehemaligen IWF-Präsidenten Dominique Strauss-Kahn, entfalten die Autoren Stefan Dähnert und Patrick Brunken sowie Regisseur Tim Trageser in „Roomservice“ das Bild eines Machtmenschen, der glaubt, sich in seinem Privatleben über Grenzen hinwegsetzen zu können und der Versuchung, ein Zimmermädchen als Freiwild für seine sexuellen Avancen anzusehen nicht widerstehen kann. Lena Odenthal und ihr Team erleben in ihrem 62. Fall aber auch, wie schnell dieser blinde Fleck zur Falle werden kann, wenn es zu einem rabiat geführten Machtkampf unter Einbeziehung der öffentlichen Meinung kommt. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 25.05.2015 Das Erste
    Das Erste
    Mo 25.05.
    20:15 Uhr
    Einsfestival
    Mo 25.05.
    21:45 Uhr