Sliders – Das Tor in eine fremde Dimension

    Sliders – Das Tor in eine fremde Dimension

    USA 1995–2000 (Sliders)
    Deutsche Erstausstrahlung: 09.11.1997 RTL

    Physikstudent Quinn Mallory experimentiert in seinem Keller und öffnet dabei ein Tor in andere Dimensionen. Er landet in einer parallelen Welt, die sich nur in wenigen, aber entscheidenden Details von der realen Welt unterscheidet. Es dauert nicht lange bis er dort auf sein anders Ich trifft. Das warnt ihn vor den Gefahren der neuen Erfindung. Vergeblich: seine Freundin Wade und Physikprofessor Arturo wollen der anderen Welt ebenfalls einen Besuch abstatten. Dabei gerät auch der abgehalfterte Soul-Sänger Rembrandt in den Dimensionsstrudel.

    Zunächst landet das Quartett in einem Amerika, in dem die Russen die Macht übernommen haben. Die Rückkehr der vier Sliders in ihre eigene Dimension erweist sich indessen als schwierig. Durch eine Fehlfunktion geraten sie auf eine Odyssee durch die unterschiedlichsten Parallelwelten. (Text: Premiere)

    Sliders – Das Tor in eine fremde Dimension auf DVD

    Sliders – Das Tor in eine fremde Dimension im Fernsehen

    So
    11.12.10:25–11:10RTL Nitro393.16Exodus – Teil 1
    10:25–11:10
    So
    11.12.11:10–11:55RTL Nitro403.17Exodus – Teil 2
    11:10–11:55
    So
    18.12.10:20–11:00RTL Nitro433.20Verbotene Zonen
    10:20–11:00
    So
    18.12.11:00–11:50RTL Nitro443.21Das Böse im Nebel
    11:00–11:50
    So
    08.01.10:25–11:10RTL Nitro453.22Giftige Fracht
    10:25–11:10
    So
    08.01.11:10–12:00RTL Nitro463.23Rache an Rickman
    11:10–12:00
    So
    15.01.10:30–11:15RTL Nitro473.24Gesang der Vampire
    10:30–11:15
    So
    15.01.11:15–12:00RTL Nitro483.25Ein himmlischer Slide
    11:15–12:00

    Sliders – Das Tor in eine fremde Dimension – Community

    Alexslider (geb. 1984) am 08.10.2016 19:48: Leider endete das Finale mit einem Cliffhanger. Man weiß bis heute nicht was mit Remmy geschehen ist. Die drei anderen mussten auf der Seher-Erde zurückbleiben. Eine Auflösung dieser Geschichte könnte es mit einer Fortsetzung/Reboot geben. Schau am besten mal auf meine Website. Da stehen Informationen zur #BringBackSliders-Petition. PS: Gern auch weitersagen :-)
    Mesut am 13.08.2016 19:11: Weiss jemand wie das Serien Finale ausging
    Alexslider (geb. 1984) am 02.07.2016 20:26: Ab 7. August läuft Sliders wieder im Fernsehen! RTL Nitro beginnt mit der Ausstrahlung!!
    Alexslider (geb. 1984) am 25.05.2016 22:21: Ihr wünscht euch eine Rückkehr der Sliders‬ auf den TV-Bildschirm? Mit neuen Abenteuern in fremden und aufregenden Dimensionen? Dann wäre es super, wenn ihr die #BringBackSliders-Petition unterzeichnen würdet: www.sliders-dimension.de/bringbacksliders
    Julia (geb. 1990) am 04.02.2015: Das ist viel zu lange her. Da haben wir Pech. Staffel 5 war grauenhaft. Ein totaler Verhau. Besser man hätte Staffel 4 anders enden (damit mein ich, wirklich enden) lassen.

    Sliders – Das Tor in eine fremde Dimension – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    88 tlg. US-Science-Fiction-Serie von Tracy Torme und Robert K. Weiss („Sliders“; 1995–2000).

    Der Physikstudent Quinn Mallory (Jerry O’Connell; ab der fünften Staffel: Robert Floyd) entdeckt eine Möglichkeit, dank einer Art Fernbedienung Reisen in Paralleluniversen zu unternehmen. Auf diesen begleiten ihn sein Professor Maximilian Arturo (John Rhys-Davies) und seine Freundin Wade Wells (Sabrina Lloyd), außerdem der Musiker Rembrandt „Crying Man“ Brown (Cleavant Derricks), der versehentlich mit hineingezogen wurde. Den Rückweg in ihre eigene Welt finden sie nicht mehr, und so landen die Freunde zwar immer in San Francisco, aber in Parallelwelten, denen unterschiedliche historische Entwicklungen vorausgegangen sind.

    In der dritten Staffel wird Prof. Arturo auf einer der Reisen getötet. Seinen Platz nimmt Maggie Beckett (Kari Wuhrer) ein, die mit dem Mörder verheiratet war. Sie jagen und finden ihn. Wade schafft es, nach Hause zurückzukehren. Die Reisen führen die Gruppe jetzt auch in andere Städte auf der ganzen Erde, die mittlerweile in verschiedenen Parallelwelten von den bösen Kromaggs beherrscht wird. In einer davon stößt Quinns Bruder Colin (Charlie O’Connell) dazu und nimmt mit den anderen den Kampf gegen die Kromaggs und die Suche nach seinen und Quinns wahren Eltern auf.

    Zu Beginn der fünften Staffel im Januar 2004 ist irgendetwas bei einer Reise schief gegangen, und die beiden Brüder sind weg. Colin ist einfach verschwunden, Quinn (ab jetzt gespielt von Robert Floyd) taucht wieder auf, steckt aber im Körper eines anderen, bei dessen Reise auch irgendwas nicht funktioniert hat. Außerdem reist die Wissenschaftlerin Dr. Diana Davis (Tembi Locke) ab sofort mit. In der letzten Folge geraten die Sliders in eine Welt, in der sie verehrt werden und ihre Reisen Thema einer Fernsehshow sind. Hier findet Rembrandt, letzter Verbliebener der ursprünglichen Gruppe, eine Möglichkeit, auf seine alte Erde zurückzukehren. Er bewaffnet sich mit einem speziellen Virus, durch das die Kromaggs besiegt werden sollen, und tritt die Reise an. Die anderen bleiben zurück, Rembrandts Schicksal bleibt offen.

    Lief sonntags, ab 2004 samstags nachmittags. Jede Folge war eine Stunde lang.

    Auch interessant …