Deutsche Erstausstrahlung: 19.04.1993 Das Erste

    Die Serie spielt in München Giesing-Au. Gabi (Saskia Vester) ist Kaminkehrermeisterin und übernimmt nach dem Tode ihres Vaters dessen Kaminkehrerbetrieb in München. Ihr „unterstehen“ fortan ein Geselle Theo Kowalski (Michael Lerchenberg) und der Lehrling „Siggi“ (Michael Schreiner) – welcher zuvor jahrelang auf einem Schiff unterwegs war. Und so entstehen zwischen der neúen Meisterin und ihrem Gesellen allerhand Rivalitäten – außerdem wandelt Theo ständig erfolglos auf Freiersfüssen und befindet sich in permanenter Geldnot. Letztendlich trifft Gabi einen Freund aus Jugendtagen wieder und verliebt sich in diesen. Sie geht zurück aufs Land und endlich kriegt Theo seinen eigenen Bezirk … (Text: Marile)

    Rußige Zeiten – Community

    Daniela (geb. 1980) am 18.06.2007: Wann kommt Rußige Zeiten wieder im Fernsehen dran?
    Dirk Bayer (geb. 1964) am 12.08.2005: Einfach eine tolle Fernsehserie und sollte ruhig noch einmal im Fernseh zu sehen sein - musss ja nicht umbedingt BR sein.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. dt. Familienserie von Albert Sandner, Regie: Michael Braun.

    Nach dem Tod des Kaminkehrermeisters Schlumberger übernimmt seine Tochter Gabi (Saskia Vester) probehalber für ein Jahr seinen Bezirk, den Münchner Arbeiterstadtteil Au. Ihr erfahrener Kollege Theo Kowalski (Michael Lerchenberg) hatte fest damit gerechnet, dass er das Geschäft bekommt, und macht ihr das Leben schwer. Der Lehrling Siggi Lechleitner (Michael Schreiner) steht zwischen den Fronten. Am Ende des Jahres kann Gabi feiern: Sie darf den Bezirk dauerhaft übernehmen. Trotzdem überlässt sie ihn Theo.

    Die einstündigen Folgen liefen am Vorabend.

    Auch interessant …