Polizeibericht

    Polizeibericht

    USA 1966–1970 (Dragnet)
    Alternativtitel: Fall Johnson aufgeklärt

    Klassische, cool gestaltete Krimiserie mit dokumentarischem Touch. Zwei harte Bullen (Sgt. Joe Friday und Officer Bill Gannon) ermitteln für das Mord-Dezernat von Los Angeles. (Text: Andreas Butter)

    Fortsetzung als Polizeibericht (1989)
    Fortsetzung von Dragnet

    Polizeibericht auf DVD

    Polizeibericht – Community

    Michael Asad (geb. 1954) am 13.02.2006: Polizeibericht war wirklich cool, wenn auch unheimlich reaktionär und konservativ! Gerade Harry Morgan in der zweiten Hauptrolle der Serie war unschlagbar! Und die Titelmusik! Vor der konnte man mehr Angst bekommen als vor den Gangstern!!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1968–1969 (ARD); 1989–1991 (RTL). 98 tlg. US Krimiserie von Jack Webb und Richard Breen („Dragnet“; 1951–1970).

    Nüchtern klärt Police Sergeant Joe Friday (Jack Webb) Kriminalfälle unterschiedlichster Art auf. Beim Zusammentragen der Beweise wird er von Officer Bill Gannon (Harry Morgan) unterstützt.

    Die Fälle basierten auf wirklichen Akten der Polizei von Los Angeles, die für die Serie eng mit Produzent, Regisseur, Autor und Hauptdarsteller – in Personalunion Jack Webb – zusammenarbeitete. Webb kommentierte als Off-Sprecher seine Arbeit und informierte nach erfolgreich aufgeklärtem Fall über das später erfolgte Gerichtsurteil.

    In den USA lief die Serie ursprünglich 263 Folgen lang von 1951 bis 1959 in Schwarz-Weiß. Schon damals spielte Webb den Joe Friday, jedoch mit anderen Partnern. Ab 1967 kam die Serie mit 98 neuen Folgen, jetzt in Farbe, zurück ins Programm. In Deutschland waren nur die Folgen ab 1967 zu sehen, und auch davon zunächst nur 16 Folgen im regionalen Vorabendprogramm der ARD. Die weiteren Folgen liefen erst 20 Jahre später bei RTL. Dennoch kannten die deutschen Zuschauer das Konzept der nüchternen und halbdokumentarischen Schilderung bereits, da seit 1958 die originalgetreue Kopie Stahlnetz lief, die sogar den Originaltitel Dragnet übersetzte, weshalb das Original später anders genannt werden musste. Komponist der berühmten Titelmusik (die Stahlnetz auch übernommen hatte) war Walter Schumann, das Ray Anthony Orchestra spielte sie und kam damit in die Top 10 der amerikanischen Charts. Nur drei Monate, nachdem RTL die letzte Folge der Serie gezeigt hatte, startete dort eine Neuauflage aus dem Jahr 1990 unter gleichem Titel.

    Jede Folge war eine halbe Stunde lang.

    Auch interessant …