Deutsche Erstausstrahlung: 16.05.1976 ZDF

    Paul (Thomas Hammer) hat oft Ärger mit den Eltern. Zum Glück gibt’s Paulinchen (Yella Rottländer) – jedenfalls in seiner Phantasie. Sie entführt ihn in ein Land, in dem Rechnen verboten ist. Paul ist begeistert. Nach einer ersten Enttäuschung überreden sie einen Polizisten (Eugen Werber), sie mit ihrer Beschwerde zum „Großen General“ zu lassen. (Text: Funk Uhr 20/1976)

    Paul und Paulinchen – Community

    Peter (geb. 1966) am 04.08.2009: Ich erinnere mich auch schwach an jenen Sonntag, als "Paul und Paulinchen" als "wieder was Neues" kam (die Woche davor lief nämlich "Karlsson vom Dach") Was war eigentlich die genaue Handlung?? Würde mich freuen, wenn da jemand Genaueres wüsste. Ich erinnere mich nur an so einen Vogelhändler mit Käfigen auf dem Rücken geschnallt, innerhalb diesem Phantasieland. Der verstand sich mit den Kindern wohl ganz gut, sagte noch so als er weiter musste: "Vielleicht sehen wir uns mal wieder!" Und dann trafen sie sich auch wieder, auf so einer Art Polizeitwache. Und dann wurde es boshaft. Die Polizisten so: "Ach, jetzt haben wir auch unseren langesuchten Vogelhändler!!!" Und man sah nun, wie dieser nun ganz traurige Vogelhändler eingesperrt wurde, aus welchem Grund auch immer. Aber damals hatte ich Sinn und Kontext nicht so richtig verstanden, wie bei Karlsson. Mals sehen, vielleicht weiß ja jemand mehr darüber.
    Walter Popp (geb. 1961) am 01.08.2006: Natürlich kann ich mich noch sehr gut an Paul und Paulinchen erinnern. Ja, ich geb es zu, in Paulinchen war ich damals richtig verliebt und immer wenn ich mal nicht weiter wusste, habe ich mir so eine Freundin gewünscht. Denn sie wusste ja immer einen Rat. Würde zu gerne wissen, was sie heute macht.
    Jürgen (geb. 1967) am 19.06.2003: Ich habe heute (Juni 2003) zufällig im Focus von einer 38jährigen Hausfrau namens Yella Rottländer gelesen, die an irgendeinem Fitnessprogramm teilnimmt. Irgendwie kam mir dieser Name bekannt vor; ich habe dann mein Gedächtnis (und das Internet :-) angestrengt: Es war die Serie Paul und Paulinchen, die ich damals gesehen habe und von der ich den Namen kannte. Yella Rottländer war Paulinchen; und langsam kommt die Erinnerung wieder, wie fasziniert ich damals davon war.
    Axel Schneider (geb. 1968) am 12.06.2002: Die Serie "Paul und Paulinchen" habe ich geliebt! Paul war ja mein großes Vorbild: Immer einen Zehn-Mark-Schein in der Tasche und modisch auf der Höhe (der trug nämlich grundsätzlich nur Jeans und ein weißes T-Shirt). Außerdem hatte er eine geheimnisvolle Freundin (mit dem gleichen Jeans- Tick). Schade, dass es anscheinend nicht viele Leute gibt, die sich noch an diese Serie erinnern.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    6 tlg. dt. Kinderserie.

    Der kleine Paul (Thomas Hammer) flüchtet mit seiner erfundenen Freundin Paulinchen (Yella Rottländer) in Fantasiewelten. Die Folgen waren jeweils 25 Minuten lang.