Die Handlung der brasilianischen Telenovela bietet einen Einblick in das Leben des weltberühmten Bezirks von Rio de Janeiro, der Copacabana. Hier ist der Sitz der Firma von Antenor Cavalcanti. Der größte Teil der Geschichte spielt in dem exklusivsten Hotel der Antenor-Kette, in dem Hotel auf der Promenade Atlântica. In der Leitung der Hotelkette finden wir neben Antenor zwei ambitionierte junge Männer: Daniel Bastos und Olavo Novaes. Da Antenor in einem Unfall seinen einzigen Sohn verlor, wollen Daniel und Olavo Nachfolger ihres Chefs werden und stehen deshalb miteinander in einem ewigem Kampf, und das nicht nur geschäftlich, sondern auch in der Liebe. Auf einer Reise lernt Daniel die wunderschöne Paula kennen, und die beiden verlieben sich ineinander auf den ersten Blick. Aber Paula weiß noch nicht, dass sie irgendwo in der Welt eine Zwillingsschwester hat … 

    Im Laufe der Geschichte fließt das Leben der Armen und Reichen der Copacabana immer mehr zusammen. Die Serie behandelt auch wichtige soziale Themen Brasiliens; in den Figuren von Rodrigo und Tiago erscheinen schwule Jugendliche zum ersten Mal als wichtige Figuren in einer sogenannten „8-Uhr-Novela“. In der neuen Produktion des Fernsehsenders Rede Globo werden neben den Schönheiten der Copacabana auch deren Schattenseiten gezeigt, wie der Sextourismus auf dem Urlaubsgebiet. Interessant ist in der Besetzung, dass die berühmteste brasilianische Telenovela-Schauspielerin, Glória Pires diesmal nur in einer Nebenrolle erscheint.

    Paraíso Tropical ist 2007 die beliebteste Telenovela in Brasilien und in Portugal. (Text: NN)

    Cast & Crew